Unserer ersten Miniaturpferd Fohlen sind da ...

    • Eigentlich will ich zu deinen Themen nichts schreiben...und hattest du dich nicht löschen lassen?

      Gute Züchter geben ihren Fohlen die benötigten Mineralien übers Futter und nie über Lecksteine, und sie hängen alle Lecksteine kurz vor der Geburt so hoch, dass kein Fohlen dran kommen kann. Fohlen lecken oft aus Langeweile viel zu viel daran, und das kann zu gefährlichem Durchfall führen.
      **********

      Fleisch, das; -es, -; 1.Leichenteil(e) eines getöteten Tieres, das leben wollte


      Warum vegan? - - -Carne vale
    • @ alex - dann verkneif dir doch bitte die kommentare zu meinen beiträgen.

      @ leela - beide geburten ohne probleme und ohne hilfe,
      reb wurde ohne das wir es mitbekommen haben, im stall geboren und lief dann auf der weide -
      pups wurde abends 22.45 uhr im stall geboren unter beobachtung von 3 kameras ...

      sind echt süss die beiden - und beim ta ganz ruhig und umgänglich ....
      Ich bin, wie ich bin - das, wird sich wohl auch nicht mehr ändern.
    • Nimm bitte die Lecksteine raus, das geht nicht gut für die Kleinen aus. Sie kiegen alles über die Muttermilch raus, ich habe nun auch zwei Fohlen von diesen Zwergen. Sie machen alles ihren Müttern nach, ob sie es brauchen oder nicht. Meine sind beide gut drauf ohne Lecksteine, ich meine es nur gut. Da kannst du jetzt beleidigt sein oder nicht es geht nicht um dich sondern um die Fohlen, du schadest ihnen gerade das Salz können sie nicht verabeiten.

      LG Petra
      Lebe heute, du weist nicht was morgen ist!
    • die_Alex schrieb:

      Gute Züchter geben ihren Fohlen die benötigten Mineralien übers Futter und nie über Lecksteine ...
      Nicht nur Züchter machen das so, sondern auch Halter, die nicht züchten und erwachsene Tiere haben ;) .
      Ich habe bereits vor zig Jahren den rotbraunen Mineralleckstein aus dem Stall verbannt und decke den Mindestbedarf an Mineralien über ein reines Minarelfutter (kein Müsli oder eine Kraftfuttermischung) jedem Tier täglich ganz gezielt.
      Leider wissen/spüren viele Tiere nicht wieviel ihnen wirklich gut tut und wenn Tiere auch noch im Stall eingesperrt sind, sich evtl. langweilen usw. kann zuviel an dem Stein geleckt werden. Nicht alle zuviel aufgenommenen Mineralien scheidet das Tier wieder aus und der Schuss geht dann nach hinten los - sprich das Tier wird krank #heul# .
      Das kann natürlich jahrelang mit dem Stein gut gehen, bis dann der Tag kommt, an dem der Tropfen das Fass zum Überlaufen bringt. Daher lieber in ein gutes Mineralfutter investieren, als einen Mineralleckstein aufhängen, an dem die Tiere unkontrollierte Mengen aufnehmen können.
      Wir müssen uns immer wieder vor Augen führen, dass wir unsere Tiere im wahrsten Sinne des Wortes "halten" und sie sich nicht, wie in freier Wildbahn, geben und bewegen können.
      Schönen Gruß aus Belgien
      Judith

      Für mich ist das Leben eines Lamms
      nicht weniger wertvoll, als das Leben eines Menschen.
      (Mahatma Gandhi)