Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 247.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ich lasse sie nicht drauf, ist mir zu riskant, weil ich auch nichts genaues finde zu dem Thema......Zu viel von den Pflanzen.... Grüsse Henry

  • Ja, sie sind da... die kleinen Plagegeister.. LG HenryvonderWeide

  • Hallo Zusammen, ich hatte auch einen Pfaffenhütchenstrauch. Den habe ich vernichtet, weil mir das Risiko zu hoch war. Der steht als giftig für Wiederkäuer und ich dachte mir, selbst wenn sie nur geringe Mengen naschen würden, könnte es ggf. zu chronischen Vergiftung kommen, die man vielleicht erst mal nicht bemerkt.... Grüsse HenryvonderWeide

  • Hallo Bergziege, es ist eine neue Fläche und ein Teil ist voll mit den Wildblumen.......Natürlich auch schönes Gras. Würdest Du Deine Schafe/Ziegen darauf weiden lassen? Wären diese Pflanzenarten toxisch wären sie doch sicher in der Giftdatenbank. Andererseits soll man Kräuter mit Heil Wirkung ja nicht übermäßig essen/fressen....Ein blühendes Problem, hatte ich auch noch nicht.... Grüsse HenryvonderWeide

  • Beklagenswert

    HenryvonderWeide - - Sonstige Ziegen-Themen ...

    Beitrag

    Hallo Nikoma, ich mache es auch, wie Bergziege und lese über die Nörgler hinweg. Mich interessiert Deine Erfahrung. Vielleicht findest Du mal eine ruhige Minute zu berichten. Grüsse HenryvonderWeide

  • Was ist denn dieses Jahr mit den Fliegen los? Kommen die noch? Habt ihr Fliegen....Diese gewöhnliche Stubenfliege..... Die grünlichen habe ich schon gesehen..... Fällt mir nur so auf..... Grüsse HenryvonderWeide

  • Ich weiss jetzt, dass das kleine Habichtskraut ungiftig ist. Allerdings stolpere ich jetzt darüber, dass ich auch ergoogelt habe, dass die Pflanze psychogen wirken sollund frage mich, was passiert, wenn zuviel gefressen wird....bzw. würde, ohne jetzt zu wissen, ob es ggf. gemieden wird....Die Bienen sollen die Pflanze ja lieben.... LG HenryvonderWeide

  • Herdenmanagement

    HenryvonderWeide - - Geburt & Aufzucht

    Beitrag

    Ich habe 11petsfür Hund und schwups, jede Ziege mit Foto drin. Kann ich alles eintragen. Für Hobbyhalter und Nicht -Züchter. LG

  • Beklagenswert

    HenryvonderWeide - - Sonstige Ziegen-Themen ...

    Beitrag

    Hallo Petra, das tut mir sehr leid mit Deinen Ziegen. Was ist denn geschehen? Lass Dich doch bitte nicht entmutigen und stell Fragen, wenn Du sie hast. Tu ich ja auchAber vermutlich sind hier keine Pflanzenkundigen unterwegs.....und ja es ist nicht immer die Entwurmung, das wäre ja zu einfach und genau deshalb ist dieses Forum doch da....Um zu diskutieren........und Du hast doch alles richtig gemacht und warst in der Klinik! Grüsse HenryvonderWeide

  • Beklagenswert

    HenryvonderWeide - - Sonstige Ziegen-Themen ...

    Beitrag

    Aber ich glaube, es hat keiner Ziegen mehr. Das Forum ist stumm. Grüsse HenryvonderWeide

  • Es soll eine invasive Pflanze sein. Grundsätzlich genießbar mit heilenden Eigenschaften. Aber ich denke, wie bei allen Kräutern, die Dosis macht das Gift, oder? Das heisst, bei stärkerem Bewuchs ist Vorsicht geboten. Was meint ihr?

  • ziegen-treff.de/forum/index.ph…33fc12b22408de5045824a221

  • Hallo Zusammen, im Moment bin ich am Suchen, ob starker Bewuchs auf einer Wiese mit rotem Habichtskraut, genau orangerotes Mausohrhabichtskraut schädlich für Ziegen und Schafe ist. Kennt sich hier jemand aus? Grüsse HenryvonderWeide

  • Wow 136 Tiere? Kaum vorstellbar....Wie funktioniert das denn mit der Hundesteuer? Haben die nie was gezahlt?

  • Hallo Zusammen, die Esche ist eine tolle Futterpflanze und Schafe und Ziegen fressen die fallenden Blätter sehr gerne. Sogar die Rehe kommen und lassen sich diesen Leckerbissen nicht entgehen. Leider spricht man in einigen Gebieten vom Eschensterben. So z.B. eschensterben.org Traurig. Ich habe eine uralte Esche. Es wäre traurig, wenn sie stirbt... Grüsse HenryvonderWeide

  • Sicher hat das schon gerochen. Aber der Kopf doch dann auch.... Was macht er denn mit dem Kopf? Vielleicht wird der untersucht? Oder die führen Buch, was das für ein Bock war? Ich kenne mich da so gar nicht aus. Seltsam.....Da gebe ich euch recht.... Grüsse HenryvonderWeide

  • ...Er hat den Kopf mitgenommen... Ja, tatsächlich erzählte er auch, dass sie letzte Woche 2 Jungböcke geschossen haben. Angeblich, weil es sonst Unruhe im Revier gibt, da wohl noch ein Altbock herumläuft...??? Scheinbar werden Jungböcke nicht geschont... Grüsse HenryvonderWeide

  • Nach erneutem Anruf bei der Polizei, kam heute der zuständige Jäger und hat das Tier begraben. Ein Teil von dem Tier hat er mitgenommen. Hoffe meine Hunde beruhigen sich jetzt mal... Grüsse HenryvonderWeide

  • Tier liegt immer noch da. Interessiert hier bei uns wohl keinen.... Wie Sanhestar schrieb, bedienen sich wohl einige Beutegreifer....

  • Hallo Nadua, sehr interessant. Danke! Demnach Hund, Wolf, Bär oder Fuchs. Bleiben Hund, Wolf oder Fuchs. Da keine Wolfsichtung bislang. Bären auch nicht. Bleiben Hund oder Fuchs. Hoffentlich holt auch jemand das arme Tier ab... Grüsse HenryvonderWeide

  • Hallo Zusammen, heute ein totes Reh gefunden mit Loch im Bauch, vermutl. aufgefressen. Ein Jungbock. Bei so Funden wird einem schon komisch... Entweder ist es angefahren worden und wurde dann, als es tot war von Tieren ausgehöhlt, oder es wurde gerissen.... Polizei informiert, die dem zuständigen Förster Bescheid gibt. Aber bei uns wurde noch kein Wolf gesichtet. Grüsse HenryvonderWeide

  • Hallo DreiZiegen, jeder Bock, der kastriert ist, ist irgendwie anders. Grundsätzlich habe ich meine kastrierten Böcke nie verhätschelt und nie, wirklich nie am Kopf gestreichelt. Immer an der Brust, oder Rücken. Und sie haben alle verschiedene Charaktere. Spät kastriert. Einer, der auch jetzt mein ältester ist, wurde sehr spät kastriert. Ich habe ihn übernommen. Er war agressiv, sodass ich ohne Angriff nicht auf die Wiese konnte. Das war schon ein Kampf, aber ich mochte ihn von Anfang an. Hübsch…

  • Nikoma schrieb: 50 cm tief in den Boden gebuddelt..... Ist wichtig der Untergrabungsschutz. Da kann man sich mal vorstellen, was das für ein Aufwand ist...... Bei grossen Flächen.....Was das kostet...

  • Hallo Wilderer, bitte sag uns, in welcher Gegend Du wohnst und Du einen Wolf vermutest.Vorwarnung für andere In deklarierten Wolfsgebieten bekommst Du Zäune gefördert zum Herdenschutz. Wie das bei Gänsen aussieht, weiss ich nicht. Aber sehr interessant die Fragen. Einen Esel würde ich auf keinen Fall zum Schutz einsetzen. Wenn die Wölfe selbst Rinder anfressen, glaube ich nicht, dass so ein Rudel vor einem Esel halt macht. Grüsse HenryvonderWeide

  • ruhrnachrichten.de/dortmund/fe…nd-ems-kanal-1408911.html Ich finde es immer wieder toll, dass unsere Feuerwehren und auch die Polizei auch so viele Tierleben retten.

  • Grasdurchfall

    HenryvonderWeide - - Haltung & Pflege

    Beitrag

    Hallo, das frische grüne Gras verursacht auch bei meinen Schafen kladrigen Kotabsatz. Deshallb bis zu Gewöhnung, stundenweise Weidegang, und dann auf Heu. Meine Ziegen ernähre ich überwiegend mit Heu und Blattwerk, wobei sie dadurch einen Mix von Allem bekommen und nicht nur das junge Gras aufnehmen. Ich glaube nur fette Wiese ist auch nicht so gut. Für Blattwerk lassen sie alles stehen und Liegen. Gerne wird auch Rinde geschält von den Ästen. Ich würde vielleicht auch mal Kot zu Untersuchung ei…

  • Ziege blutet vaginal

    HenryvonderWeide - - Geburt & Aufzucht

    Beitrag

    Hallo, Lamm weg....und die Nachgeburt? Du schreibst gar nichts von der Nachgeburt. Ist die raus? Auch weg? Könnte sie gefressen haben... Hat Deine Ziege keinen Wochenfkuss? Also, in Deiner Situation hätte ich sie noch mal gynäkologisch untersuchen lassen, um auszuschlissen, ob die Nachgeburt noch drin ist und ggf. noch ein Lamm drin ist. Tragende Tiere sollten immer engmaschig kontrolliert werden, wenn die Geburt ansteht...damit man A. eingreifen kann, und B. kommt dann auch nichts weg bzw. vers…

  • Oh, das tut mir leid. Gut, dass es dem Muttertier gut geht. Trotz allem solltest Du das Muttertier im Auge behalten und hinterfragen, wie es dazu kam? Hilfreich ist auch tote Lämmer untersuchen zu lassen, da es auch Krankheiten gibt, die einen Abort verursachen. Eine Sepsis? Was wurden für Medis verabreicht? Sind die verantwortlich? Verwurmung? Mangel? Toshi hatte oben ja schon Fragen gestellt. Melken fördert den Milchfluss. Würde ich jetzt auch nicht machen.. Grüsse HenryvonderWeide

  • Moos in Wiese/Glyphosat

    HenryvonderWeide - - Weide & Stall

    Beitrag

    Hallo DreiZiegen, danke der Nachfrage. Langsam gehts wieder bergauf. Grüsse HenryvonderWeide

  • und denke daran, es könnten mehrere sein.