Euter Anatomie Knoten Drüsen Form etc.

    • Euter Anatomie Knoten Drüsen Form etc.

      Hallo Allerseits,
      wir sind noch Anfänger in der Milchziegenhaltung. Wir haben dieses Jahr begonnen steirische Scheckenziegen zu züchten und von einem Nachbarn ein paar Saaneziegen übernommen, da dieser aufgehört hat. Wir melken von Hand und für den Eigenbedarf. Haben dies von unserem Nachbarn gelernt. Jetzt habe ich eine Frage, die mir nicht beantwortet werden konnte:
      Wenn ich melke spüre ich bei jedem Euter in der Zitze einen beweglichen Knoten. Was bedeutet das? Melke ich falsch oder ist das normal, dass man das spürt? Schmerzt es die Ziege oder ist es für das Euter schlecht? Oder ist das eine ganz normale Drüse? Ich versuche immer unterhalb zu bleiben und nicht drauf zu drücken aber ich will nichts falsch machen.
      Ich beobachte auch, dass an den selben Tieren die Euter völlig ungleich aussehen. An einer Seite eine Tüte auf der anderen eher ein langer Schlauch. Ist das normal oder durch falsches melken herbeigeführt? Danke für eure Tipps! LG Anna
    • Hallo Anna,

      sind diese Knoten tatsächlich bei jeder Ziege vorhanden? Direkt in der Zitze sollte man eigentlich nichts spüren.Weiter oben schließt sich dann das Drüsengewebe an, aber wenn das zusammen gepresst wird ist das für die Ziege schmerzhaft und sie bleibt nicht still stehen.
      Knoten können sich im Euter bilden nach einer Euterentzündung. Es gibt auch kleine Abzesse innen liegend. Manchmal bilden sich Ausstülpungen am Zitenkanal die sich mit Milch füllen und sich wie kleine Knoten anfühlen. Aus der Entfernung ist es schwer zu beurteilen, worum es sich bei Deinen Ziegen genau handelt.

      Wenn ihr diese Rasse züchten wollt, dann solltet ihr sehr gut auf schön geformte Euter der Mutterziegen achten. Hoch angesetzt, gleichmäßig gefomt mit schön abgesetzten Zitzen, die sich leicht melken lassen. Gerade solche "Schlaucheuter" sind nicht so schön, weder für die Lämmer zum saugen, noch zum melken. Leider vererben sie sich oft weiter.

      Viel Spaß noch mit den Ziegen.


      Jassi
    • Jassi schrieb:

      Gerade solche "Schlaucheuter" sind nicht so schön, weder für die Lämmer zum saugen, noch zum melken. Leider vererben sie sich oft weiter.
      ...und werden mit jedem Jahr länger, dicker und tiefer.

      Knoten können auch von Hornstößen oder kleineren Verletzungen durch z.B. Äste verursacht werden, das merkt man aber im Normalfall. Wenn die Euter vor dem Melken wirklich prall gefüllt sind denke ich eher an kleine Entzündungsherde, bei einmaligem Melken würde ich in dem Fall bis die Milchleistung merkbar zurückgeht zweimal täglich melken um das Euter zu schonen.
      Being a vegan is a missed steak