Infotafel für Ziegenweide

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Infotafel für Ziegenweide

      hallo liebes forum!

      vor ca 3 monaten bin ich mit meinen ziegen umgezogen. sie haben sich gut eingelebt, soweit alles bestens. allerdings gibt es an der weide sehr viel mehr "publikumsverkehr", was als abwechslung ja erstmal ganz nett ist.aber die leute füttern halt auch. schon nach den ersten wochenenden (an denen besonders viel los ist), liefen die ziegen bei jedem passanten meckernd zum zaun und ich habe ein schild mit der aufschrift "nicht füttern!" aufgestellt. (ein "bitte" halte ich für überflüssig) es scheint nun auch weniger geworden zu sein doch habe ich noch einmal den bock erwischt, wie er auf einem stück brot kaute und gestern lagen blumenkohlblätter!!! herum.

      die überlegung ist nun, eine tafel aufzustellen, die das problem verständlicher macht und ich überlege, welche variante wohl am besten wäre:
      - eine allgemeine informationstafel mit fokus auf den pansen eines wiederkäuers
      - eine auflistung der lebensmittel, die ich schon auf der weide gefunden habe und die erklärung des jeweiligen gefahrenpotentiels
      - eine tafel, die son moralisches ding draus macht... "ziegen hatten schon bauchschmerzen"... "fettleibigkeit"... "leberprobleme"... "wer füttert, zahlt die tierarztkosten"

      was meint ihr, würde am besten angenommen werden? das es immer vollidioten geben wird, ist schon klar. auf der benachbarten schafweide habe ich eine frau angesprochen, die (ich dachte) brot samt tüte hineingeworfen hat. antwort: "nein, nein, das waren NUR ganz trockene kekse"!

      vielleicht habt ihr ideen? lg. kosinus.
    • Re: Infotafel für Ziegenweide

      Mhm, so´n ähnliches Problem hatten wir bei uns auf der Koppel auf der unser Pferd steht.
      Kinder fütterten sogar Schokolade, da ist mir dann doch die Hutschnur geplatzt. Vor allem die Aussage man hätte es ihnen erlaubt (auf Nachfrage hieß es dann die Mama hat´s erlaubt) hat mir so ein wenig den Magen übersäuert.

      Seit kurzem hängt nun ein von uns gefertigtes Schild am Zaun auf dem auf der einen Seite ein glückliches Pferd ist und auf der anderen eines das sich den Bauch hält. Drunter steht "bitte nicht füttern, wir bekommen sonst Bauchweh".
      Ob´s daran liegt.. keine Ahnung, aber wir haben seither niemanden mehr gesehen der auch nur versucht sein Zeug bei unserem und den anderen Pferden los zu werden :)
      Jeder Tag ist ein Geschenk.
    • Re: Infotafel für Ziegenweide

      Ja...so ein ähnliches Schild habe ich an meiner stark frequentierten Pferdeweide auch aufgehängt:

      Ein Komik-Pferd, was mit Bauchweh auf dem Rücken liegt und darunter dann einen großen Deckeleimer für gutgemeinte Futterspenden. Seither können wir uns vor Brot nicht retten und sind jedesmal froh, das der Schluntz nicht gefüttert wurde!

      Wenig, dafür große Schrift...Bauch in rot (wie bei Max und Moritz)...netter Ton...seither ist unser Problem gelöst.
    • Re: Infotafel für Ziegenweide

      Hallo, es wäre doch möglich den Text von Warntafeln aus dem Pferdebereich, die es bereits gibt einfach passend abzuwandeln.
      Es sollte schon ein wenig mehr Information enthalten sein, als nur der Hinweis auf Bauchweh. Zum Beispiel dass diese Tiere ein empfindliches Magensystem haben und das Füttern mit ungeeignetem Futtern tödlich enden kann. Dass sie von ihrem Besitzer mit Allem gut versorgt werden, was sie benötigen, und dass Füttern über den Zaun bei ihnen auch zu Verletzungen führen kann, da sie sich dann streiten und die Hörner einsetzen. Wenn solch ein Text knapp und freundlich ist, dann sind Passanten durchaus an solchen Aufklärungen interessiert. Eine Freundin hat das bei ihren Ponies und Ziegen erfolgreich gemacht, und hat auch angeboten nach Vereinbarung mal eine erklärende Führung zu machen. Das wurde gut angenommen und die Leute waren erstaunt, dass Schnitt von Thuja z.B. giftig ist...dass Salat für Ziegen nicht geeignet ist, und dass Brotfütterung bei Ponies zum echten Problem werden kann. Seitdem hat sie Ruhe. Ein Nachbar hier mit Eseln hat "Füttern streng verboten" am Zaun und immer wieder erwischen wir einen anderen Nachbarn mit altem Brot am Zaun. Er war landwirtschaftlicher Helfer sein Leben lang und meint, er wüsste Bescheid, für ihn würde diese Tafel nicht gelten!
      Ihm würde eine solche Führung mit pädagogischem Geschick wohl eher helfen ;)
      Gruß Marion
      Wenn dieZiege nicht spricht, so liegt es daran, dass sie nicht sprechen will.
      Afrikanisches Sprichwort
    • Re: Infotafel für Ziegenweide

      hi

      pepper hat mal so ein passendes schildchen verfasst

      <!-- l --><a class="postlink-local" href="http://www.ziegen-treff.de/forum/viewtopic.php?f=2&p=134078">viewtopic.php?f=2&p=134078</a><!-- l -->
      Herrchen unser, der du bist am Hofe; geheiligt werde deine weide; das astwerk komme, unser Wille geschehe, wie im stall so auch auf der Weide; Uns're täglichen Kräuter gib uns heute; Und vergib uns unsere Schuld, wenn wir hopsen auf nachbars Weide; führ uns also nicht in Versuchung, sondern Erlöse uns von dem Astwerkmangel....so is'es .
    • Re: Infotafel für Ziegenweide

      Ich habe die Erfahrung gemacht, dass gerade die Leute, die füttern wollen die Schilder mit viiiieeeel und kleiner Schrift gerne "übersehen". #ka#
      Klar, wäre mehr Info gut...doch der Mensch neigt ja bekanntlich zur Bequemlichkeit...und Info, die man nicht vorgekaut...d.h. kindgerecht serviert bekommt ist meistens Perlen vor die Menschen geworfen.

      Drastische Worst-case-Szenarien dagegen verfehlen ihre Wirkung nur selten (mein "Bauchweh"-Pony ist TOT dargestellt.

      Aber zum Glück steht es ja jedem frei, seine eigenen Erfahrungen zu machen und sich durch die unterschiedlichen Schilder durchzutesten :)

      Edit: Danke Bunny!
      Der text von Pepper ist ausgesprochen nett geschrieben- würde mich auch ansprechen. Wenn es dann auch wirkt- umso besser!
    • Re: Infotafel für Ziegenweide

      Mhm, ich habe die Erfahrung gemacht das weniger Text mehr ist, gerade bei Kidds hört´s dann nach der ersten Zeile schon auf.
      Was mir noch eingefallen ist, bei meinen Schafen hängt auch ein Schild auf dem steht "wenn ihr uns essen wollt füttert uns nicht mit so nem Mist!"
      Und daneben bildlich dargestellt halt der ganze Schrott den ein Schaf im allgemeinen nicht gut verträgt *oops*

      Seither kann ich mich über Speiseabfälle auf den Schafskoppeln auch nicht mehr beschweren, dafür hängt immer mal wieder ne Tüte Trockenbrot am Zaun den dann meine Kaninchen über den Winter mit den Gänsen und Enten wegputzen #daumen_hoch*
      Jeder Tag ist ein Geschenk.
    • Re: Infotafel für Ziegenweide

      danke für die antworten.

      stimmt, das thema gabs ja schonmal. ich finde den text von pepper auch ganz gut, nur halt ein bißchen lang. so ähnlich werde ich es mal versuchen.

      kinder ohne ihre eltern habe ich nicht so oft an der weide. dafür ist sie wohl zu weit draußen. aber es ist halt ein beliebter rad- und gassiweg, der auch von allseits beliebten pseudotierschützern genutzt wird. die klettern schon mal über den zaun, um zu sehen, ob die tiere wasser im stall haben. der benachbarte schafbesitzer sei ein tierquäler, weil er wohl nicht gleich mit dem helicopter eingeflogen kam, als einer der böcke lahmte... und dieselben leute schmeißen die tiere mit futter zu! wir leben doch echt nicht gerade in nachkriegszeiten, wo es nichts gibt und futter immer gut ist und hauptsache viel!
    • Re: Infotafel für Ziegenweide

      Zum Glück habe ich dieses Problem (noch) nicht.

      Doch habe ich bei Bekannten ein (so finde ich) gutes Schild gesehen und würde es auch so machen, wenn trotz meines Schildes gefüttert würde.

      Ein Foto einer toten Ziege, da drunter: zu tode gefüttert durch gut gemeinte Falschfütterung. Wollen SIE der Mörder sein?

      Viel Text wird meist nicht gelesen.

      Ich habe ein Schild drangemacht, das Füttern streng verbietet und der Bereich Web cam überwacht wird (was nicht so ist). Futterspenden dürfen an den Zaun gehängt werden.

      Bisher habe ich noch nie Futterüberreste gefunden und alle sind gesund und munter. Ab und an hängt mal ein Tütchen mit Brot oder Äpfel. Es sind aber bei mir in der Regel auch meist die selben Hundespaziergänger die täglich vorbei laufen. Selten sind es mal Fremde.

      VG Anja
    • Re: Infotafel für Ziegenweide

      Ich habe an unseren Zaun, zu der "Publikumsseite" hin, einen Tennisplatzsichtschutz hin gemacht.
      Der Zaun ist 2m hoch, die Tennisblende auch.
      Da man jetzt das GEsicht an den Zaun drücken muß um überhaupt was zu sehen, ist's jetzt
      uninteressant.
      Nachdem bei uns im Ort 3 Ziegen tot waren, weil irgendein Schwachmat Eibe über den Zaun geworfen
      hat, geh ich das Risiko gar nicht erst ein.
    • Re: Infotafel für Ziegenweide

      "Anni71" schrieb:


      Viel Text wird meist nicht gelesen.



      stimmt leider...aber meistens wird auch sehr wenig text nicht gelesen....

      wie soll ein spaziergänger, der von den entlaubungstrupp's keine ahnung hat sonst kapieren warum er nicht füttern darf?

      dein foto mit einer toten ziege und knappen text finde ich zwar gewagt - aber gut *fg* und dürfte bei den meisten menschen wirken.

      nur sollte man bei regem puplikumsverkehr daneben (neben der warntafel) ein täfelchen anbringen, das etwas mehr zum pansen bzw der ernährung für ziegen erklärt *fg* .......der mensch ist ja neugierig WARUM füttern verboten ist.
      Herrchen unser, der du bist am Hofe; geheiligt werde deine weide; das astwerk komme, unser Wille geschehe, wie im stall so auch auf der Weide; Uns're täglichen Kräuter gib uns heute; Und vergib uns unsere Schuld, wenn wir hopsen auf nachbars Weide; führ uns also nicht in Versuchung, sondern Erlöse uns von dem Astwerkmangel....so is'es .
    • Re: Infotafel für Ziegenweide

      Hallo Zusammen,
      mit meinen Ziegen hab ich die Probs weniger da sie nicht an stellen stehen wo zu viele Leute laufen, aber es gibt einen Alpaka Halter hier und der hat nur gedruckt: Nicht Füttern Kolik Gefahr.
      Wir leben auf dem Land und Kolik ist ein Wort das die Leute verstehen, eer kommt super zurecht damit.
      Alles Liebe aus der Eifel,
      Uli
      PS: Die Natur ist der Balsam gegen die Leiden, die alle jene verursachen, die die Natur misshandeln.
    • Re: Infotafel für Ziegenweide

      Hallöchen,

      jaja, das liebe Thema Fremdfütterung... das wird wohl immer aktuell bleiben. Ich hab auch von meinen damaligen Schildern, die hier schon erwähnt wurden, Abstand genommen und neue mit weniger Text verfasst:

      FÜTTERN VERBOTEN!
      Falsches Futter kann, auch wenn es gut gemeint ist, zu schweren, lebensbedrohlichen Verdauungsstörungen und Vergiftungen führen. Jegliches Füttern der Tiere ist daher hiermit strengstens untersagt!
      (Auch kein abgerissenes Gras!)

      Danke für Ihr Verständnis.


      Damit es auch wirklich auffällt, am besten auf knallrotes Papier drucken, laminieren und an den Zaun nageln. Weißes Papier scheint zu unauffällig zu sein. Letztens kam ich gerade mit dem Fahrrad zur Koppel, als ein älterer Herr mit seinem Enkelkind vor dem Zaun stand und seelenruhig dabei zusah, wie der Kleine Gras abrupfte und es meinen Ziegen reichte. Und der Mann stand direkt vor dem Schild! #daumen_runter#

      Wer mir durch meine Tiere schaden will, wird das tun, egal, ob da ein Schild hängt oder nicht. So kranke Leute gibt es leider. Deswegen begegne ich den Leuten, die ich mit und bei den Ziegen treffe, immer nett und freundlich, damit ich möglichst viele Menschen auf meiner Seite habe. Ich denke, das ist die beste Variante, unangenehmen Zwischenfällen durch Fremdeinwirkung vorzubeugen. So ziemlich alle Leute, die nichts mit Tieren zu tun haben und ab und zu mal vorbeischauen, zeigten sich bis jetzt sehr verständnisvoll und freundlich, wenn ich ihnen erklärt habe, warum ich nicht will, dass sie meine Ziegen füttern. Und der "Mann von gegenüber", der früher immer mal ein paar Äpfelchen von seinem Garten aus in die Koppel warf, lässt das jetzt auch bleiben, wo ich das Schild am Zaun hängen habe.

      Inzwischen hat es sich sogar so weit im Dorf herumgesprochen, dass ich zwei Zwergziegen habe, dass ab und zu ein Bauer bei uns klopft und uns eine Plastiktüte mit Küchenabfällen gibt mit den Worten: "Da könnt ihr mal gucken, was ihr für die Ziegen brauchen könnt." Ich find das total süß, auch wenn meistens nichts Brauchbares dabei ist. ;) Lieber so als dass er das Zeug einfach über den Zaun schmeißt! Das ist der Vorteil, wenn man auf dem Dorf wohnt - es kennt jeder jeden :D

      Viele Grüße,
      Lisa
      When life gives you a hundred reasons to cry, show life a thousand reasons to smile. :)
    • Re: Infotafel für Ziegenweide

      Hallo

      Meine Warnschilder sehen so aus:

      [attachment=3]<!-- ia3 -->Warnschild 1.jpg<!-- ia3 -->[/attachment]
      [attachment=1]<!-- ia1 -->warnschild 2.jpg<!-- ia1 -->[/attachment]
      [attachment=2]<!-- ia2 -->warnschild 3.jpg<!-- ia2 -->[/attachment]
      [attachment=0]<!-- ia0 -->warnschild 4.jpg<!-- ia0 -->[/attachment]

      Jeweils DIN A4 groß und einlaminiert. Hängen abwechselnd alle 2 Meter am Zaun. Aber bekomme trotzdem hin und wieder mit, dass sie Ziegen gefüttert werden... Sogar schon Fisch lag direkt unterm "Nicht Füttern" Schild!

      Liebe Grüße Kim und die Owinger-Zwergziegen :)
      Bilder
      • Warnschild 1.jpg

        134,13 kB, 601×396, 299 mal angesehen
      • warnschild 3.jpg

        247,82 kB, 640×480, 287 mal angesehen
      • warnschild 2.jpg

        109,12 kB, 516×343, 284 mal angesehen
      • warnschild 4.jpg

        112 kB, 360×480, 284 mal angesehen
      &quot;Telling the true and making someone cry is better than telling a lie and making someone smile&quot;
      Paolo Coelho
    • Re: Infotafel für Ziegenweide

      hallo kosinus,
      ich habe sehr gute erfahrung gemacht mit folgendem text
      ( ein Din A4 zettel in auffälliger farbe, grosse, gut lesbare schrift, laminiert und dadurch wetterfest)

      LIEBE TIERFREUNDE !

      DIESE ZIEGEN WERDEN VON IHREN BESITZERN MERHFACH AM TAG BESUCHT
      UND MIT ALLEM VERSORGT, WAS SIE BRAUCHEN.
      IHR GUT GEMEINTES FUTTER ÜBER DEN ZAUN VERURSACHT FUTTERNEID UND RANGKÄMPFE UND
      ERHÖHT DADURCH DIE VERLETZUNGSGEFAHR.
      BITTE FÜTTERN SIE DIESE ZIEGEN NICHT.

      VIELEN DANK !

      ich hatte vorher regelmässig eimerweise (!) lecker futter ( schimmelliges brot, kohlreste, salat...) übern zaun geworfen bekommen, dann war ruhe. die leute MEINEN ES JA NUR GUT, haben keinen schimmer und denken nicht nach.
      aber nach diesem schild war ruhe mit dem blödsinn.

      viel erfolg !
      wünscht cornelius
    • Am Anfang haben alle Schilder an unseren Weiden nichts genützt, gefüttert wurde trotzdem.
      Manche haben wir erwischt und gefragt ob ich dann bitte auch immer Ihre Haustiere, wenn vorhanden füttern soll.
      Andere haben einfach Abfall in die Weiden gekippt, da habe ich richtig böse Schilder wegen "Tierquälerei geschrieben.
      Einige wurden regelmäßig abgerissen.
      Wenn die Tiere auflaufen habe ich das Problem Tierarztkosten oder Tod.
      Ein Schafslamm hat das in einem Jahr nicht überlebt- leider.
      Ich nehme gern mal die Kinder mit zu den Ziegen rein.
      Zum Füttern gebe ich Ihnen mal einen Zweig was sie fressen dürfen und sage dazu das nicht alles fressbar ist.
      Die Kinder sind dann sehr aufmerksam.
      Alles andere rede ich gleich aus, denn sonst sind Sie vorher da und füttern verbotenes.
      Beim Rot- und Damwild stehen alle 20 m ein Schild von "Füttern verboten- Wildtiere".
      Man muß sich wundern wer da alles nicht lesen kann.
      Zentnerweise Kastanien werden am Tag angeschleppt.
      Anstatt die dem Verantwortlichen zu übergeben wir fleißig reingeworfen.
      Dann ärgert man sich sehr oft über die Dummheit der Leute.
      Einen schönen Tag wünscht Ilona :)
    • Mir gefällt das Schild, Alex- dennoch bin ich heilfroh, dass mein Ziegengelände doch für fremde Menschen unerreichbar ist. Unsere Hunde würden heftigst anschlagen, wenn dort Publikumsverkehr wäre.

      Bei solch exponierten Lagen mit vielen Menschen (auch Feriengäste?) würde ich mein Ziegengelände sichern wie Fort Knox. Da käme dann auch ein doppelter Zaun in Frage, dass garnichts mehr ins Gelände per 'Drüberwerfen' gelangen könnte. ( Quasi mit einem Grünstreifen dazwischen, ich glaube , vor Jahren ist diese Idee auch mal hier im Forum erörtert worden)

      Gegen die Dummheit der Menschen ist leider kein Kraut gewachsen und der Fütterungszwang wird den Kindern ja schon in Streichelzoos beigebracht...

      Schönes Wochenende wünscht die Elli, die in Kindertagen säckeweise Kastanien zu HARIBO schleppte... ^^