Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zusatzstoffe im Zulvac 1 Bovix (und wird bei den Ziegenimpfstoffen auch drin sein), pro Impfdosis von 2ml: 3% (von 2ml) Aluminiumgelhydroxid = 4mg 0,2 mg Thiomersal (Quecksilber) Im Bovilis BTV8 enthalten, pro Impfdosis von 1ml: Aluminiumhydroxid 16,7ml Unter Nebenwirkungen wird auf das Adjuvans verwiesen (das Aluminiumhydroxid) und darauf, dass an der Impfstelle aufgrund des Adjuvans eine Schwellung entstehen kann, die bei Schafen bis zu 3 Wochen, bei Rindern bis zu 6 Wochen spürbar ist (bei un…

  • dann müsstest Du beim Freiland noch dazu schreiben: keine ausgelaugten Böden mit ausreichend Mikroorganismen, Mineralstoff- und Spurenelementegehalt. Keine Haltung auf regional begrenzten Flächen mit Ungleichgewichten in den Bodenwerten. Ansonsten Thema Natur: da sterben mehr als 50% des Nachwuchses vor Erreichen des ersten Lebensjahres. Denn zur Weitergabe der Gene reicht ein einziger Nachkomme, der Rest ist nur Rückversicherung. Was nicht auf die Beine kommt, ist Futter für die Beutegreifer. U…

  • ohne jetzt auf die Eignung ja/nein einzugehen, finde ich in den Inhaltsangaben im Shop massive Widersprüche zu den in der Produktwerbung gemachten Angaben. z.B. soll das Megastart ja einen hohen Gehalt an Vit. E haben. Es hat genauso viel, wie das Extra Energy und das Garlix: 1000mg, Selengehalt sogar deutlich niedriger. Das Mentolyx hätte mehr Vit. E (wenn es mir um Verhinderung von Weissmuskelkrankheit geht). Auch andere Spurenelemente sind deutlich geringer vorhanden.

  • Wiese ist keine geeignete Haltungsgrundlage für Ziegen. Sie sind Äser, brauchen Astwerk, Büsche, Unkräuter, kein Gras. Weiterhin brauchen sie ganzjährig einen Witterungsschutz = Schutzhütte. Darf auf dem Land so etwas aufgestellt/gebaut werden? Lagermöglichkeiten für Winterfutter = Heu und ggfs. Einstreu; Entsorgung von Mist, Lagerung von Mist (darf nicht mehr einfach so in der Landschaft abgelagert werden, s. Grundwasserschutzverordnungen). Frostsichere Wasserversorgung. Zäune, stabil, ausbruch…

  • Alter von Ziegen und Schafe

    sanhestar - - Allerlei Viecherei

    Beitrag

    Nein, keine Theorien.

  • Alter von Ziegen und Schafe

    sanhestar - - Allerlei Viecherei

    Beitrag

    Falls Dir meine Fragen zu nahe gehen, einfach sagen. Du schreibst, er ist 2 Wochen nach der Operation eingegangen. Wurde da der Hodentumor entfernt? Hatte der metastasiert in den Bauchraum? Hatte ich nämlich bei einem WDE (auch Zangenkastration oder sogar Gummiring) vor vielen Jahren mal. Ich denke, späte tumorige Entartung des verbleibenden Gewebes nach Zangenkastration ist eine mögliche Langzeitfolge dieser Kastrationsmethode.

  • Alter von Ziegen und Schafe

    sanhestar - - Allerlei Viecherei

    Beitrag

    kommt in die Liste, wenn Du damit einverstanden bist. Zitat von die_Alex: „Mein kastrierter WDE-Bock hatte letztes Jahr einen großen Hodentumor, er war 9 Jahre alt und ist ca 2 Wochen nach der Operartion gestorben. “ war das eine Zangenkastration?

  • Alter von Ziegen und Schafe

    sanhestar - - Allerlei Viecherei

    Beitrag

    wen es interessiert in der o.e. Datensammlung sind Stand heute 32 Tiere erfasst. Schwerpunkt der Krebserkrankungen sind Mesotheliome (Tumore im Bauchraum), gefolgt von Lymphomen im Brust-/Lungenbereich und Thymomen (Entartung der Thymusdrüse). Durchschnittsalter liegt bei 7,65 Jahren, 1/3 der Tiere ist über 10 Jahre alt gewesen, über 1/3 zwischen 6 und 9 Jahren.

  • Alter von Ziegen und Schafe

    sanhestar - - Allerlei Viecherei

    Beitrag

    Deine email kam an @ HenryvonderWeide - Danke!

  • Alter von Ziegen und Schafe

    sanhestar - - Allerlei Viecherei

    Beitrag

    wir haben über die Jahre mehrere Ziegen an Tumore verloren - Mesotheliom aber auch Herzbasis und Lunge. Irgendwann kam in der damals noch aktiven Packgoat-mailingliste bei Yahoo das Thema auf Krebs bei Ziegen und ich habe angefangen, die bekannten Tiere zu sammeln. Die Idee war, daraus mal eine - zumindest im Packziegenbereich - Statistik zu bekommen, woran Arbeitsziegen erkranken/sterben.

  • Alter von Ziegen und Schafe

    sanhestar - - Allerlei Viecherei

    Beitrag

    Ja, Mesotheliome sind häufig (?) bei Ziegen. Aber von dieser Aussage dann gleich auf eine vererbbare Komponente zu schliessen, ist, finde ich, gewagt. Was anderes: ich habe vor Jahren eine private Datensammlung zu Ziegen mit diagnostizierten Tumorerkrankungen angefangen. Wenn Du magst, würde ich da Deine Zwerge gerne mit aufnehmen (Rasse, Alter, Geschlecht, Name, Art des Tumors, wann diagnostiziert, ggfs. Vor-Behandlung des Tumors).

  • Alter von Ziegen und Schafe

    sanhestar - - Allerlei Viecherei

    Beitrag

    Zitat von HenryvonderWeide: „ Eine Tierarzt meinte, diese Tumorerkrankungen seien zuchtbedingt. “ und wie kommt sie darauf? Andere Tierärzte sind bass erstaunt, dass Ziegen auch Tumore entwickeln können und hier wird von einem erblichen Geschehen gesprochen? Je älter ein Tier, umso grösser die Wahrscheinlichkeit, dass sich tumoröse Zubildungen zeigen, einfach, weil der Zellstoffwechsel irgendwann entgleist. Sieht man logischerweise bei Tieren in der Lebensmittelerzeugung seltener, weil die nicht…

  • Alter von Ziegen und Schafe

    sanhestar - - Allerlei Viecherei

    Beitrag

    plus die Bereitschaft des Besitzers, die Alten zu tüdeln, wenn Zähne ausfallen und alles etwas langsamer geht. Wir hatten hier ein Schaf - vermutlich Merino - die war mindestens 15 - eher älter. Keiner wusste es mehr, Ohrmarke war schon längst nicht mehr lesbar. Die war zum Schluss auf einem Auge blind und brauchte Zusatzfütterung. Unser bislang ältester Kastrat wurde knapp 17 (16 3/4) mit mehreren Jahren eingeweichte Gras- und Maiscobs als Grundnahrung, Decke im Winter, damit er das Gewicht häl…

  • Passen Ziegen auf unser Gelände?

    sanhestar - - Weide & Stall

    Beitrag

    Obstbäume bergen die Gefahr von Pansenübersäuerung, wenn die Früchte fallen. Ziegen in Gestrüpp sind das Beste, was denen (und Dir) passieren kann. Die kommen auch wieder Ich würde den Festzaun innen mit ein paar Reihen Elektrolitze absichern, denn Ziegen steigen in Zäune und reiben sich dran. In Maschendraht werden sie sich vermutlich auch gerne die Hörner wetzen. Das ruiniert im Verlauf weniger Jahre auch die stabilst gebauten Zäune. Zaunsicherheit nicht überschätzen. Was Du von Pferden gewohn…

  • Insektensterben in Deutschland

    sanhestar - - Allerlei Viecherei

    Beitrag

    dies beantwortet der Beipackzettel. Inhaltsstoff: Deltamethrin sonstige Bestandteile: Fomaldehyd-Lösung 35% 0,18 mg (Konservierungsmittel) Warnhinweis: Deltamethrin ist toxisch für Bienen und darf nicht in Gewässer gelangen, da es toxisch für Fische und andere aquatische Organismen ist. Vor Behandlung ist abzuklären, ob eine Mischinfestation mit Ektoparasiten vorliegt, die nicht Teil der zugelassenen Anwendungsgebiete sind. Deltamethrin ist hochtoxisch für Dunginsekten. Durch wiederholte Behandl…

  • sorry, dass ich gestern in der Versenkung verschwunden bin - instabiles Internet seit Wochen. Hast Du mal geprüft, ob ggfs. die Zitzen verstopft sind? D.h., die Mutter mal mit der Hand anmelken - beide Zitzen - wie leicht/schwer die Milch kommt. Zitzen-/Euterform kann auch ein Problem sein: zu gross/dick für's Lämmermäulchen, zu tief hängend.

  • es könnte auch Kupfermangel sein, aber das lässt sich nur mittels Blutuntersuchung klären. Entweder fährst Du noch heute nacht zum Notdienst zum Tierarzt oder, wenn erreichbar, packst Du das Lamm in's Auto und fährst in eine der Wiederkäuerkliniken: TiHo Hannover, Justus-von-Liebig Universität, Giessen. Oder rufst in einer der Kliniken an in der Geburtshilfe und stellst einen Kontakt mit Deinem Tierarzt her. Wenn das Lamm bereits zittert und kalte Ohren hat, ist HEUTE noch Aktion nötig. Wärmelam…

  • Stacheldraht????? Und wer zahlt dann die Verletzungen, sollte sich der Bock da drin verheddern und nicht mehr rauskommen? Strom, ausreichend "Wumms" und geringer Abstand zwischen den Litzen.

  • Ohrmarken

    sanhestar - - Sonstige Ziegen-Themen ...

    Beitrag

    Zitat von Toshihikokoga: „ Mineralstoffmischung? Wenn ja - mit oder ohne Kupfer (Tipp - bei Schafmineralstoff ist richitgerweise kein Kupfer drinnen, jedoch für Ziegen demnach nicht geeignet) “ Achtung! Hier geht es um ZWERGziegen, diese sind kupfersensibel, wie Schafe!

  • Ohrmarken

    sanhestar - - Sonstige Ziegen-Themen ...

    Beitrag

    jein. Ziegen sind im Winter nicht wurmfrei aber in der kältesten Zeit (Januar, in der Regel) legen die Würmer wenig bis keine Eier, so dass eine Kotprobe falsch negativ sein kann.

  • Ohrmarken

    sanhestar - - Sonstige Ziegen-Themen ...

    Beitrag

    so sehr ich Deinen Wunsch nach mehr Informationen verstehe. Es hilft Dir nicht viel zu wissen, wie alt sie ist. Behandle die vorliegenden Probleme mit Hilfe eines Tierarztes und versteife Dich nicht auf die Altersbestimmung.

  • Ansähen einer Wiese

    sanhestar - - Weide & Stall

    Beitrag

    "Richtige" Ziegenweide: Hecken, heimische Laubbäume, Unkräuter. Gras ist fast nutzlos für Ziegen, sie sind Äser, keine Graser.

  • Futterliste

    sanhestar - - Haltung & Pflege

    Beitrag

    Heu Laub von heimischen, ungiftigen Laubbäumen Fichten-, Kiefern- und Tannenzweige Brennesseln, Disteln und anderes Unkraut Brombeeren, Himbeeren Weissdorn, Schwarzdorn, Holunder (in Maßen) diverse Wildstauden, deren Name mir grade nicht einfällt. Bei freier Verfügbarkeit sind Ziegen sehr instinktsicher, was sie vertragen und was nicht. Gefährlich wird es bei den immergrünen Zierpflanzen. Hier ist Rhododendron eine der grössten Gefahren.

  • Hast Du ihn auch mal eingedeckt? Vorgestern stand Cisco sehr "miserabel" im Stall, hatte keinen grossen Appetit. Decke drauf und er ist heute viel wacher und aktiver und bewegt sich wieder mehr.

  • steht nur leider der Termin für die Veranstaltung selber nicht dabei.....

  • Husky/Alaskan Malamute

    sanhestar - - Allerlei Viecherei

    Beitrag

    die Schlittenhunde, die Rentiere bewachen UND treiben, sind Samojeden. Nicht Malamutes.

  • Hoffe, dass Dein Ta das vorrätig hat. Wird meistens für Rinder eingesetzt und daher nur in grossen Gebinden verkauft. Ich bin mit dem Zeug in Berührung gekommen vor Jahren bei einem Bekannten, wo damit ein nieder gebrochenes Jungrind gepäppelt wurde, bis es wieder selbstständig gefressen hat.

  • nein, das sind nicht die Nachgeburten. Die wurden vermutlich von den Ziegen gefressen. Was jetzt zu sehen sind, heisst Lochien oder Wochenblutungen. Haben Frauen auch nach der Geburt, es reinigt sich die Gebärmutter. Solange das ganze weder eitrig wird noch stark und übel anfängt zu riechen, ist alles in Ordnung. ggfs. die Hinterbeine sanft säubern, damit das Fell nicht zu sehr verklebt.

  • Tanne/Fichte - was immer er lieber mag. Pansenstimulanz ist eine gute Idee, wenn er es verträgt/nimmt. Denn das wenige Fressen läutet ja einen Teufelskreis ein. Was hier bei den Alten im letzten Herbst die Lage "rumgerissen" hat, war Propylenglykol für einige Tage - um die Pansenbakterien ernährt zu halten. Das ist ja auch im Pansenstimulanz drin aber meine mochten das pur lieber. Ich würde zumindest Nachts eindecken. Die geringe Pansenaktivität macht ja kalt. Wer kalt ist, frisst weniger = noch…

  • grosses Blutbild. Schmerzen anderweitig. Es war letztes Jahr auch um diese Jahreszeit, richtig? Hast Du mal getestet, ob es ihm eingedeckt besser geht? Was ist mit Tannenzweigen, Brombeerblättern - ist das bei euch im Moment verfügbar?