Milchleistung geht stetig zurück

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Milchleistung geht stetig zurück

      Hallo Ziegenfreunde,
      ich habe zwar schon die Suchfunktion benutzt, komme aber trotzdem nicht wirklich weiter mit meinem Problem.
      Deshalb mache ich mal ein neues Thema auf.

      Ich habe seit Anfang August eine Milchziege (TWZ/Nubier Mix), von April bis zur Übernahme hat sie ein Lamm versorgt.
      Angefangen habe ich mit 1.6 l/Tag, trotz widriger Umstände am Anfang :-o :-o , mittlerweile steht sie ja super still ...
      In Abständen von jeweils einem Monat sank die Milchleistung kontinuierlich: also Anfang Sept. 1,5 l / Anfang Oktober 1,2 l / Anfang November 0,9 l.
      Gestern waren es gar nur noch 0,8 l X(

      Die Ziege ist top gesund, gut beieinander - also nicht dünn, hat schönes glänzendes Fell und entwurmt habe ich sie auch erst vor Kurzem.

      Zu fressen gibt es Heu, Weide, Äste, Blattwerk, dann insgesamt 500 g Kraftfutter über den Tag verteilt (Mischung aus Weizen, Quetschhafer, Sonnenblumenkerne, Weizenkleie).
      Vorher auch noch Gerste, im Moment jedoch nicht, da nicht beim Bauern verfügbar.
      Neuerdings, obwohl ungern, gibt es noch ca. 50 g eingeweichte Melasseschnitzel-hilft aber auch nicht wirklich.

      Der eine Liter würde mir ja reichen, aber ich fürchte, die Milchleistung geht noch weiter zurück, das wäre dann nicht so toll ....
      Aber ich kann sie doch nicht sinnlos mit Getreide vollstopfen.

      Ich freue mich auf ein paar Ratschläge.
      LG vom Lolinchen
    • Hallo Lolinchen,
      das ist ganz normal, weil seitens der Nazur das Kitz jetzt alt und selbstängig genug ist, sich selber zu versorgen.
      Das heißt die Milchleistung geht stetig zurück, weil kein Bedarf für das Kitz mehr da ist und es zu dieser Zeit abgewönt wird.
      Was auch ein Nachteil für uns ist, weil es weniger Milch gibt.
      Beim nächsten Kitz steigt dann die Milchleistung wieder an.

      Liebe Grüße
      Martin
    • Hallo Lolinchen,
      wie Martin schon geschrieben hat, es ist ganz normal.
      Ich habe bei meinen Ziegen das Melken letzte Woche eingestellt. So haben die Ziegen und ich auch bis zum Frühjahr Urlaub vom Melken ^^
      Milch gibt es dann wieder im Frühjahr wenn die Ziegen das frische Gras fressen - ich werde sie dieses Jahr nicht decken lassen.
      Du kannst weiter melken und schauen ob sich die Menge einpendelt oder die Ziege trocken stellen.
      Lieben Gruß
      Meli
    • Ja, das ist normal. Wir werden unsere Ziegen auch nächste Woche trocken stellen. Obwohl viele noch gut Milch geben ist ein Rückgang im Herbst trotzdem zu sehen.
      Ich weiß nicht, ob Deine wieder tragend ist. Dann wäre es noch normaler, dass sie weniger Milch gibt. Es kann sein, dass sie weiterhin Milch gibt, aber das sich das irgendwo zwischen 0,4-0,8 l einpendelt. Nun würde ich an Deiner stelle aber abwägen, ob es Sinn macht 500 g Kraftfutter in die Ziege zu geben und dafür nur eine Pfütze Milch zu bekommen.

      Falls sie nicht tragend ist, dann melk sie so lange, bis es sich wirklich nicht mehr lohnt. Tiere die dran gewöhnt sind, kann man sogar durchmelken bis ins nächste Jahr. Ist sie aber tragend, dann stell sie trocken und gönn ihr eine Pause. Dann geht es im nächsten Jahr weiter, wenn das Kitz da ist bzw. abgesetzt wird. Weißt Du, ob sie von ihrem Vorbesitzer auch immer um die Zeit trocken gestellt wurde?

      Jassi
    • Meli schrieb:

      Milch gibt es dann wieder im Frühjahr wenn die Ziegen das frische Gras fressen - ich werde sie dieses Jahr nicht decken lassen.

      Ich hoffe, Ihr kriegt Euch bei meiner Frage wieder ein vom Lachen - aber irgendwie stehe ich auf dem Schlauch #wb# #wb# #wb#
      Also : Wenn ich die Ziege trockenstelle, dann gibt sie wieder von ganz allein Milch im Frühjahr ?? Ohne gedeckt zu sein ?
      Hier scheine ich trotz Abitur eine Bildungslücke zu haben ..... 8o 8o Da wird ja allerlei Unsinn gelehrt, aber die wichtigen Fragen im Leben scheinen nicht behandelt zu werden #schlafen#

      Meine Ziege hatte ja im Frühjahr 2014 die Lämmer und ich wollte sie mal ausruhen lassen bzw. einfach nur weiter melken, da ich ja für den Eigenbedarf mit der Käseherstellung begonnen habe.
      LG vom Lolinchen
    • Hallo Lolinchen,
      also, es ist so, dass Milchziegen in der Regel jedes Jahr gedeckt werden, weil man sie eben für die Milch hält, sprich zum melken. Ohne Lämmer (für die die Milch ja eigentlich ist), keine Milch bzw. nicht viel. Wenn Du Deine Ziege ein Jahr ruhen lassen willst, dann hast Du auch keine Milch. Zum decken wird es jetzt schon fast zu spät sein. Es gibt Ziegenhalter, die melken ihre Ziegen (mit entsprechend ausgelegter Fütterung) das ganze Jahr über, ohne sie neu decken zu lassen. Das kann man meines Wissens nach ca 2-3 Jahre so machen, dann muss man sie wieder zulassen, da sie dann in ihrer Milchleistung immer schlechter werden.
      Werden die Ziegen im August/September (Milchziegen sind meist saisonal brünstig, dh. von Juli-Oktober) gedeckt, dann fahren sie ihre Leistung von allein hinab, so dass man sie spätestens im November trocken stellt, dh nicht mehr melkt. Wenn dann im Januar-April die Lämmer kommen kann man die überschüssige Milch selbst verwenden bzw. setzt die Lämmer ab und nimmt die ganze Milch zum Beispiel zur Käseherstellung. Tiere die es gewohnt sind ab November nicht mehr gemolken zu werden, stellen sich nach und nach selber trocken. Das Futterangebot ist auch jetzt nicht mehr so eiweißreich (kein frisches Grünzeug), so dass die Milch langsam runter gefahren wird.

      Meli erwähnt, dass sie im Frühjahr ihre Ziegen ungedeckt wieder beginnt zu melken. Das kann man probieren. Das frische Futter regt zumindest an. Aber es kann mitunter lange dauern, bis eine gute Milchleistung erreicht wird. Meist bleiben sie stark zurück. So ganz von alleine passiert da aber meist nichts. Zweimal am Tag das Euter angeregt klappt es hin und wieder. Wir machen es mit Ziegen so, die entweder verlammt haben oder nicht tragend geworden sind. Manchmal klappt es, manchmal nicht. Bei hundert Ziegen fällt das nicht so ins Gewicht. Bei einer wohl schon.

      Also entweder melkst Du jetzt weiter und nimmst das was kommt (wird wohl zu wenig sein, um Käse zu machen) oder Du stellst sie jetzt trocken und lässt sie nächstes Jahr im August decken. Dann kannst Du ab 2016 wieder melken und käsen.

      Jassi

      Jassi
    • Haarriss schrieb:

      Ist das nur bei uns so oder auch bei anderen, dass sie viel später bockig werden? bei uns hat es bisher meist erst im Oktober begonnen und ging bis Februar/ März ....
      Nee, bei uns fangen die ersten sogar schon Ende Juni an. Meist aber im Juli. Die letzte war vor ca. einer Woche bockig. Die hatte aber krankheitsbedingt vorher auch abgetrieben. Im November bocken dann manchmal nur noch welche, wo es nicht klappen will. Aber danach ist Ruhe und der Bock kommt raus. Der war dann 3 Monate in der Herde und sollte seine Arbeit getan haben.

      Wann lasst ihr denn den bock rein?
    • Wir haben bisher erst einmal bei allen den Bock dabei gehabt. Wir hatten ihn Mitte oder Ende September dazu und es hat dann eine ganze Weile gedauert bis sie bockig wurden. Eine hat den Bock nicht gemocht und nicht gelassen und war dann bis ca. Anfang März schön alle drei Wochen bockig, der Bock war bis Anfang Januar dabei glaube ich....
      Dieses Jahr haben wir einen eigenen jungbock den wir nur zu einer Dame gelassen haben (weil er mit den anderen verwandt ist) und alle also sowohl jene, die die ganze Zeit beim Bock war, als auch die anderen sind jetzt zum zweiten mal, höchstens dritten mal bockig...
      Viele Grüße
      Haarriss
    • Lolinchen schrieb:

      Ich hoffe, Ihr kriegt Euch bei meiner Frage wieder ein vom Lachen - aber irgendwie stehe ich auf dem Schlauch
      Also : Wenn ich die Ziege trockenstelle, dann gibt sie wieder von ganz allein Milch im Frühjahr ?? Ohne gedeckt zu sein ?
      Hier scheine ich trotz Abitur eine Bildungslücke zu haben ..... Da wird ja allerlei Unsinn gelehrt, aber die wichtigen Fragen im Leben scheinen nicht behandelt zu werden
      Ich halte meine Ziegen als Hobby und muss mit Ihnen kein Geld verdienen. In der Regel lassen wir sie nicht jedes Jahr decken. In den Jahren in den sie keine Zicklein haben bekommen 2-4 Ziegen im Frühling ein Futtereuter. Ich rege es nicht extra an. Sie geben dann 1-1,5l Milch am Tag (ich melke 1 mal am Tag). Es sind nicht immer die selben Ziegen die ein Futtereuter bekommen.

      Haarriss schrieb:

      Ist das nur bei uns so oder auch bei anderen, dass sie viel später bockig werden? bei uns hat es bisher meist erst im Oktober begonnen und ging bis Februar/ März ....
      Normalerweise werden sie sobald ein Bock dazu kommt bockig oder ab September/Oktober. Und wir hatten bisher Glück das die Ziegen innerhalb einer Woche alle gedeckt waren.
    • Also nach dem Geschrei heute Nacht mit mehrmals schauen, ob Iwas ist, bin ich mir ziemlich sicher, dass es bei einer der Damen erst jetzt losging und ich überlege, ob nicht doch ein Bock besser wäre, da ich nicht unbedingt jede Woche so ein Geschrei brauche...is echt nicht schön, wenn sich die Damen direkt vors Schlafzimmer stellen und schreien :wacko:
      Viele Grüße
      Haarriss
    • Ich halte 3 Ziegen als Hobby, viel mehr geht einfach nicht, da ich keine große Weide habe, aber ein bis zwei Ziegen mehr sollten es schon noch werden ;)
      Deshalb war ich gestern mit meiner andere Ziege (1 1/2 Jahre , noch nie gedeckt) beim Bock (ich selber habe keinen eigenen Bock, möchte das auch nicht) - einfach mal zum Anschnuppern :D
      Erwartungsgemäss ging nichts los, denn die Ziege zeigte bisher auch keinerlei Auuffälligkeiten außer Anfang letzter Woche etwas Schleimabsonderung.
      Kein Gemecker oder sonstiges Gehabe ;( ;(

      Bezüglich der Milchlleistung - danke Euch für die vielen Informationen. Da ich die Ziege mal mindestens ein Jahr ausruhen lassen will, werde ich wohl die Variante "weitermelken" bis zum Schluss machen.
      Gestern wars wieder etwas mehr Milch, ich muss das jetzt mal abwarten. Vielleicht geht es noch bis zum zeitigen Frühjahr und falls die zweite Zieg dann doch noch gedeckt wird, habe ich ja wieder eine Milchziege und die Milch für meinen Eigenbedarf.
      LG vom Lolinchen
    • Jassi schrieb:

      [Nee, bei uns fangen die ersten sogar schon Ende Juni an. Meist aber im Juli. Die letzte war vor ca. einer Woche bockig. Die hatte aber krankheitsbedingt vorher auch abgetrieben.


      Lässt du den Bock rein sobald die ersten Damen bocken oder damit die ersten bocken anfangen?
      Meine haben Mitte September begonnen, würd mich aber nicht stören wenn die Kitze zu Ostern schon ein bisschen mehr Gewicht hätten und vor allem nicht erst dann kommen wenn im Februar die Eiszeit einbricht. Bock läuft bei mir prinzipiell mit, hab aber auch keine 100 Ziegen sondern eher eine übersichtliche und somit familäre Truppe ^^
      Being a vegan is a missed steak
    • Toshihikokoga schrieb:

      Lässt du den Bock rein sobald die ersten Damen bocken oder damit die ersten bocken anfangen?
      Wann bei uns der Bock reinkommt entscheiden wir nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten, da wir ja eine Nutztierherde haben.
      Das heißt, um Ostern sollen die meisten Lämmer verkaufsfertig sein. Da Ostern jedes Jahr anders liegt, kommt auch der Bock immer zu einer anderen Zeit dazu. Meist ist das aber im August. Bei den Jungziegen etwas später. Die bocken auch nicht so früh. Ich bin manchmal auch verwundert, dass es im Juli schon losgeht.Meist ist es auch so, dass wenn wir den Bock in die Herde getan haben, etwa zehn Tage später ein Großteil der Herde anfängt zu meckern. Und nicht, weil sie sich über den Herrenbesuch beschweren :D

      Jassi
    • Hallo
      Milch und Ziegen.
      Nicht nur Mutterlämmer, auch Böcke gebe Milch.
      Es kommt immer wieder vor das junge Lämmer ein Euter bekommen, wenn dieses gemolken wird fällt auch Milch in verwendbarer Menge an, Nur die Milchleistung ist nicht sehr hoch, deswegen läßt man diese Mich versiegen, deckt die jung Ziege und die Milch die dann schießt wird gemolken.
      Auf unseren Hof werden Ziegen 1 Jahr durchgemolken, im kommenden Jahr gedeckt und 1 Jahr später wieder durchgemolken.
      So produzieren wir kein Ziegenfleisch das wir nicht verkaufe können. Man muss aber wissen, nicht jede Ziege macht das mit. Es kommt öfters vor das Ziegen die durchgemolken werden sollen sich selber trocken stellen. Nur da man mit den Tieren über Jahre zusammen lebt kennt man seine Ziegen und weiß welche das Spiel mit macht und welche nicht.
      Böcke haben 2 kleine Striche, wenn diese regelmäßig stimmuliert werden bekommen auch Böcke ein kleines Euter und geben Milch, nur sowas ist für Landwirtschaftsschulen und Unis, da sind Lehrer und Professoren die haben Zeit für solche Spielchen.
      Mit freundlichen Grüßen
      Helmut