Pferd kaufen

    • Vor 20 Jahren habe ich ein gestieltes Lipom live gesehen, damals bekam unsere 17 Jahre alte Araberstute plötzlich eine schlimme Kolik, ihr wurden mehrere Lipome und ein langes Stück vom Darm entfernt.
      Bei ihr hielten die Darmnähte nicht, sie wurde paar Tage später nochmal operiert und dann eingeschläfert.
      Sie war ein sportliches, schlankes Pferd und vorher nie krank oder auffällig gewesen.

      Mein aktuelles Pferd ist ihr Fohlen: Wallach, Araber-Mix, 24 Jahre alt. Ob die gestielten Lipome erblich sind konnte mir keiner sagen...aber immerhin habe ich für dieses Pferd eine kleine OP-Versicherung.
      **********

      Fleisch, das; -es, -; 1.Leichenteil(e) eines getöteten Tieres, das leben wollte


      Warum vegan? - - -Carne vale
    • Bald kann man in Aachen Mustangs ersteigern. Die Pferde kamen fast roh nach Deutschland und wurden dann 90 Tage von verschiedenen Trainern ausgebildet.

      mustangmakeover.de/

      Hier ein Schimmelchen, da finde ich die Frau furchtbar.


      Bei denen scheint es richtig gut zu laufen:
      youtube.com/channel/UCkPSawViI_QW4ZvXG-AgMDg/videos
      **********

      Fleisch, das; -es, -; 1.Leichenteil(e) eines getöteten Tieres, das leben wollte


      Warum vegan? - - -Carne vale
    • Freiberger, die ins Schlachthaus gehen, bringen dem schweizer Bauern ja auch eine Prämie.
      Die anderen werden von Frauen gerettet und in einem ausgefeilt raffinierten System mit Druck auf die Tränendrüsen in viele Länder exportiert mit schönen Zwischengewinnen und Glücksgefühlen (eigene Sprache: "Fellnasen" und viel andere erotische Ausdrücke), so gefeiert wie Kinder, die von Leihmüttern ausgetragen werden.
      Die "Rettung" von 4 Fohlen hat mich vor Jahren Einblick in die deutsche Szene gewinnen lassen. Retterinnen, die seit 40 Jahren mit Pferden umgingen, hatten noch nichts von der Druse gehört, andere zogen Kindern (Mädchen) betrügerisch 5 Euro als Spende aus der Tasche.
      Mir wurde klar, daß ich durch meine Aktion das ewige Vermehren begünstigte.
      Besonders betroffen hat mich die Tatsache gemacht, daß viele Mädchen, junge Frauen überhaupt nicht die Mittel, die Zeit hatten, um den Pferden gerecht zu werden. Das Pferd als Ware wurde zum Wanderpokal.

      In den USA dürfen die Mustangs offiziell nicht geschlachtet werden.
      Sie werden daher mit Helikoptern gejagt und in Pferche getrieben, um sie per Lkw über die Grenzen zu bringen (Canada und Mexico), wo sie geschlachtet werden.
      Es gab auch mal Programme "Adoptiert einen Mustang". Da stellten sich die US-Kleinbürger ein einzelnes Wildpferd in ihren Vorgarten. "Kulturelles Erbe".
      Und nun haben Leute in Europa eine "neue" alte Geschäftsidee: das Pferd als Ware. Und das verbrämen sie auf der oben genannten Seite mustangmakeover als "Philosophie". Der Kampf um Marktanteile tobt. Frauen als Unternehmerinnen im Tierhandel. Ob man nun eine geräucherte Bärentatze ißt oder einen Sauerbraten vom Mustang.
      _______________

      „Wenn jemand inkompetent ist, dann kann er nicht wissen, dass er inkompetent ist. Die Fähigkeiten, die man braucht, um eine richtige Lösung zu finden, [sind] genau jene Fähigkeiten, die man braucht, um eine Lösung als richtig zu erkennen.“ David Dunning de.wikipedia.org/wiki/Dunning-Kruger-Effekt
    • Es geht bei dem Projekt ja nicht darum, diese 15 Mustangs zu retten, sondern auf die Problematik in den USA aufmerksam zu machen.
      Die einfachste, billigste und nachhaltigste Lösung wäre....vegan werden :D
      Ich bin sicher, dass bei der Show in Aachen jede Menge Tierprodukte gegessen werden, da sollte man mal aufklären wie viele Liter Wasser und wie viele Kilo Getreide in einem Kilo toten Tier stecken. Würden alle darauf verzichten, gäbe es genug freie Fläche für freie Mustangs.
      **********

      Fleisch, das; -es, -; 1.Leichenteil(e) eines getöteten Tieres, das leben wollte


      Warum vegan? - - -Carne vale
    • @Piroschka: Wirklich krass...ich kann das so nachvollziehen, als junges Mädchen hätt ich echt alles für ein Pferd getan (zum Glück hatte ich unbarmherzige Eltern).
      Heute mit mitte 30 halte ich aus Vernunftsgründen keines, obwohl es sicher irgendwie ginge.
      Mit Emotionen lässt sich leider einfach Geld machen.

      @Alex: Sehr kurzfristig gedacht.
      Auch wenn die USA vegan würde und die Rinderherden verschwinden. Bei einem Schlachtverbot und ohne natürliche Feinde, gäbe es irgendwann einfach noch viel mehr Mustangs und wieder zu wenig Platz.
    • Jaaaaaa, der Mensch ist das Letzte und an allem Schuld #jubel# Und was machen wir nun mit dieser Erkenntnis? Massenselbstmord?

      Um beim Thema zu bleiben, ich verstehe einfach diese Doppelmoral nicht.
      Würden aus irgendeinem anderen Grund Fluchttiere, die ohne Kontakt zu Menschen in freier Natur aufgewachsen sind, eingesperrt und um die halbe Welt gekarrt, wäre das ein klarer Fall von Tierquälerei.
      Aber wenn der Stempel Tierschutz draufsteht, darf man offensichtlich alles machen und bekommt noch Beifall dafür #wb#
    • Leela schrieb:

      Jaaaaaa, der Mensch ist das Letzte und an allem Schuld #jubel# Und was machen wir nun mit dieser Erkenntnis? Massenselbstmord? Nö- aber einfach mal unser eigenes Leben reflektieren und ggfls. sein eigenes Konsumverhalten, sein Verhalten Mitgeschöpfen gegenüber etc. versuchen, zu ändern...


      Um beim Thema zu bleiben, ich verstehe einfach diese Doppelmoral nicht. Ja, Doppelmoral kommt häufiger vor, als man denkt. Nicht nur in Sachen ' Tiere halten, Tiere vermehren, Tiere schützen'... Ach ja, das Ursprungsthema hieß 'Pferd kaufen'. ;)


      Würden aus irgendeinem anderen Grund Fluchttiere, die ohne Kontakt zu Menschen in freier Natur aufgewachsen sind, eingesperrt und um die halbe Welt gekarrt, wäre das ein klarer Fall von Tierquälerei. Richtig- aber auch bei an Menschen gewöhnte Tiere ist dies Tierquälerei.


      Aber wenn der Stempel Tierschutz draufsteht, darf man offensichtlich alles machen und bekommt noch Beifall dafür #wb# Absolut richtig- leider, in einigen Fällen. Tierschützer generell zu desavouieren ist unfair und auch unnötig...
      So-nun gehts ab in den Wald. Übrigens ohne Pferd. Schönes Wochenende @ all! :)


      Not being vegan is a mistake. ^^
    • Toshihikokoga schrieb:

      plötzlich keinen Durst oder Hunger mehr,
      Mit plötzlich funktioniert das leider nicht, das wäre eine sehr langfristige Sache.

      Die Ausscheidungen von Veganern stinken so gut wie nicht, da wäre keine Klospülung nicht schlimm, aber Kot und Urin von Allesessern im Garten oder auf der Straße? Dann würde es wieder leerer in Mitteleuropa.

      1 Kilo Sojabohnen verbraucht 1800 Liter Wasser, jetzt müsste man rausfinden, wie viele Liter Sojamilch man davon bekommt.
      Hier sind viele Zahlen: tier-im-fokus.ch/info-material…ers/ernaehrung_und_umwelt
      **********

      Fleisch, das; -es, -; 1.Leichenteil(e) eines getöteten Tieres, das leben wollte


      Warum vegan? - - -Carne vale
    • Also ob das jetzt unbedingt sein muß, Pferde um die halbe Welt zu karren,...??? naja...

      Ich lese aber immer Vegan,....

      Also ich opfere mich und esse Tiere, da ihr Veganer ja den armen Tieren das lebenswichtige Futter weck fressen !

      Da ich Tierfreund bin, möchte ich nicht das Kühe, Schweine und Geflügel verhungern und elendig krepieren !

      Schönes WE, ich muß jetzt langsam mal den Grill vorbereiten,... #engel#
    • tetonimages.photoshelter.com/image/I0000uIbSmZhW80w

      So leben die Tiere in Freiheit, bevor sie nach Transport und Brechung in Aachen vorgeführt werden.
      Ich habe teilweise in das Video über Aachen reingeschaut und die Eitelkeit der Abrichter (richtiger Ausdruck?) studiert.
      _______________

      „Wenn jemand inkompetent ist, dann kann er nicht wissen, dass er inkompetent ist. Die Fähigkeiten, die man braucht, um eine richtige Lösung zu finden, [sind] genau jene Fähigkeiten, die man braucht, um eine Lösung als richtig zu erkennen.“ David Dunning de.wikipedia.org/wiki/Dunning-Kruger-Effekt