Ohrmarken - nein danke: La Mancha Ziegenrasse

    • Interessanter Artikel, aber recht schwer zu lesen. Ebenso ist die Frage Ohren ja/nein wohl Geschmacksache. Manche mögen große, manche mögen normale, andere verzichten anscheinend gerne komplett darauf ;)
      Ich halte es da wie die Formel 1 Fahrer: mit großen kommt man zwar schwerer in den Helm, ganz drauf verzichten möchte ich aber auch nicht.

      Dass Ziegen mit 55-65kg Lebendgewicht in der Regel 4-5L und in Ausnahmefällen 8-9L melken halte ich aber für ein Gerücht, auch wenn die Durchblutung der Ohren sich aufs Euter verlagern würde :whistling:

      Laut folgenden Bildern im Link würde ich auf 100kg tippen, ähnlich den American Saanen (Amerikaner stehn wohl drauf die Masteigenschaften frühreifer Milchziegenrasse zu nutzen um die Euter aufzublasen, Milchmenge je kg Lebendgewicht oder Milchmenge je kg Futteraufnahme ist dort zweitrangig).

      lamanchas.com/
      Being a vegan is a missed steak
    • Ich kannte diese "Rasse" bisher noch nicht und bin wirklich erschrocken, was Menschen so alles züchten.Ich dachte eigentlich,nach der "Fainting Goat" kann es nicht schlimmer werden...aber es ist ja wie überall, egal ob Hund,Katze,Rind oder Schwein,überall überzüchtete Tiere, denen essentielle Körperteile fehlen, weil weggezüchtet,um noch süßer auszusehen (diverse Hunderassen oder eben diese Ziege) oder noch mehr Museln ansetzen,damit der Mesch seiner Fleischeslust frönen kann.

      Wenn ich täglich sehe,wie Ziegen ihre Ohren innerhalb der Herde zur Kommunikation benutzen,dann kann ich ahnen,wie es ohrenlosen Ziegen ergehen muss.Schutz vor Nässe und Staub (gibt es ja bisweilen im Stall) ist nicht mehr gegeben.Das Hören eingeschränkt.

      Wie kann man so etwas ernsthaft gut finden und unterstützen?
    • Diese Euter muß man sehen, damit muß die Ziege leben, die sich zum Wiederkäuen hinlegen will.

      lamanchas.com/complete2010.htm
      _______________
      Um die Gegenwart zu verstehen und zu verbessern, müssen wir aus der nahen und weiteren Vergangenheit lernen, bei einer kranken Ziege die bisherigen und jetzigen Haltungsbedingungen analysieren - profund und schonungslos wie Dr. House. Das Wohl des Tiers steht über der Selbstgerechtigkeit ahnungsloser Halter.