Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 687.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zwergziegen anschaffen Garten

    Judith Schmidt - - Weide & Stall

    Beitrag

    Ich habe die Stromlitze IMMER an, auch wenn Gäste (Schulklassen, Gehandicapte, Senioren usw.) kommen. Der Zaun wird erklärt und so zum Thema gemacht und hinzu kommt, dass der Stromschlag zwar weh tut, einen aber nicht umbringt. Ein feststehender Zaun wird früher oder später von den Ziegen "maltretiert" und da ist die Stromlitze davor eine sehr gute Lösung.

  • Zwergziegen anschaffen Garten

    Judith Schmidt - - Weide & Stall

    Beitrag

    Hallo Florentine, 2 Ziegen sind zwar besser als nur 1 Ziege zu halten, aber dennoch zu wenig. Meiner Erfahrung nach fühlen sich Ziegen in einer größeren Gruppe (ab 5 aufwärts) wohler. Die Verbuschung werden deine zukünftigen Ziegen mit Sicherheit dezimieren und vielleicht sogar schneller als dir lieb ist. Dann solltest du in der Tat schauen, wo du woanders "Ast-Material" herbekommst. Oder dich mit dem Gedanken anfreunden, mit den Ziegen regelmäßig spazieren/wandern zu gehen, damit sie unterwegs …

  • welche Ziegen passen zusammen?

    Judith Schmidt - - Haltung & Pflege

    Beitrag

    Zitat von sanhestar: „Sie betreiben auch keine soziale Fellpflege. “ Das habe ich anders beobachtet. Auch Ziegen, die nicht miteinander verwandt sind, lecken sich im Gesicht (meist um die Augen und hinter den Ohren) ab. Das verstehe schon als soziale Fellpflege.

  • Hornwuchs

    Judith Schmidt - - Sonstige Ziegen-Themen ...

    Beitrag

    Hallo DreiZiegen, man kann an Hörnern jede Menge ablesen, wenn man Erfahrung gesammelt hat und am besten natürlich, wenn man die Ziege/den Bock auch kennt. Ich habe z. B. eine Ziege an der ich, wie Jahresringe eines Baumes, die Rillen im Horn mit den Alter gleichsetzen kann. Ich denke, dass diese Rille immer zum Frühjahr, sprich Futterwechsel entsteht. Bei meinen Mönchen, kann man deutlich eine tiefe Rille finden, als sie kastriert wurden usw. Am linken Horn deines Bocke kann man deutlich sehen,…

  • Erhöhte Schlafstätte

    Judith Schmidt - - Weide & Stall

    Beitrag

    Hallo Nadua, vielen Dank für die Fotos. Wir müssten wahrscheinlich dann noch Kantenverbissschutz um das Holz herum machen. Denn unsere Esel und Ziegen nagen, trotz, dass wir viele Fütteräste über das gesamte Jahr verteilt anbieten, gerne auch an der Stalleinrichtung herum.

  • Erhöhte Schlafstätte

    Judith Schmidt - - Weide & Stall

    Beitrag

    Hallo Nadua, kannst du mal ein Bild reinstellen? Korkplatten klingt interessant. Knabbern die Ziegen die nicht an?

  • Oktober wäre für mich auch besser, der 3. und 4. würde mir gut passen.

  • Super!!! Ich würde auch gerne kommen, egal, dass es soweit weg ist. Ich müsste nur frühzeitig (bis Sep. 2019) den Termin wissen, damit ich mich danach richten kann. Plane gerade selber meine Seminare für 2020, die meistens an Wochenenden stattfinden.

  • Fliegen im Stall

    Judith Schmidt - - Haltung & Pflege

    Beitrag

    Was ist denn das Schnursystem? Klebestreifen kommen für uns auch nicht in Frage, da wir den Stall voller toller wuseliger und quaselnder Rauchschwalben haben, die wir über alles schätzen, denn die sind auch sehr fleißig in Sachen Insektenfang.

  • Hallo Moritz, ich habe gelernt, dass wenn Ziegen (meist die männlichen) mit den Hörnern an Stämmen/Ästen reiben, sie diese mit den Duftdrüsen zwischen den Hörnern markieren. Sie markieren vielleicht nicht ein Revier, wie es andere Tiere tun, die mit Kot oder Urin ihr Revier abstecken, aber sie hinterlassen nach meinem Verständnis schon die Botschaft (einen Fingerabdruck) "Ich war hier."

  • Sonne und Hitze, Risiko?

    Judith Schmidt - - Verhalten

    Beitrag

    Hallo DreiZiegen, da ich viele unterschiedliche Leute (Gäste, Schüler, Gehnadicapte, Senioren, Seminarteilnehmer usw.) bei mir auf dem Hof habe und ich keine aufdringlichen Ziegen haben möchte, die nach Futter gieren und im schlimmsten Fall nach Händen grabschen oder in Jackentaschen nach Futter suchen, gibt es bei mir niemals a) Leckerlis b) Futter aus der Hand Hände werden bei meinen Ziegen als Streichel- und Kraul"geräte" gesehen und verstanden und das soll auch so bleiben. Wenn die Ziegen ih…

  • Sonne und Hitze, Risiko?

    Judith Schmidt - - Verhalten

    Beitrag

    Hallo DreiZiegen, ich würde nie aus der Hand füttern, sondern die Bierhefe aus einer Schüssel anbieten. Meine Ziegen sollen Hände nicht mit Futter verbinden und das tun sie auch nicht, weil ich diesbezüglich konsequent bin. Und ich glaube, ich war das Forumsmitglied, was seinerzeit geraten hat, ein scheues Tier ruhig auch mal zu seinem Glück ein wenig zu zwingen - das klingt ganz nach mir. So handhabe ich es zumindest bei meinen Lieben.

  • Sonne und Hitze, Risiko?

    Judith Schmidt - - Verhalten

    Beitrag

    Hallo DreiZiegen, mit Joghurt oder Quark bei Sonnenbrand kenne ich mich nicht aus, habe damit keinerlei Erfahrung. Aber ich bezweifle, dass Ziegen den Quark so dick aufgetragen lange auf dem Fell haben/lassen würden.

  • Sonne und Hitze, Risiko?

    Judith Schmidt - - Verhalten

    Beitrag

    Hallo DreiZiegen, wenn Sonnebrand, ja, dann behandle ich diesen, wie bei uns Menschen. Bei leichter Rötung mit After-Sun und bei Sonnenbrand mit Flammazine. Und ja, Weinreben sind ein toller "Wellebrecher". Aus Neugier - fressen sie diese denn nicht auf? Feind: Ich weiß nicht, wie zahm deine Ziegen (zu dir) sind, aber wenn sie in die Richtung der meisten Action schauen - also zu dir, macht das durchaus Sinn, um vor (unliebsamen?) Überraschungen frühstmöglich informiert zu sein. Es gibt auch befr…

  • Sonne und Hitze, Risiko?

    Judith Schmidt - - Verhalten

    Beitrag

    Hallo DreiZiegen, ist dieser Liegeplatz ein Lieblingsplatz von ihnen? Ich frage deshalb, weil ... Was ich optisch erkennen kann, ist, dass sie den Zaun/das Tor im Rücken haben und noch vorne schauen, was für ein Fluchttier ideal ist. Somit ist die Rückseite gesichert und man sieht den "Feind" kommen und kann entsprechend früh reagieren. Ich habe bei uns zum Beispiel im Stall, Auslauf und auf der Weide sog. "Wellenbrecher" stehen. Also Gegenstände/Klettergerüste, damit sich die Tiere dahinter/dar…

  • Also meine Ziegen bevorzugen die dornigen Äste und Blätter, aber selten die Frucht selber.

  • Nicht zu erkennen? Ich hatte doch eine blaue Jacke mit meinem Namen drauf an - also mehr konnte ich wohl echt nicht tun. Schade, dass wir uns demnach nicht über den Weg gelaufen sind.

  • Kommt denn jemand aus dem Forum Morgen zum Ziegentag? Ich werde mit meinem Mann dort sein.

  • Stimmt, der Ziegentag ist für Jedermann, ich habe mein Anmeldeformular von Martin Steffens (martin.steffens [at] llh.hessen.de) erhalten. Anmeldeschluss ist der Freitag 25.01.2019.

  • Das mit der Ranghöhe kann ich nicht bestätigen. Wir hatten mal einen ranghohen Bock (genauer gesagt Der Chef-Mönch), der, als er in die Jahre kam und am Ende festlag, nicht gemobbt wurde. Ganz im Gegenteil, als er festlag und wir auf die Tierärztin warteten, die ihn einschläfern sollte, legten sich alle anderen Tiere - Ziegen und Esel - um ihn herum und bildeten sogar eine Art Schutz. Und auch unser letzter Bock/Mönch, der zwar rangniedrig und noch sehr jung war (gerade mal 8 Monate alt) wurde v…

  • Ich kann Sabines Beitrag aus eigener Erfahrung nur zustimmen. Ziegen sind aus menschl. Sicht manchmal grausam. Wir haben, wenn unsere älteren Ziegen am Ende gemobbt wurden (weil sie z.B. Schwäche zeigten), so separiert, dass sie immer noch Blickkontakt hatten und sich durch ein Gitter auch beschnüffeln konnten. So waren die Alten nicht ganz raus aus der Herde, sondern einfach nur sicher vor den anderen.

  • Vertrauen gewinnen, wie?

    Judith Schmidt - - Verhalten

    Beitrag

    Bitte keine Kartoffeln oder Kartoffelschalen verfüttern, die sind leicht giftig und tun auf Dauer nicht gut. Ziegen sind richtige Naschkatzen und halten sich, wenn sie die Wahl haben, in der Regel nicht lange an einem "Kraut" auf, sondern naschen und ziehen dann weiter. Unsere Weide bietet z.B. jede Menge unterschiedliches (Büsche, Gräser, Bäume) und so ziehen die Ziegen dort ihre Runden. Wenn ich Obstbaumäste anbiete, dann wird Apfel am wenigsten gern gefuttert. Meine Ziegen ziehen anderen Obst…

  • Vertrauen gewinnen, wie?

    Judith Schmidt - - Verhalten

    Beitrag

    Hallo Sabine, ich arbeite durchaus mit Futter, aber eben nicht mit Leckerlis. Futter = steht den Tieren zu und bekommen sie, auch wenn sie sich nicht "gut" benommen haben Leckerlis = sind Happen, die bersonders gut schmecken und als Lob/Belohnung eingestzt werden Das ist für mich ein großer Unterschied. Wie sich das Clickertraining im Laufe der Jahre weiterentwickelt hat, weiß ich in der Tat nicht. Ich kenne leider nur jede Menge clickerverrückter Tiere, die von sich aus Kunststücke zeigen und n…

  • Vertrauen gewinnen, wie?

    Judith Schmidt - - Verhalten

    Beitrag

    Zitat von DreiZiegen: „ Wie fängst Du die ein? Ich meine, ohne sie an einem Horn packen zu müssen? “ Ich umarme sie am Hals und packe nie fangender Weise an die Hörner. Die sind im Übrigen auch nicht ganz so stabil, wie sie aussehen. Man kann u.U. auch ein Horn abbrechen/ausreissen, daher ist die Option am Horn festzuhalten nicht zu umepfehlen. Clickertraining (Targetstick) ist eine Methode, mit der ich mich vor vielen Jahren einmal auseinandergesetzt habe. Ich habe allerdings noch niemanden ken…

  • Vertrauen gewinnen, wie?

    Judith Schmidt - - Verhalten

    Beitrag

    Dass kein Stall zum Hineintreiben vor Ort ist, ist natürlich in der Tat schlecht. Ich kenne Esel, die nach dem Kauf vom sog. Züchter auf eine Weide gestellt wurden und weil diese so scheu waren, man jahrelang nicht wieder in die Finger bekam, bzw. nur mit einem Lasso einfangen konnte. Daher ist zur EIngewöhnung ins neue Heim ein überschaubarer Bereich die bessere Wahl, als ihnen direkt die große Weite erleben zu lassen. Ist zwar mit Sicherheit gut gemeint, aber zu Beginn oft kontraproduktiv. Ich…

  • Eibe im Wald

    Judith Schmidt - - Sonstige Ziegen-Themen ...

    Beitrag

    Hallo zusammen, ich traue mich gar nicht mehr meine Ziegen bei Spaziergängen von der Leine zu lassen, denn bei uns im Wald (Eifel) wachsen inzwischen vermehrt junge Eibenbäumchen zwischen den Fichten. Wohl durch Vögel "angepflanzt", da wir im Grunde nur eine große Eibe im Dorf haben und im Wald keine Eiben gezielt angepflanzt wurden. Wie handhabt ihr das, wenn die Giftpflanzen bei Wanderungen überhand nehmen? Ich traue mich nicht, vor allem im Falle von Eibe, mich auf den Instinkt der Ziegen zu …

  • Vertrauen gewinnen, wie?

    Judith Schmidt - - Verhalten

    Beitrag

    Ich würde die scheuen Ziegen zu ihrem Glück ein wenig zwingen. Beispiel: meine Ziegen bekommen 1x am Tag eine Schüssel mit Mineralfutter, 1/4 Apfel, 1/4 Birne und ein paar Möhrenstückchen. Ich habe 8 Ziegen und 4 Esel, die jeweils eine individuell bestückte Schüssel bekommen, dafür werden sie allerdings angeleint, denn ansonsten würde "Mord und Totschlag" unter den Tieren herrschen. Ich habe auch schon sehr scheue Ziegen gehabt, aber spätestens am 3. Tag haben sie verstanden, dass das Anbinden n…

  • Ziegenallergie????

    Judith Schmidt - - Sonstige Ziegen-Themen ...

    Beitrag

    Hallo Julia, deine Symptome weisen schon darauf hin, dass bei den Ziegen irgendetwas war, auf dass du allergisch reagiert hast. Hast du denn ansonsten keinen so engen Kontakt zu deinen Ziegen, wie beim Klauenschneiden? Hast du ansonsten keine Symptome? Ich pers. kämpfe auch mit der ein oder anderen Allergie, aber auf Ziegen reagiere ich zum Glück nicht und habe ich auch noch niemanden kennen gelernt, der das tut. Daher behaupte ich mal, dass das wirklich nur sehr selten vorkommt. Ich habe vielme…

  • Ganter, letzte Chance?

    Judith Schmidt - - Allerlei Viecherei

    Beitrag

    Hallo Zuckerziege, so wie die_Alex schon schreibt, sind Gänse in der Mauser immer sehr kleinlauft und ziehen sich gerne zurück. Sie wollen dann auf keinen Fall Aufmerksamkeit erregen. Nichts desto trotz würde ich auch sagen, den Ganter gründlichst durchchecken zu lassen. Auf wieviele Jahre schätzt du ihn denn? Normale Mastgänse werden so 8-10 Jahre alt. Hatte selber einmal Mastgänse vom Gösselalter an und hatte gedacht, dass auch diese 30 Jahre leben würden - falsch gedacht. Vielleicht kommt der…

  • Sollte denn dann nochmal ein neues Ziegenforum kommen, wie erfahren wir davon? Gäbe es evtl. `ne Rundmail?