Zaun und Weidezaun Geräte? Zwergziegen

    • Zaun und Weidezaun Geräte? Zwergziegen

      Hi nochmal ich :)
      Für die, die uns noch nicht kennen, mein Name ist Lena und seid Sonntag Besitzerin von Paula und Wilma (der Ausbruchskünstlerin :(.)
      Momentan stehen die beiden leider im Winterquatier und nicht im von mir vorgesehenen Sommerquatier mit feststehenden Hütte, außen Platz und Wiese, da Wilma uns nach dem abholen bereits einmal gezeigt hat das selbst 1.40m hohe Zaun kein Hindernis ist.
      Meine Idee ein Wildtierzaun 2m hoch (also wenn sie das schafft melde ich sie beim Springturnier an :') mit einer Ziege ist dort sicher noch nie jemand gestartet) und Litze spannen.

      Meine Frage, was habt ihr für Weidezaun Geräte, da unseres, womöglich dann zu schwach ist.
      Villeicht sogar mit Links.
      Auch über Zaun Vorschläge wäre ich dankbar falls ihr sagt um Himmels Willen keinen Wildtierzaun. LG Lena
    • Gerät mit Schlagstärke um die 10.000 Volt. Kein (!) 9V-Gerät, mindestens 12V oder sogar Hausstrom.

      Gute Litze verwenden, mit genug Leitern drin. Frei von Bewuchs halten, auf ausreichend engen Litzenabstand halten. Wenn Festzaun, dann gute Pfosten und saubere Eckpfostensicherung.

      Und klären, warum eine Ziege so "determined" ist, 140cm Zaun überwinden zu müssen.......
      Sabine M.H.
      working-goats.de Pack- und Fahrziegen
    • Hallo Lena,
      wenn Du unter Wildtierzaun einen Drahtzaun mit Knotengitter meinst, der auch als Wildgatterzaun bezeichnet wird, wäre es wichtig zu wissen, ob Deine Ziegen Hörner haben.

      Früher hatte unser Opa auch solche Knotengeflechtzäune und da steckten die Ziegen gerne die Köpfe durch. Zum Glück hatten sie keine Hörner- sie wären dort elendig stecken geblieben ( Das Zurückziehen des Kopfes gelingt mit Hörnern dann nicht mehr wirklich...und dann stelle man sich einmal Strom dabei vor... :-o )

      Ich plädiere ebenfalls für 'nur' Litzen mit Wums, wir haben 5 Litzen mit viel Strom. Ein kluger Mensch sagte mal, der beste Zaun sei eine gute Weide. Daher finde ich es auch schon heftig, wenn Ziegen solch hohe Sprünge freiwillig machen möchten.

      Meist liegt es wirklich an zuwenig Nahrungsspektrum auf der eigenen Weide oder an einem zu kleinen Gelände....es gibt so viele Gründe...

      Lg Elli


      Not being vegan is a mistake. ^^
    • ElliBesch schrieb:

      Daher finde ich es auch schon heftig, wenn Ziegen solch hohe Sprünge freiwillig machen möchten.
      Das sind die Gene.
      _______________

      „Wenn jemand inkompetent ist, dann kann er nicht wissen, dass er inkompetent ist. Die Fähigkeiten, die man braucht, um eine richtige Lösung zu finden, [sind] genau jene Fähigkeiten, die man braucht, um eine Lösung als richtig zu erkennen.“ David Dunning de.wikipedia.org/wiki/Dunning-Kruger-Effekt
    • Füttern vom Boden sollte vermieden werden. Die Verwurmungsgefahr steigt. Im Stall würde ich an Deiner Stelle eine Wandraufe anbringen. Auf den Traktorreifen werden sie in Kürze drauf und in das Heu reinspringen.

      Ich habe neulich dieses Gerät installiert: weidezaun.info/voss-farming-av…volt-weidezaungeraet.html
      Das ist mit knapp fünf Joule bei kleiner Weidefläche aureichend. Bei schon ausgebrochenen Ziegen eventuell mehr Joule sinnvoll.

      Dazu Metallpfähle und fünfach Litze (normale, kein Breitband).

      Wichtig ist eine gute Erdung. Und wenn dann alles angeschlossen ist, solltest Du die Ziegen einmal absichtlich dran kommen lassen. Ich weiß, dass klingt gemein, aber dann halten sie ganz sicher Abstand.

      VG Jassi
    • Egal welches Gerät, würde ich mir an erster Stelle überlegen, ob die Weide für Fremde zugänglich ist, sprich ob das Weidezaungerät gestohlen werden kann. Das ist nämlich leider ein großes Thema - je nachdem wo Du wohnst. Wenn Du dann jährlich 500 Euro oder mehr für ein Gerät ausgeben musst, weil es immer wieder verschwindet, dann wäre das für Dich sehr ärgerlich. An sich finde ich Solarbetriebene Geräte sehr sinnvoll, habe mich aber aus oben genannten Gründen dagegen entschieden.

      VG Jassi