Export von Ziegen innerhalb der EU - hat jemand Erfahrung ???

    • Export von Ziegen innerhalb der EU - hat jemand Erfahrung ???

      moin,

      hat jemand in diesem jahr erfahrungen mit ziegen export innerhalb der eu gemacht -
      scheint alles nicht so einfach, wenn nicht gar unmöglich zu sein ... :cursing:
    • im moment haben unser vet amt und wir uns auf masttiere geeinigt -
      mal schauen, was unser ziegenzuchtverband für uns tun kann,
      die kassieren unsere beiträge, da können die sich auch mal n kopf machen,
      wie ich offiziell 4 tiere nach ungarn bekomme ... ;(

      schöne eu - was würden wir nur ohne die ganzen auflagen und vorschriften machen ... <X
    • aktueller stand:

      es geht gar nix ....
      weder tiere raus, noch rein - es haben leute versucht, tiere ohne traces einzuführen,
      tiere beschlagnahmt - gekeult und die illegale einfuhr wurde mit 2000 euro bestraft.
      waren 1 x schafe und 1 x alpaka ...

      somit stehen mehrere vom kupferhalsbock tragende schwarzhalsziegen zum verkauf.

      oh eu - was würden wir nur ohne dich machen - die ganzen auflagen bringen den innereuropäischen handel zum erliegen.
    • Was sind diese Traces überhaupt? Wir haben vor ein paar Wochen Pflegehunde aus Italien übernommen und da ging es wegen dieser Dinger auch schon hin und her. Mich als Pflegestelle hat man diesbezüglich zum Glück außen vor gelassen, aber daß es anstrengend und stressig war habe auch ich mitbekommen.
      Jeder Tag ist ein Geschenk.
    • Dipla schrieb:

      Was sind diese Traces überhaupt? Wir haben vor ein paar Wochen Pflegehunde aus Italien übernommen und da ging es wegen dieser Dinger auch schon hin und her. Mich als Pflegestelle hat man diesbezüglich zum Glück außen vor gelassen, aber daß es anstrengend und stressig war habe auch ich mitbekommen.
      klick (link geklaut, habe mit der Seite sonst nichts zu tun)
      Seriöse Tierschutzvereine erfüllen alle Vorgaben. Transport mit Traces bedeutet, daß ALLES transparent ist (Transport, Ankunftsort usw). Die Tiere werden auch nur von genehmigten Transportunternehmen befördert, Pflegestellen u.ä. sind beim Vet-Amt gemeldet.
    • Dipla schrieb:

      Naja, das kann dann ja SO nicht stimmen bzw wird nicht kontrolliert. Wir sind als Pflegestelle zb nicht beim Vet-Amt gemeldet, machen das aber nun schon 14 Jahre
      Da liegt ja der Skandal!
      Seit 2004 besteht Meldepflicht und wird offiziell kontrolliert.

      Denn: initiativefuertiereinnot.de/wi…-und-11-tierschutzgesetz/

      de.wikipedia.org/wiki/TRACES

      Es geht um das Verschleppen von Seuchen, Krankheiten, illegalen Handel.

      Zum Beispiel wurde so nachweisbar, daß auf Menschen übertragbare Hasenpest durch Lebendeinfuhr von in Texas gefangenen Präriehunden (Wildtiere) wieder einmal nach Deutschland gelangte und Menschen infizierte.

      Man denkt nur allzu leicht, selbsternannte Tierschützer seien gute, verantwortungsvolle Menschen. So sehen sie sich ja auch gerne selbst.
      _______________
    • letztendlich müssen es alle ausbaden, die tiere (schafe und ziegen) ex- oder importieren wollen - geht nicht !!!
      zumindest nicht auf legalem wege - und was anderes kommt für uns nicht in frage.
    • jepp - aber für ziegen gibt es die nicht -
      "deswegen dürfen ziegen über die jeweiligen landesgrenzen hinaus, nicht mehr verbracht werden"
      wie es so schön im beamtendeutsch heißt ...
    • So, ich stelle hier in dieses Thema mal wieder meine alljährliche Frage. Hat sich inzwischen etwas bezüglich des Exports von Ziegen von EU-Staat nach EU-Staat geändert?
      Habe gelesen, dass man das Ganze nochmal prüfen will, da man wohl das Problem erkannt hat, dass es keinen Blutaustausch bei gefährdeten Rassen mehr gibt. Kann mich jetzt aber nicht mehr erinnern, wo ich das gelesen habe.

      Bin für jeden Tipp dankbar, da bei uns nach wie vor die Diskussion eines Umzuges innerhalb der EU im Raum steht. Aber nur MIT den Tieren.

      Dankeschön.