Zwergziegen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zwergziegen

      Hallo ich habe die Überlegung mir Zwergziegen anzuschaffen.
      Möchte mich voraus gerne informieren und habe daher ein paar Fragen.
      1.Füttert ihr Kraftfutter zu und wenn ja was cobs/Ziegenpellets und wann nur im Winter oder auch im Sommer?
      2.Was genau ist Ziegenmüsli ist das auch eine Art Kraftfutter und ist dieses Müsli empfehlenswert?
      3.Der Zaun ein hoher Maschendrahtzaun oder ein richtiger elektrischleitbarer Weide zaun?
      4.In Welchen Höhen gibt es so ein Weide zaun ich kenne nur die 90cm hohen, aber die sind bei zwergziegen doch bestimmt nicht hoch genug um oder? ?(
      Viele Grüße Apfelkern 123
    • Hallo Apfelkern123,

      prima, dass Du Dich vorher informieren möchtest. Das Thema ist natürlich schon sehr oft behandelt worden, daher verlinke ich mal eine, wie ich finde, beispielhafte Diskussion über die Haltung von Zwergziegen. In der Suchfunktion findest Du sicher auch noch sehr viel darüber...

      Ich beantworte aus Zeitgründen in Kurzform. ( Rot)

      Apfelkern123 schrieb:

      Hallo ich habe die Überlegung mir Zwergziegen anzuschaffen.

      Möchte mich voraus gerne informieren und habe daher ein paar Fragen.
      1.Füttert ihr Kraftfutter zu und wenn ja was cobs/Ziegenpellets und wann nur im Winter oder auch im Sommer? Nein. Zwerge verfetten extrem schnell. Füttere Heu, Äste, frisches Wasser, sorge für viel Platz( Auslauf) Klettermöglichkeiten und am allerliebsten für noch mehr Zwerge...( Stichwort Herdentiere, Problematik, wenn eines stirbt....)

      2.Was genau ist Ziegenmüsli ist das auch eine Art Kraftfutter und ist dieses Müsli empfehlenswert? Nein

      3.Der Zaun ein hoher Maschendrahtzaun oder ein richtiger elektrischleitbarer Weide zaun? Lieber elektrisch. Wir haben 120 cm Höhe, 5 Litzen

      4.In Welchen Höhen gibt es so ein Weide zaun ich kenne nur die 90cm hohen, aber die sind bei zwergziegen doch bestimmt nicht hoch genug um oder? ?( Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Zwerge nicht nur tolle Springer sondern auch clevere Unten-Durch-Rutscher sind.
      Viele Grüße Apfelkern 123
      Liebe Grüße Elli


      Not being vegan is a mistake. ^^
    • Hallo Apfelkern 123,

      da Ziegen Ausbruchskünstler sind, empfehle ich immer einen doppelten Zaun. Also ein feststehender Zaun und davor Stromlitze gespannt, denn auch ein feststehender Zaun wird über die Monate/Jahre leiden, da die Ziegen sich gerne daran scheuern werden - vor allem im Fellwechsel und das tut keinem Zaun auf Dauer gut. Irgendwann werden die Pfähle locker und dann muss repariert werden. Spannt man aber Stromlitze vor den Zaun, wird dieser nicht "malträtiert" ;) .
      In einem meiner ersten Ziegenhaltungsbücher steht, dass das teuerste an der Ziegenhaltung ein stabiler Zaun ist - und dem kann ich nur zustimmen. Also nicht am falschen Ende sparen.
      Schönen Gruß aus Belgien
      Judith

      Für mich ist das Leben eines Lamms
      nicht weniger wertvoll, als das Leben eines Menschen.
      (Mahatma Gandhi)
    • der sichere Ziegenzaun:

      - miss die gewünschte Fläche aus
      - begradige den Rand mit Bagger, o.ä.
      - baggere einen Graben für ein Fundament aus
      - lege das Fundament
      - giesse eine Betonmauer, plane sie 3 Meter hoch

      - wiederhole das gleiche mit 1m Abstand rund um's Gelände

      Fülle den Raum zwischen den Mauern mit Wasser. Bleibt das Wasser drinnen, hält der Zaun auch Ziegen aus #streithammel# #sheep# :thumbsup: :thumbsup:
      Sabine M.H.
      working-goats.de Pack- und Fahrziegen
    • Judith Schmidt schrieb:

      ...
      In einem meiner ersten Ziegenhaltungsbücher steht, dass das teuerste an der Ziegenhaltung ein stabiler Zaun ist - und dem kann ich nur zustimmen. Also nicht am falschen Ende sparen.
      ...und ich setze noch einen drauf und sage: Das Zweit-Teuerste ist die bittere Erfahrung, Ziegen durch Fehlfütterung wortwörtlich in die Knie zu zwingen, Tierärzte wegen Pansenazidose &Co. kommen zu lassen, die geliebten Tiere dann doch zu verlieren...

      Wie oft werden gerade Zwergziegen überfüttert, die einzig und allein der Bespaßung europäischer Familien dienen und nicht mehr, wie ursprünglich in Afrika, für menschliche Ernährung vorgesehen, schnell gemästet werden! Und ich glaube nicht, dass Ihr Eure neuen Bewohner aufessen möchtet, oder ? ;)

      Fehlfütterung für Schmuse-und Zwergziegen bedeutet: Verabreichen von Getreide in allen Formen, also auch das gern kredenzte, trockene Brot, Küchenabfälle in Form von Obst&Gemüse, Ziegenmastfutter ( = das angesprochene Kraftfutter) ...

      Apropos, ist es übrigens ein Wohngebiet, wo Ihr die Ziegen halten möchtet? Es gibt hier im Forum auch gute Beiträge über die Lautstärke der ca. alle 3 Wochen bockigen ( brünstigen) Zwergendamen...

      LG Elli


      Not being vegan is a mistake. ^^
    • ElliBesch schrieb:

      Apropos ist es ein Wohngebiet in dem Ihr die Ziegen halten möchtet?... - Ja, aber unsere Nachbarn, meinten sie haben kein Problem damit und wir sind das 2 letzte Haus in unserer Straße direkt am Wald unser Nachbar links ist das letzte Haus, er hat uns erzählt das er ebenfalls (als wir hier noch nicht wohnten) Schafe hielt.
      Kann man schon beim auswählen der Tiere darauf achten oder sollte man einfach die Nachbarn warnen das so etwas eventuell passieren könnte. :?:
      Grüße Apfelkern123
    • Hallo Flo,

      dann sprich bitte zuerst mit der Gemeinde! 8o (Und damit meine ich nicht das Forum hier sondern Deine Ortsgemeinde, Ordnungsamt...)...denn diese können Dir die Haltung vielleicht bewilligen, müssen es aber nicht, sofern Du in einem reinen Wohngebiet lebst.

      Da nützen anfangs willige Nachbarn definitiv nicht!

      Bevor das nicht geklärt ist, bitte keine Tiere anschaffen. Wenn es geklärt ist, sprich, das Amt weiß Bescheid, dann rate ich Euch zu einer Kastratengruppe. Die sind recht ruhig, stinken nicht und brüllen nicht nach Mädels... ;)

      Wohin mit dem Ziegenmist, Wo der Stall? Wo das Heulager? Platz genug? Fachkundige Urlaubsvertretung etc.......ziegenkundiger Tierarzt ?

      LG Elli


      Not being vegan is a mistake. ^^
    • die saisonale Brünstigkeit ist arttypisch für Zwergziegen und das Rufen nach einem Bock auch.

      Ihr könntet das vermeiden, wenn ihr nur kastrierte Böcke haltet - dann aber das erhöhte Risiko für Harnsteinbildung und daraus resultierende Probleme beachten.

      Ich denke, der Hinweis auf Wohngebiet sollte zusätzlich darauf abzielen, dass ihr bitte mit eurer Gemeinde abklärt, ob das reines Wohngebiet oder Mischgebiet (mit landwirtschaftlicher Nutzung) ist. Denn in reinem Wohngebiet dürft ihr keine Ziegen (auch keine Zwergziegen) halten.

      Ein immer noch gutes Buch ist der Zwergziegen-Ratgeber von Marianne Brunner, Schweiz. Ihr Zwergziegenforum ist zwar recht ruppig im Ton, aber die Webseite dazu ist eine sehr umfangreiche Informationsquelle.
      Sabine M.H.
      working-goats.de Pack- und Fahrziegen
    • Sabine, ich widerspreche Dir sehr ungern, aber solange auf der schweizer Ziegen-Webseite noch dies hier steht:

      "Hier nun noch die Früchte, welche im Maß Ziegen/Zwergziegen als Belohnerli/Leckerli oder einfach so zwischendurch angeboten werden können: Äpfel, Birnen, Aprikose, Pfirsiche, Pflaumen, Zwetschgen, Kiwi, Banane, Melone, Tomate, Möhren mit Kraut, Haselnuss, Wahlnuss, Rosinen." ( Zit.aus ziegen-zwergziegen.ch)

      ( Hab es rauskopiert)...

      finde ich dies grob fahrlässig, denn wer weiß schon, was 'in Maßen' bedeutet? Das legt jeder anders aus ( z.B.Kinder!) und wenn man sich die ursprüngliche Herkunft von Ziegen (karge Vegetation etc..) und deren extrem sensible Verdauungsorgane anschaut, kommen für meine Ziegen diese vermeintlichen Leckereien aufgrund des Zuviels an Zucker überhaupt nicht in Frage.

      Ziegen können auch (und gerade wegen!) Weglassens dieser für sie ungesunden Dinge ein glückliches, zufriedenes und sehr langes Leben führen.

      Leute, gewöhnt Euch diese Leckerchen-Fütterungszwänge einfach mal ab oder im besten Falle gar nicht erst an!

      Liebe, wohlmeinende Grüße von einer, die damals in den Anfängen auch diese Webseite verschlungen und empfohlen hatte...

      Elli


      Not being vegan is a mistake. ^^
    • Cirkle-B-Ranch schrieb:

      bitte auch an das veterinäramt denken -
      die werden auch gern informiert, ebenso die tierseuchenkasse.

      und, die tiere sollten ohrmarkten tragen und ein begleitpapier.
      die Ämter werden nicht nur gerne informiert, sondern MÜSSEN informiert werden über die Tierhaltung. Dazu gehört dann auch das Beantragen einer Betriebsnummer sowie jährliche Meldungen des Bestandes, Führen eines Bestandsbuches, Verwalten der Arzneimittelbelege, usw.

      Nur zwei Beispiellinks, die Meldepflicht gilt in jedem Bundesland/jeder Gemeinde

      ndstsk.de/index.php?bereich=1&topic_id=7
      Tierseuchenkasse

      vogelsbergkreis.de/Registrieru…-Tierhaltunge.1390.0.html

      Veterinäramt
      Sabine M.H.
      working-goats.de Pack- und Fahrziegen
    • Ich würde jetzt in Frühling, vor der Anschaffung der Tiere, schonmal artgerechtes Futter anbauen. Jetzt bekommt man beim Gärtner günstig wurzelnackte Pflanzen, die man später immer wieder schneiden und den Ziegen füttern kann. Die Pflanzen kommen natürlich nicht auf die Ziegenwiese. Gut sind Haselsträucher, Weiden, Holunder ( geht alles auch gut über Stecklinge), Laubbäume, Fichten, Tannen, Himbeeren, Heckenpflanzen wie Heckenrose, Weißdorn, Buchen...sowas macht sich auch gut als Puffer zwischen Ziegen und Nachbarn.
      Es ist erstaunlich, welche Mengen Ziegen fressen.

      Dank der neuen Düngeverordnung wird die Mistentsorgung immer schwerer. Man muss nachweisen, dass man für 2 Monate den Mist lagern kann, und der Misthaufen braucht ein Dach und keine Gülle darf in den Boden. Bei uns ist das Lagern auf einem Anhänger auch schon verboten, Bauern nehmen den Mist kaum noch an und es wird streng kontrolliert.
      **********

      Fleisch, das; -es, -; 1.Leichenteil(e) eines getöteten Tieres, das leben wollte


      Warum vegan? - - -Carne vale
    • Das ist eine richtig gute Idee, Alex!

      Ich hoffe , dass es viele gibt, die genug Platz neben ihren Weiden haben, um solche Sträucher anzubauen. Nicht nur für die Ziegen- auch als Vogelnähr-Vogelschutz-Gehölze, Bienenweiden, Schmetterlingspflanzen etc... Da hapert es leider noch in vielen Gärten. Stichwort: Artenvielfalt...

      @ Themenstarter: Vielleicht erzählst Du uns noch mehr von Euren Gegebenheiten? Du siehst ja- es hagelt Tipps. Kannst glatt ein Buch drüber schreiben ;)

      LG Elli


      Not being vegan is a mistake. ^^
    • Ich würde ohnehin nur Arganbäume anpflanzen, deren Früchte die Ziegen fressen, und anschließend das wertvolle Arganöl aus ihrem Kot pressen.
      Das funktioniert nicht nur in Marokko, siehe Bilderstrecke oder andere Fotos im Netz:

      atlasobscura.com/places/the-tree-goats-of-morocco

      Wenn man das ÖL*** mit seinen Nachbarn teilt, werden sie auch nichts gegen die Ziegenhaltung haben.

      Zwerge mit zu langen Ohren sollte man nicht einkreuzen, sie bleiben dann in den Astgabeln hängen:



      ***de.wikipedia.org/wiki/Argan%C3%B6l
      _______________

      „Wenn jemand inkompetent ist, dann kann er nicht wissen, dass er inkompetent ist. Die Fähigkeiten, die man braucht, um eine richtige Lösung zu finden, [sind] genau jene Fähigkeiten, die man braucht, um eine Lösung als richtig zu erkennen.“ David Dunning de.wikipedia.org/wiki/Dunning-Kruger-Effekt
    • Oh Gott- die arme Ziege. Ist das wieder ein trauriges Züchtungsopfer? Ich stelle mir gerade vor, wie sich die Ohren in einer Schlehenhecke verheddern... ;(

      Sowas als BEAUTIFUL zu bezeichnen, schlägt dem Fass den Boden ins Gesicht oder wie sagt man....

      I'm not amused.

      LG Elli, die übrigens Raps-& Olivenöl bevorzugt. ;)


      Not being vegan is a mistake. ^^
    • Hallo Ihr Lieben,

      aber ich glaube, das ist wiederum ein anderes Thema ;)

      Viele Grüße,
      Sven
      *****************************************************************************************************
      Du kennst oder suchst einen guten Tierarzt, der sich auch mit Ziegen auskennt?
      Dann klicke bitte hier!

      *****************************************************************************************************