Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Du schreibst leider nicht, wo Du wohnst. Meines Wissens nach werden Risse von Geflügel NICHT erstattet und es gibt auch keine Fördergelder hierfür. Müsstest Du nicht sowie schon recht dichte/sichere Zäune haben aufgrund von Füchsen, Mardern, Greifvögeln? Und, ist es wirklich ein Wolf gewesen, der sich da bedient hat? Sprich, Fotos, Pfotenabdrücke? Esel als Herdenschutz - NEIN! Es gibt keine Förderungen hierfür und Esel in Einzelhaltung - nur dann "schützen" sie - ist tierschutzwidrig. Von dem Au…

  • Hänger aufbauen Anregungen

    sanhestar - - Weide & Stall

    Beitrag

    seit der DSGVO dürfen Bilder nicht mehr direkt in Foren eingestellt werden, nur noch links zu provider-Seiten.

  • Grasdurchfall

    sanhestar - - Haltung & Pflege

    Beitrag

    wäre es möglich, die Grasmenge schrittweise zu erhöhen, indem Du z.B. über 14 Tage gemähtes Gras beifütterst und die Menge langsam steigerst. So ist die Umstellung vermutlich zu krass und die Ziegen stopfen sich voll.

  • Ziege blutet vaginal

    sanhestar - - Geburt & Aufzucht

    Beitrag

    wenn Du jetzt melkst, regst Du die Milchbildung an. Entweder dann zumindest einige Wochen durchmelken - danach die Melkmenge langsam reduzieren - oder jetzt das Euter komplett in Ruhe lassen und darauf achten, dass es sich nicht entzündet.

  • gute Entscheidung!

  • es klang so, als wären alle Entscheidungen für die zwei von diesem Züchter schon gefallen. Und daher ist es spät, euch noch zu Alternativen zu raten. Warum sollte der Bauer euch die Mutter nicht mit verkaufen? Geld regelt viel. Kann nur wiederholen, Lämmer in so jungem Alter, ohne Alttiere und dann auch noch bei Ziegenneulingen - sorry für die klaren Worte - das ist nicht der einfachste Einstieg in die Ziegenhaltung.

  • Herzlich willkommen! Es ist etwas spät für einige der Antworten, aber "here goes": Jetzt ist meine Frage: a) was müss(t)en wir alles beachten, wenn wir die 2 übernehmen? nur Jungtiere ist nicht ideal, vor allem nicht in so jungem Alter. Die zwei haben keinerlei Alttiere, von denen sie wichtiges Sozial- und Fressverhalten lernen können. Wie wird da abgesetzt/aufgezogen? Trinken die Lämmer an den Müttern und dann wird abrupt getrennt? Kennen die Kleinen bis dahin Kraftfutter? Wie wird da mit den L…

  • Vertrauen gewinnen, wie?

    sanhestar - - Verhalten

    Beitrag

    Zitat von Nina14: „ Die neuen Besitzer kümmern sich dann, wenn sie schreit. Streicheln sie usw. Das hilft aber nur ab und zu. Wobei sie immer dann schreit, wenn sie die sieht, wenn kein Mensch in der Nähe ist, ist sie vorwiegend ruhig. Nachts auch ruhig. “ und deswegen schreit sie mehr und mehr. Man nennt das ein sich selber bestärkendes Verhalten. Sie schreit, bekommt Aufmerksamkeit. Wenn sie wieder Aufmerksamkeit bekommen will, schreit sie wieder. Nun reagiert "mensch" nicht sofort, also schre…

  • Vertrauen gewinnen, wie?

    sanhestar - - Verhalten

    Beitrag

    seit wann ist sie jetzt in dieser Herde? Ist es möglich, dass sie brünstig/dauerbrünstig ist? Verhalten beim Schreien mal gut beobachten: Schwanzwedeln, auf anderen Ziegen aufreiten. Was machen die neuen Besitzer, wenn sie schreit? Reagieren sie darauf? Wann? Wie?

  • Frühlingsweide

    sanhestar - - Weide & Stall

    Beitrag

    Zitat von Schlumpfie: „ Wenn sie erst einmal draußen sind, gehen sie freiwillig erst wieder abends in den Stall. “ dann zu ihrem eigenen Wohl reinholen. Ungern einsperren ist eine menschliche Emotion, eure Tiere haben gesundheitliche Probleme im Moment - was ist wichtiger? Die Pflanzen sind dieses Frühjahr gestresst, durch die Dürre, die extrem wechselnden Temperaturen. Darüber hinaus ist Frühlingsgras generell sehr rauhfaserarm und eiweißreich.

  • Rhododendron ist eine Todesfalle. Mach' ihn entweder raus oder zäune ihn ziegensicher aus. Alles andere ist eine Zeitbombe.

  • Milch für Zwergziegen

    sanhestar - - Geburt & Aufzucht

    Beitrag

    vorhin kam mir noch was in den Kopf. Wenn ich es richtig erinnere, ist reguläre Kuhmilch für Zwergziegenlämmer zu fett. Es wurde in der Vergangenheit daher die Verwendung von fettarmer Milch empfohlen. Wenn Du Dich hierzu nochmal genauer kundig machen willst, rate ich Dir, Dich mit der Schweizer Forschungsanstalt für Zwergziegen in Verbindung zu setzen ziegen-zwergziegen.ch

  • Milch für Zwergziegen

    sanhestar - - Geburt & Aufzucht

    Beitrag

    jeder gut sortierte Supermarkt hat mittlerweile Ziegenmilch im Sortiment. Ich habe aber auch schon Lämmer mit Kuhmilch - diese jedoch frisch vom Nachbar-Bauern - unterstützt und die haben beides problemlos getrunken.

  • es kann für alle Beteiligten besser sein - abhängig vom Alter des Bocks und wie er sein bisheriges Leben verbracht hat - wenn er weiterhin alleine bleibt. Eine Integration in eine Herde plus Umzug plus Verlust der Bezugspersonen bedeutet enormen Stress. Ich würde das erst eruieren, wenn Du mehr Informationen zum Tier hast.

  • ich habe vor Jahren Wiesen abgeweidet, an denen Bienenstöcke standen. Die Ziegen wurden nicht belästigt, aber ich wurde mehrfach gestochen und habe daraufhin die Pflege dieser Wiesen abgelehnt.

  • Zitat von Wilh: „ Gewichtszunahme merke ich deutlich wenn ich sie auf den Schoß hebe zum streicheln... “ da alle Tiere noch wachsen (tun Ziegen bis sie 4/5 Jahre alt sind), ist das ein extrem ungenaue Methode, um eine tatsächliche Verfettung feststellen zu können. Body Scoring ist hier hilfreicher. working-goats.de/index.php/ges…/koerperkonditionstabelle evtl. bekommst Du beim Aufrufen eine Sicherheitswarnung. Wir arbeiten dran, dass die Seite wieder von den Browsern zugelassen wird (ist meine w…

  • Vasektomie, die Lösung?

    sanhestar - - Haltung & Pflege

    Beitrag

    Zitat von HenryvonderWeide: „Vielleich kann hier jemand mal sagen, der seine Tiere hat sehr früh kastrieren lassen und die jetzt so grösser 8 Jahre alt sind, irgendwelche Probleme in Richtung Harnsteine gehabt hat. “ von den kastrierten Böcken, die ich erwähnt habe, hatten drei in meiner Herde Probleme mit Harnsteinen. Einer war der mit 3 Tagen mittels Gummiring kastrierte Bock, die beiden anderen wurden spät kastriert - jeweils unblutig. Hier kam die genetische Komponente zum Tragen, denn sie w…

  • Diesen Sauger meine ich amazon.de/Ersatzsauger-Kerbl-L…meraufzucht/dp/B003OAXDFM es kann auch sein, dass sie den MAT nicht mag. Der unterscheidet sich im Geschmack schon stark von Ziegenmilch. Du könntest es alternativ mal mit Kuh-Vollmilch oder Ziegenmilch aus dem Supermarkt versuchen.

  • welchen Sauger verwendest Du? Die harten, roten werden oft schlecht angenommen. Idealer sind Sauger aus Kautschuk, zitzenförmig. Hat das Kleine Saugreflex? Wenn es an der Mutter trinkt (2-3 Minuten sind lange, da sollte ausreichend Milch aufgenommen werden), "geht" da das Schwänzchen? Ist danach der Bauch voller als vor dem Trinken? Wächst es, nimmt es zu?

  • Vasektomie, die Lösung?

    sanhestar - - Haltung & Pflege

    Beitrag

    meine Güte! Ich habe hier eine grosse Anzahl kastrierter Böcke laufen. Kastrationsalter zwischen 3 Tagen (Zukauf vor vielen, vielen Jahren) bis 3jährig. Von Gummiring (besagter Zukauf) über Zange bis hin zu blutig kastriert. Beobachtungszeitraum seit 2002, insgesamt 27 Tiere (wenn ich mich nicht verzählt habe). Alle blieben aktiv. Die Ziegen im Foto z.B. sind alles Kastrate. Die sind mit mir problemlos bis zu 5 Stunden-Wanderungen gegangen unter Last. Einen zweijährigen Bock würde ich blutig kas…

  • Vasektomie, die Lösung?

    sanhestar - - Haltung & Pflege

    Beitrag

    eine Kastration macht eine Wesensänderung und zwar überwiegend zum Positiven. Die Böcke werden anschmiegsamer und zugänglicher, der penetrante Bockgeruch verschwindet vollständig, das pinkeln in den Bart, das "Blabbern" und die Kampfbereitschaft. Weder die Intelligenz noch die Kunststücke werden mit der Kastration verschwinden.

  • Ist der Bock kastriert? Wenn nein, gibt es eine sehr einfache Erklärung für die Gewichtszunahme..... Bitte, bitte, weder Reiswaffeln noch Tomaten - auch nicht als Belohnung und auch nicht "nur ein paarmal im Monat". Heu analysieren lassen - Landwirtschaftliche Untersuchungsämter machen dass (google bemühen) - auf Eiweiß- und Energiegehalt. Wenn diese Daten vorliegen, mit Stift, Papier und Taschenrechner hinsetzen und eine Rationsanalyse durchführen. Auch "nur" Heu kann bei leichtfuttrigen Tieren…

  • Zusatzstoffe im Zulvac 1 Bovix (und wird bei den Ziegenimpfstoffen auch drin sein), pro Impfdosis von 2ml: 3% (von 2ml) Aluminiumgelhydroxid = 4mg 0,2 mg Thiomersal (Quecksilber) Im Bovilis BTV8 enthalten, pro Impfdosis von 1ml: Aluminiumhydroxid 16,7ml Unter Nebenwirkungen wird auf das Adjuvans verwiesen (das Aluminiumhydroxid) und darauf, dass an der Impfstelle aufgrund des Adjuvans eine Schwellung entstehen kann, die bei Schafen bis zu 3 Wochen, bei Rindern bis zu 6 Wochen spürbar ist (bei un…

  • dann müsstest Du beim Freiland noch dazu schreiben: keine ausgelaugten Böden mit ausreichend Mikroorganismen, Mineralstoff- und Spurenelementegehalt. Keine Haltung auf regional begrenzten Flächen mit Ungleichgewichten in den Bodenwerten. Ansonsten Thema Natur: da sterben mehr als 50% des Nachwuchses vor Erreichen des ersten Lebensjahres. Denn zur Weitergabe der Gene reicht ein einziger Nachkomme, der Rest ist nur Rückversicherung. Was nicht auf die Beine kommt, ist Futter für die Beutegreifer. U…

  • ohne jetzt auf die Eignung ja/nein einzugehen, finde ich in den Inhaltsangaben im Shop massive Widersprüche zu den in der Produktwerbung gemachten Angaben. z.B. soll das Megastart ja einen hohen Gehalt an Vit. E haben. Es hat genauso viel, wie das Extra Energy und das Garlix: 1000mg, Selengehalt sogar deutlich niedriger. Das Mentolyx hätte mehr Vit. E (wenn es mir um Verhinderung von Weissmuskelkrankheit geht). Auch andere Spurenelemente sind deutlich geringer vorhanden.

  • Wiese ist keine geeignete Haltungsgrundlage für Ziegen. Sie sind Äser, brauchen Astwerk, Büsche, Unkräuter, kein Gras. Weiterhin brauchen sie ganzjährig einen Witterungsschutz = Schutzhütte. Darf auf dem Land so etwas aufgestellt/gebaut werden? Lagermöglichkeiten für Winterfutter = Heu und ggfs. Einstreu; Entsorgung von Mist, Lagerung von Mist (darf nicht mehr einfach so in der Landschaft abgelagert werden, s. Grundwasserschutzverordnungen). Frostsichere Wasserversorgung. Zäune, stabil, ausbruch…

  • Alter von Ziegen und Schafe

    sanhestar - - Allerlei Viecherei

    Beitrag

    Nein, keine Theorien.

  • Alter von Ziegen und Schafe

    sanhestar - - Allerlei Viecherei

    Beitrag

    Falls Dir meine Fragen zu nahe gehen, einfach sagen. Du schreibst, er ist 2 Wochen nach der Operation eingegangen. Wurde da der Hodentumor entfernt? Hatte der metastasiert in den Bauchraum? Hatte ich nämlich bei einem WDE (auch Zangenkastration oder sogar Gummiring) vor vielen Jahren mal. Ich denke, späte tumorige Entartung des verbleibenden Gewebes nach Zangenkastration ist eine mögliche Langzeitfolge dieser Kastrationsmethode.

  • Alter von Ziegen und Schafe

    sanhestar - - Allerlei Viecherei

    Beitrag

    kommt in die Liste, wenn Du damit einverstanden bist. Zitat von die_Alex: „Mein kastrierter WDE-Bock hatte letztes Jahr einen großen Hodentumor, er war 9 Jahre alt und ist ca 2 Wochen nach der Operartion gestorben. “ war das eine Zangenkastration?

  • Alter von Ziegen und Schafe

    sanhestar - - Allerlei Viecherei

    Beitrag

    wen es interessiert in der o.e. Datensammlung sind Stand heute 32 Tiere erfasst. Schwerpunkt der Krebserkrankungen sind Mesotheliome (Tumore im Bauchraum), gefolgt von Lymphomen im Brust-/Lungenbereich und Thymomen (Entartung der Thymusdrüse). Durchschnittsalter liegt bei 7,65 Jahren, 1/3 der Tiere ist über 10 Jahre alt gewesen, über 1/3 zwischen 6 und 9 Jahren.