effektiver Wolfsschutz?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Am 25. Mai 2018 tritt die EU-Regelung zur Datenschutzgrundverordnung (kurz "DSGVO") in Kraft. Diese hat auch Auswirkungen auf unser Forum. Bitte lest Euch den verlinkten Beitrag durch, um auf dem Laufenden zu bleiben: Schlechte Nachrichten für's Forum
    • wn.de/Muensterland/Kreis-Coesf…tzter-Auftritt-in-Herbern
      Das ist wohl die Halterin der Doggen, vielleicht auch Züchterin.
      Wolldoggen - kenne ich nicht.
      Bei Recherchen war ich erst im selben Ort gestoßen auf
      snautz.de/hunde/zuechter/deutsche-dogge-706.html
      Wie üblich verniedlichend ein kleines Kind neben dem großen Hund.

      Haben wir hier im Forum auch von einer Züchterin, sag ich nichts zu, kann ich nicht verhindern.
      Soll eben die Harmlosigkeit suggerieren.
      Beim Wochenende-Drama lag es halt an der Meute/Rudel: wenn einer angreift, dann fletschen auch die anderen, das Adrenalin geht so hoch, daß auch die Eigentümerin gebissen wird, wenn die Hunde um sich beißen.
      Was jahrelang gut geht, kann schnell umschlagen und solche Hunde kannst Du, die beschriebenen Gegebenheiten angenommen, nicht bändigen.
      _______________

      Wenn sie nicht wissen, wie Osmose abläuft, wie will man da erwarten, daß sie den French Kiss, den bacio fiorentino, den Zungenkuß beherrschen?
    • Piroschka schrieb:

      wn.de/Muensterland/Kreis-Coesf…tzter-Auftritt-in-Herbern
      Das ist wohl die Halterin der Doggen, vielleicht auch Züchterin.
      Wolldoggen - kenne ich nicht.
      Wie alt ist eigentlich so ein "alter Herr"? Lebenserwartung dieser übergroßen Rasse dürfte nicht sehr hoch sein.

      Piroschka schrieb:

      snautz.de/hunde/zuechter/deutsche-dogge-706.html
      Wie üblich verniedlichend ein kleines Kind neben dem großen Hund.
      doggen-in-flagranti.de/index.htm

      Auf der Homepage wird gleich mal distanziert. Warum ich in der Anzeige auf diese HP verwiesen werde, außer für diese Überschrift (weitere Bilder oder nähere Infos sind weder über Welpen noch über Zuchttiere und Züchter zu finden) verstehe wer wolle.
      Being a vegan is a missed steak
    • Piroschka schrieb:

      Beim Wochenende-Drama lag es halt an der Meute/Rudel: wenn einer angreift, dann fletschen auch die anderen, das Adrenalin geht so hoch, daß auch die Eigentümerin gebissen wird, wenn die Hunde um sich beißen.
      Was jahrelang gut geht, kann schnell umschlagen und solche Hunde kannst Du, die beschriebenen Gegebenheiten angenommen, nicht bändigen.
      Ähnliches habe ich auch mal gesehen. Damals habe ich auf einem Pferdehof gearbeitet, die Hofbesitzer hatten 2 liebe Hunde, die mit der Katze aufgewachsen sind. Zusätzlich waren immer einige freundliche Pensionshunde da und an einem Tag sind alle Hunde auf die Katze los, mit der Absicht sie zu töten. Ich war alleine ( und nicht für die Hunde verantwortlich) und konnte die Hunde kaum trennen..die Katze musste wegen ihrer schweren Verletzungen eingeschläfert werden.
      **********

      Fleisch, das; -es, -; 1.Leichenteil(e) eines getöteten Tieres, das leben wollte


      Warum vegan? - - -Carne vale
    • Kampfhund hin oder her, 4 Doggen zu halten würde ich mir nie zutrauen.
      Ich hatte als junge Frau eine Rottweilerhündin und ehrlich gesagt, war das für mich hart an der Grenze.
      Sie wog 39kg, ich damals etwa 10 kg mehr als sie und wenn was war (Katze gesehen, ect.) konnte ich sie immer halten aber geradeso.
      Bei einem Rottweilerrüden (der 5-10 kg mehr wiegt), wäre das nicht mehr möglich gewesen.
      Natürlich soll man einen Hund über Erziehung unter Kontrolle halten aber ich würde keinen Hund wollen, der mir kräftemässig überlegen ist...
    • WOW!
      Ich war jetzt laaaange nicht online hier und bin total baff darüber, wie sich der Fred inzwischen entwickelt hat.
      Von verhöhnenden Kommentaren "Panikmache" in 2014 bis " bis was ist faktisch machbar" in 2017.... Scheint so, als ob der Ernst der Lage so langsam bei den Weidetierhaltern angekommen ist

      Obwohl ganze 3 Jahre...zu spät für die bereits Betroffenen!
      Leute...organisiert Euch! Den Rat kann ich nur geben....

      Update bei mir:
      Habe die Herde in 3 Jahren von 3 auf derzeit 17 aufgestockt- bis auf Deckbock und 2 Zukäufe alle aus eigenem Bestand, selektiert nach Mutterfähigkeit, Herde- und Hütetauglichkeit mit Hunden.
      In den letzten 7 Monaten 4 Risse innerhalb und nah beim Dorf- alle bestätigt!

      Ich ziehe die Konsequenz.
      Werde NDS verlassen und mich im süddeutschen Raum mit anderen Weidetierhaltern niederlassen.
      HSH sind vorhanden...und die Planung einer HSH-Zucht ist angelaufen.
      Mehr dazu in einem anderen thread.
      Wünsche den Weidetierhaltern in MV, Brandenburg, S-H und NDS , dass sie nun endlich die Unterstützung erfahren, die dringend notwendig ist!
    • Toshihikokoga schrieb:

      Wie alt ist eigentlich so ein "alter Herr"? Lebenserwartung dieser übergroßen Rasse dürfte nicht sehr hoch sein.
      Man sagte mir mal ca. 7 Jahre, gelegentlich wenig älter.
      Gänsehaut: ich würde kein Tier mit so geringer Lebenserwartung (aufgrund der Qualzucht) in die Welt setzen.
      _______________

      Wenn sie nicht wissen, wie Osmose abläuft, wie will man da erwarten, daß sie den French Kiss, den bacio fiorentino, den Zungenkuß beherrschen?
    • Premiere: Wolfsnachwuchs in Bayern

      Fotofallenbilder zeigen drei Welpen

      Wie das Bayerische Landesamt für Umwelt mitteilt, gibt es im Freistaat zum ersten Mal seit 150 Jahren wieder Nachwuchs bei freilebenden Wölfen. Bei der routinemäßigen Auswertung einer Fotofalle im Nationalpark Bayerischer Wald wurden drei Jungtiere nachgewiesen.
      **********

      Fleisch, das; -es, -; 1.Leichenteil(e) eines getöteten Tieres, das leben wollte


      Warum vegan? - - -Carne vale
    • bei uns wird es jetzt wohl extrem - es sollen 14 wölfe in unserer gegend sein,
      innerhalb von tagen wurden aus mehreren schafherden tiere gerissen.
      ein wolf lief am tage mitten auf der ortsstrasse - und alle hier im ort haben angst ...


      bei uns kommen lediglich die kleinen fohlen nachts in den stall -
      wir hoffen, dass unsere einzäunung ausreichend ist.


      eigentlich ein witz - den bei uns im ort,
      wurde der letzte wolf deutschlands geschossen - der "würger vom lichtenmoor"

      auskunft der wolfsberater - einen 100 % igen schutz gibt es nicht - was wohl auch stimmt.
      Ich bin, wie ich bin - das, wird sich wohl auch nicht mehr ändern.