Schlachthaus - Ziegenlämmer

    • Schlachthaus - Ziegenlämmer

      Neu

      Hallo,
      da wir künftig eine größerer Anzahl (ca. 60) Ziegenlämmer (männliche) vermarkten müssen, machen wir
      uns Gedanken wie wir das zukunftsorientiert machen können.

      Wir würden gerne am Hof eine kleine Schlachtstätte einrichten - mit möglichst wenig Aufwand :)
      Es wäre eine Doppelgarage mit Strom, Wasser & Abwasser vorhanden, diese würden wir
      gerne umnutzen. Gibt es einen Leitfaden der einfach darstellt was wie sein muss?

      Ich hoffe das es eine Möglichkeit gibt, für solch kleine Menge eine etwas abgespeckt Version
      für ein Schlachthaus gibt?????
      Muss das ganze EU-konform wie in Schlachthäusern für Großvieh sein, lohnt das ganze nicht.

      Achso, einen Metzger der mir darin schlachten würde hätte ich an der Hand.

      Vielleicht hat wer ein paar Tip´s und Info´s
    • Neu

      Also bei 60 Lämmern kannste auch an EDEKA liefern mein Onkel macht das als immer 50Stück auf einmal als Bio-Ziegenfleisch. Die Organisieren auch die Schlachtung. Ein eigenes Schlachthaus wird sich aufgrund immer steigender Anforderungen kaum rechnen. Eine möglichkeit wäre natürlich ein Schlachter in der Region und dann selber vermarkten aber den Kundenstamm musste dir auch erstmal aufbauen.
    • Neu

      Dein zuständiges Veterinäramt wird Dich darüber beraten können.Es ist im Zweifelsfall eh am besten, vor dem Bau/Umbau mit denen alles zu besprechen und sie mit einzubeziehen.Sonst könnte es bei der Abnahme Ärger geben.

      Ich meine ja, für 60 Lämmer, die alle mehr oder weinger zur gleichen Zeit geschlachtet werden, lohnt sich ein Ausbau kaum. Dann steht der Raum den Rest der Zeit leer.

      Hast Du eventuell einen Metzger in der Nähe? Dann wäre es möglicherweise lohnender, bei ihm schlachten zu lassen und ihr holt die Schlachtkörper dort ab, um sie anschließend zu vermarkten. Direktvermarktung macht Sinn, ist aber standortabhängig.

      Jassi
    • Neu

      Moin,
      Danke für eure Antworten. Das dachte ich mir schon.

      Ja genau - wird nur für einen kurzen Zeitraum genutzt und wirklich viel Lämmer sind´s dann auch nicht.
      Aber für die Direktvermarktung wäre das ja schon schön gewesen wenn man das nach Bedarf immer 5-10
      auf einem hätte schlachten können, ohne Fahrerei etc.

      Edeka Süd? Werde ggf. mal anfragen.


      Wäre es vielleicht eine Möglichkeit die Lämmer lebend zu verkaufen und ich stelle dem Käufer die
      Räumlichkeiten und den Metzger zur Verfügung? Dann wäre es doch eine Hausschlachtung, oder?
    • Neu

      Ja ist EDEKA Süd.
      Vom Lebendverkauf und anschließender Schlachtung bei dir auf dem Hof würde ich abstand nehmen. Wenn was nicht klappt fällt es immer auf dich zurück zumal du die Location stellst das wäre mir zu heiß. Wie sieht es dann mit Konfiskat Entsorgung usw. aus?
    • Neu

      Also, es wundert mich ein wenig, dass da jemand 60 Lämmer hat und sich erst jetzt Gedanken über deren Schlachtung macht.

      Verantwortung tragen, kurze und möglichst stressfreie Schlachtung. Das beste ist natürlich auf dem eigenen Hof.

      Ich kann da eigentlich überhaupt nicht mitreden, aber ich stelle mir gerade die Schlachtung bei Edeka-Süd vor. Das ist bestimmt alles andere als möglichst stressfrei.


      Grüsse
      HenryvonderWeide