Hilfe - Unterbringung für 4 ZZ-Mixe gesucht

    • Hilfe - Unterbringung für 4 ZZ-Mixe gesucht

      Hallo Zusammen,

      ich war hier sehr lange nicht mehr aktiv... Und ich hätte nie für möglich gehalten, dass ich mich mal mit so einem Thema melden würde.
      In den letzten fast 20 Jahren habe ich die eine oder andere Tierschutzziege aufgenommen und bis zu ihrem Ende begleitet.
      Und gerade die Vier, die ich als Lämmer bekommen habe, möchte ich nun irgendwo anders unterbringen.
      Tja, das Leben ist schon manchmal dubios.

      Kurz zur Vorgeschichte: Ich hatte 20 Jahre Pachtland, auf dem ich 2 eigene Pferde plus andere Pferde in Haltergemeinschaft hatte und eben so um die 4 - 6 Ziegen. Zumeist Tierschutzabgaben.
      Derzeit leben dort noch 4: Ein Zwillingspaar Bock und Ziege, werden im August 15 Jahre alt. Der Bock ist sehr groß und kräftig, die Ziege sieht wie eine Zwergziege aus. Das zweite Paar sind Halbgeschwister, 10 Jahre alt. Bock auch recht groß, aber sehr schlank und schmal, die Ziege ist eine sehr kleine Zwergziege. Die Böcke sind recht zahm und anfassbar, die Mädels neigen zur Zurückhaltung. Keiner boxt, keiner springt über Zäune!
      Die Ziegen haben 2 kuschelige Ställe 2,5 x 3m zur Verfügung und eine sehr große Weide mit Dauerzugang. Die Alten schlafen inzwische sehr viel mehr, aber alle 4 sind gut zu Fuß und waren noch nie Krank!
      Die Pacht lief nach 20 Jahren ab, die neuen Eigentümer der Fläche wollten nicht verlängern, ich konnte aber als Einsteller bleiben. Mein 28j. Pferd, welches intensiv versorgt werden muß, steht dort auch noch.
      Das junge Pferd wohnt seit 2 Jahren in einem anderem Stall in Vollpension.
      Leider gibt es immer wieder große zwischenmenschliche Probleme mit der Eigentümerin, die ich einfach nicht mehr aushalten kann und will.
      In den letzten Jahren habe ich mich immer wieder damit motiviert, dass es den Tieren dort so gut geht und ich bis zu deren Ableben aushalten muß. (klingt auch fies, oder?)
      Dazu kommt, dass ich die körperliche Arbeit (mehr für das Pferd) einfach nicht mehr leisten kann. Wir haben auch große Probleme, dort Jemanden zu finden, der gegen Geld bei den schweren Arbeiten hilft. Mein Mann unterstützt mich leider nicht (mehr), er kann die ganzen Querelen nicht mehr hören und mag auch nicht mehr mit kommen.

      Lange Rede kurzer Sinn: Gestern ist wieder etwas passiert und ich möchte nun doch mal ernsthaft versuchen, das Pferd und die Ziegen woanders unter zu bringen. Ich kann einfach nicht mehr!
      Ich sehe mich leider auch nicht in der Lage, eine andere Fläche für die Ziegen einzuzäunen und Ställe zu bauen usw.

      Fällt dazu irgend Jemanden irgend etwas Schlaues ein? ?(

      Viele Grüße
      Claudia
      Viele Grüße von
      Claudia
    • Hallo Claudia,

      ich kann das, was Ihr gerade durchmacht, sehr gut nachvollziehen und finde nichts an Deinem Schreiben 'fies'.
      Lösungsorientierte Vorschläge fallen mir nur in der Richtung ein: Handzettel in der Umgebung verteilen, Anzeigen schalten, ob irgendwo ein geeignetes Grundstück plus das Interesse zur Ziegenpflege/Hege/ Schmuseeinheiten besteht.

      Ich denke da an Familien, die sich nicht für 20 Jahre binden wollen aber in den paar Jährchen, die Deine Ziegen noch zu leben haben, das 'Abenteuer Ziegen' einfach mal ausprobieren wollen. Unter Deiner Anleitung, falls Null-Ahnung besteht. Das ist ja klar.

      Vielleicht hilft auch ein gewisser finanzieller Anreiz- dass Ihr z.B. das Heu weiterhin bezahlt...?

      Ich wünsche Euch ganz viel Glück bei der Suche und hoffe, dass sich eine besonders schlaue Lösung im Sinne der Tiere ergeben wird...

      LG Elli #trost#
    • Hallo Elli,
      vielen lieben Dank für Deine verständnisvolle Antwort und Deine Wünsche.

      Ja klar, finanziell kann ich mich natürlich gerne weiter beteiligen!

      Wir schauen mal, auch für die zwei Pferdeopis. Auch nicht einfach, aber immerhin einfacher als die Ziegis. Pferdepensionsställe gibt es ja eigentlich genug, vermutlich muss man nur den Passenden finden.

      Und wenn man es nicht versucht, kommt man ja schon mal gar nicht weiter!

      LG
      Claudia
      Viele Grüße von
      Claudia