Brottrunk und Fermentgetreide

    • Brottrunk und Fermentgetreide

      Ich habe überlegt meinen Schafen und Ziegen, hin und wieder Brottrunk und Fermentgetreide zu geben.

      Habt ihr Erfahrungen mit dem Verfüttern und
      wirkt sich das wirklich positiv auf die Tiere aus??

      Könnte man beides auch bei Durchfall einsetzen??

      Wieviel gibt man den Tieren bzw. Lämmern??

      Über Erfahrungen und Ratschläge würde ich mich freuen. #jubel#

      Grüsse
      Henryvonderweide
    • Hallo HenryvdW ;)

      warum möchtest du das verabreichen?

      Wer keine Schlachtinteressen, keine Leistungszucht und keine Zucht betreibt ( ich habe Dein Profil besucht) und Ziegen so wie ich auch just for fun hält, braucht doch auf sowas nicht zurückzugreifen. Da reichen gutes Heu, Zweige, etc...

      Ziegen brauchen Brottrunk und Fermentgetreide normalerweise nicht. Und bei Durchfall denke ich auch an plötzliche Futterumstellung oder Verwurmung...

      Liebe, sonnige Grüße von Elli


      Not being vegan is a mistake. ^^

      Gut zu wissen...
    • Hab mal danach gegoogelt:
      Das feine Pulver eignet sich auch bestens als schmackhafter Speisezusatz zu Suppen und Saucen oder verarbeitet zu pikanten Brotaufstrichen.
      Vielleicht doch eher nachher dazugeben, wobei das Würzen von innen auch was hat. Ich bezweifle aber dass du ähnliche Absatzmöglichkeit wie für Wagyu-Rinder vorfinden wirst ;)

      Wie Elli schon schreibt sollten deine Ziegen mit Heu, Laub, Wasser und Weide ausreichend versorgt sein. Um regelmäßige Entwurmung kommst eh nicht herum und ob du einen Mineralleckstein dazu anbieten willst musst du selbst entscheiden.
      Being a vegan is a missed steak
    • Es soll probiotisch wirken und ich denke, es könnte sich z.B. bei Lämmern während des Weidegangs durchaus positiv auswirken. Desweiteren denke ich, meinen Alten davon zu geben, so als probiotische Kur. Eine meiner Ziegen hat fast keine Zähne mehr. Sie bekommt das Fermentgetreide jetzt unter die eingeweichten Wiesenflakes.

      Ziel einer jeden Tierhaltung sollte es doch sein, langfristig mit weniger Antibiotika und weniger Wurmmittel auszukommen. Warum nicht im Darm anfangen? - Und meine Tiere kommen in die Jahre und ich denke auch bei alten Ziegen, kann man ein wenig der Gesundheit nachhelfen.

      Ich habe gelesen, dass sogar langfristig die Bakterien-Zusammensetzung einer Weide positiv beeinflusst werden soll, durch die angeblich gesünderen Ausscheidungen der Tiere, was ja bei der Winterhaltung nicht uninteressant wäre.

      Deswegen frage ich, ob da irgendjemand was berichten kann.

      Natürlich besteht das Futter meiner Ziegen überwiegend aus gutem Heu und Zweigen usw. Mineralfutter. Auch werden sie regelmäßig entwurmt.

      LG HenryvonderWeide

      und allen ein schönes ^^ Osterfest
    • Neu

      Hallo,
      unsere Milchziegen haben über Jahre hinweg Fermentgetreide zum Kraftfutter dazu bekommen. Ich denke, dass es gerade den Jungtieren gutgetan hat. Es hilft z.B. wenn der Darm durch Kokzidien geschädigt ist. Allerdings ersetzt es weder Wurmkur noch Kokzidienbehandlung wenn ein akuter Befall vorliegt. Da wir kaum noch Kraftfutter geben, füttern wir auch kein Fermentgetreide mehr. Ich würde sagen, es schadet nicht, aber man sollte keine Wunderwirkung erwarten.
      Das ist wie mit dem Brottrunk für Menschen. Für einen Gesunden ohne Probleme schadet er nicht, bringt aber wohl auch nicht viel Wirkung. Menschen mit Verdauungsproblemen können aber unter Umständen sehr gute Wirkungen feststellen.
      Gruß
      Barbara
    • Neu

      :thumbsup: Wenn Deine Ziegen Landschaftspflege betreiben, worunter ich mir vorstelle, dass sie Gestrüpps und andere, für sie extrem gesunde Kost bekommen ( sich selbst 'ernten' dürfen -SUPER!!!) ist die Frage nach Fermenten&Co für mich umso mehr verwunderlich.

      Aber wie Barbara schon richtig schrieb- wenn sie vom Körper nicht gebraucht werden, nützen sie auch nix. Und das kennen wir ja auch von der menschlichen Ergänzungs-Nahrungsmittelindustrie.

      Die Verabreichung solcher Präparate nützt meist nur dem Hersteller solcher Produkte...

      Meine dürfen ebenso Landschaftspflege betreiben. Auf eigenem Gelände. ;)

      Liebe Grüße und ein sonniges Wochenende!

      Elli


      Not being vegan is a mistake. ^^

      Gut zu wissen...