Dauerbockig? Unglücklich? Was ist das dauernde Geschreie??

    • Hier wurde bisher nicht die Frage nach der Fütterung gestellt.

      Viele solcher Ziegen sind verfettet, das kann sie schon mitgebracht haben. Sie schreien am lautesten.

      Ich sehe das auch in einem chinesischen Selbstbedienungsrestaurant, in dem ich mir von meiner tibetanischen Freundin (Analphabetin)
      Basiskenntnisse in Mandarin beibringen lasse, damit ich in 2 bis 4 Jahren die Ziegen im Himalaya besuchen kann.
      Dort (im Restaurant) schreien auch die fettesten Gäste/Gästinnen sowie ihre arg fetten Kinder auffällig am lautesten, obwohl das Futter nicht ausgeht.

      Außerdem behandle ich gerade auf Entfernung eine kleine Ziege in Bayern, die schon so fett war, daß sie nicht im Liegen schlafen konnte.
      Nach Umstellung auf Schmalkost konnte sie nach einiger Zeit wieder liegen, wenn auch nicht in normaler Schlafstellung. Aber das wird.
      Der Prozeß der Entfettung muß natürlich über einen längeren Zeitraum erfolgen und aufmerksam beobachtet werden.

      Zumindest könnte dies vielleicht im vorliegenden Fall reduktiv helfen.
      _______________
      "Wissen ist die einzige menschenwürdige Grundlage für ein Leben mit Tieren." Horst Stern
    • Schade das du so weit weg wohnst mit den zwei Ziegen, sonst hätte ich sie genommen. Die lange Fahrt möchte ich der Dame wirklich nicht antun. Das schöne bei mir ist das sie schreien könnte, ohne jemanden zu stören und alleine wären sie auch nicht. Ich drücke dir ganz doll die Daumen das du einen schönen Platz findest.

      LG Petra
      Lebe heute, du weist nicht was morgen ist!
    • Hallo ihr Lieben, wollte mich nur nochmal zwischenmelden, am 10 Jan hab ich euch um Hilfe gebeten, jetzt war ca drei Wochen ruhig und seit heute brüllt sie sich wieder die Seele aus dem Leib.... echt schlimm. Drückt mir bitte die Daumen, hab ja schon den Kontakt zu diesem Greifvogelpark, der sich eigentlich sehr gut anhörte (möchte eine kleine Ziegenherde, sollen nicht von den Besuchern gefüttert werden) diese Möglichkeit wäre ab Sommer gegeben. Die Tage treffe ich mich noch mit einem privaten Ziegenhalter, der mir hier vor Ort empfohlen wurde. Mensch, dass ist ja was mit dieser asaisonalen Bockigkeit.....Ist der Drang sich weiterzuvermehren oder nur nach Sex sooo groß. Decken manche Kastraten eigentlich auch? Ich meine so etwas gelesen zu haben, das wäre wahrscheinlich der Himmel auf Erden für Stella. Eine Katze von einer Freundin war in ihrer Rolligkeit so "irre", dass die Tierärztin der Halterin empfahl, sie mit einem Wattestäbchen zu stimmulieren.... dann würde es nachlassen. Sorry, der "freizügigen" Inhalte, ist aber auch schon nach Zehn.
      LG kaypi
    • Ja, manche Kastraten decken. Das löst aber nicht das Problem, dass sie 3 Wochen später wieder schreit. Und dass sie sich evtl. Genitalinfektionen einfangen kann.

      Und ja, Fortpflanzung ist eine enorme Motivation.

      Im Moment ist auch noch "reguläre" Bockzeit bei den saisonalen Rassen, das wird erst mit länger werdenden Tagen weniger.
      Sabine M.H.
      working-goats.de Pack- und Fahrziegen

    • Kaypi-Lee schrieb:

      hab ja schon den Kontakt zu diesem Greifvogelpark, der sich eigentlich sehr gut anhörte (möchte eine kleine Ziegenherde, sollen nicht von den Besuchern gefüttert werden)
      Ja ich denke da wird sie glücklicher sein als bei dir, kann halt passieren dass hin und wieder ein Kitz mit optimalem Gewichts-Alters-Verhältnis verloren geht aber das ist in der Natur nicht anders #freunde#
      Sofern sie so fruchtbar ist wie sie schreit wird sie dort sicher ein langes Leben haben :thumbsup:
      Being a vegan is a missed steak
    • @ Elli, ja, gut recherchiert, dieser Park ist es und wie gesagt, der Besitzer machte einen guten Eindruck......

      Wenn ich mir nen Bock besorgen würde, hätte ich gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen...... Der Bock "besorgt" es Stella (Tschuldigung) aber zur Zeit, bei dem Gebrülle schäme ich mich eher meiner Weiblichkeit. Und zum anderen würde sich über kurz oder lang, eine kleine Ziegenherde bilden.... Aber nein, leider funkt mir da mein "Vegetarismus" dazwischen, heißt jedes Jahr ein Zicklein (wie oft kommen Zwillinge und Drillinge vor), das ganze noch drei bis fünf Jahre (?) und bei meinem Glück vererbt sie ihre "asoziale" Bockigkeit an eine ihrer Töchter..... Nein, nein, nein, bei dieser Rechnung sind mir zuviele Variablen dabei....
      Viele Grüße
    • Deine vegetarischen Hemmungen in allen Ehren - und wer begrenzten Platz hat, muss seine Herdengrösse managen - aber ich vermute stark, dass die Ziegenherde, die in dem Greifvogelpark aufgebaut werden soll, auch zur Fleischversorgung der Vögel beitragen soll.

      Was ok ist, die Vögel sind nunmal Fleischfresser. Man muss nur mit sich selber ausmachen, ob man seine Tiere hierfür vermitteln/verkaufen will.

      Was mich allerdings ziemlich stört, ist Deine wiederholte Aussage, dass die asaisonale Brünstigkeit Deiner Ziege eine krankhafte Angelegenheit ist.
      Sabine M.H.
      working-goats.de Pack- und Fahrziegen

    • @ Sabine, upps, meine Hausaufgaben nicht gemacht, also keine Krankheit, sondern bei bestimmten Rassen einfach üblich. Nur, hätte ich mich wahrscheinlich speziell darüber informiert, bevor ich die schwangere Stella aufgenommen habe, wäre ich nun in genau der selben Situation, weil sie mir als Mix (unter anderem Milchziege, Deutsche Edelziege whatever) angeboten worden ist.
      Also, wie stelle ich mir das in der Praxis vor, wenn es nicht ständig Zicklein geben soll....... dann brüllen die typischen Zwergziegen und Burenziegen alle drei Wochen sich die Seele aus dem Leib. Gut die Tierparkziegen, die ich erlebt habe sind dann wahrscheinlich ständig trächtig, und die privaten, bin ich gerade am überlegen, ob da immer ein Bock mitlief? Hmmm
      lG
    • hmm, das würde ich so nicht behaupten. Wenn ich Ziegen käuflich erwerbt hätte, dann wahrscheinlich Waliser Schwarzhalsziegen oder Pfauenziegen gefallen mir sehr gut, ich überlege gerade, wo man sich über die speziellen rassetypischen Eigenarten informiert. Wie ich mich jetzt speziell darauf vorbereiet hätte um diesem jetzigen Problem aus dem Weg zu gehen weis ich nicht. Ist auch egal hätte,hätte Fahrradkette. Vielleicht liest es der ein oder andere und nimmt sich was mit, aber ich bin mir definitv sicher, dass ich mich noch schlechter gefühlt hätte, wenn ich Stella nicht aufgenommen hätte und sie jetzt schon in der Wurst wär.
    • vielleicht, wäre sie dort besser aufgehoben ?!

      ich kann dazu nur schreiben, dass ich dir keine tiere verkaufen würde -
      begründung - erst informieren, dann tiere kaufen.

      wobei - den schuh müsste ic mir eigentlich auch anziehen,
      wir hätten uns wesentlich mehr über bergziegen informieren müssen -
      jetzt können wir nur noch versuchen, die durch unseren egoismus (rassewahl)
      entstandenen mängel wieder auszugleichen ....
      Ich bin, wie ich bin - das, wird sich wohl auch nicht mehr ändern.