Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 204.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Könnte Däumchen gebrauchen

    MichelleM - - Allerlei Viecherei

    Beitrag

    Ich drücke euch natürlich weiterhin die Daumen

  • Könnte Däumchen gebrauchen

    MichelleM - - Allerlei Viecherei

    Beitrag

    Oh je. Meine Daumen sind auch feste gedrückt. Wünsche ihm dass er schnell wieder fit wird.

  • Ich persönlich finde den Vorschlag den Durchbruch so groß zu machen dass auch Menschen durch passen sofern die Gegebenheiten das ermöglichen gar nicht so schlecht. Auf Dauer wird es vermutlich nerven immer außen rum zu laufen um von einen in den anderen Stallteil zu kommen. Eine Möglichkeit den Durchbruch verschließen zu können ist auch nicht verkehrt wenn du beispielsweise mal ein Tier separieren musst. Nur für die Ziegen sollte ein Durchgang wie von Oma Bummi beschrieben reichen.

  • verhalten

    MichelleM - - Verhalten

    Beitrag

    Du musst ja nicht alles deinen Ziegen selbst beibringen. Manches kann man ja auch Literatur entnehmen. Flaschenlämmer sind immer Fehlgeprägt. Wenn man sich viel Mühe macht (oder eben auch nicht) sie in der Herde lässt kann man das sicher minimieren. Aber sofern man mit Ihnen arbeitet werden sie sicher zu Hunden mutieren. Wenn es Böcke sind werden sie früher oder später die Rangordnung auskämpfen mit ihren Artgenossen also dir. Es ist wahrscheinlich erstmal einfach mit Ihnen zu arbeiten. Aber wen…

  • verhalten

    MichelleM - - Verhalten

    Beitrag

    Unterschiedliche Rassen und deren Eignung. Zwerge können gut springen und machen das gerne. Burenziegen sind eher gemütlich... Hinsichtlich Alter fangen sicher irgendwann Dinge wie Arthrose an die manche Kunststücke unmöglich machen. Und nicht zuletzt natürlich auch eine Betrachtung inwieweit das überhaupt artgerechte ist und warum Ziegen überhaupt Kunststücke lernen. Ich glaube man könnte Bücher füllen.

  • verhalten

    MichelleM - - Verhalten

    Beitrag

    Wir gehen zwar mit einigen spazieren. Aber ich bringe Ihnen keine Kunststücke bei. Aber gerade Futter als Belohnung im Gruppentraining dürfe schwierig sein. Zumal die meisten Leckerli ja gänzlich ungeeignet sind zumindest in größeren Mengen und wer braucht schon nur 2 Leckerli... Klicken zum Beispiel oder auch einfach Belohnung durch streicheln wäre sicher ein Thema (streicheln beim Bock zu. B. Nie zwischen den Hörnern) Unterschiede in der Aufzucht und die sich daraus ergebenden Chancen und Prob…

  • verhalten

    MichelleM - - Verhalten

    Beitrag

    Du könntest auf unterschiedliche Belohnungsmöglichkeiten mit ihren vor und Nachteilen eingehen. Auch rein aus physiologischen Sicht und im Vergleich Einzeltraining zu Gruppentraining. Das alleine sollte 15 Seiten füllen

  • Zum Zunehmen das Lamm absetzen wenn es noch trinkt. Würde ich unter der Gegebenheit nicht zu Wissensbasis sie tragend ist ohnehin empfehlen. Eine Kotuntersuchung halte ich für Ratsam.

  • Tut mir. Ich hatte das irgendwie nicht mehr so im Kopf. Du hattest das geschrieben. Es klang für mich so als hättest du die Ziegen für die Schafe abgeschafft. Sorry. ich finde es schön dass du dich der Schafe angenommen hast. Sie werden es sicher gut bei dir haben. Ich wünsche dir ganz viel Freude mit denen.

  • Ich denke dass wenn eine Ziege so weit in der Trächtigkeit ist dass man schon äußerlich auf eine Trächtigkeit schließen kann, dann ist auch der Sonographie Befund positiv sofern der Arzt es bedienen kann. Möglicherweise ist sie trotzdem niedertragend. Nur der Bauch den du siehst ist dann mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht von der Trächtigkeit. Von daher mach dir nicht allzu viele Gedanken.

  • und was ist aus den Ziegen geworden?

  • Ausbruchsverhalten

    MichelleM - - Haltung & Pflege

    Beitrag

    Ich halte Burenziegen hinter Litze ohne Probleme. Futter ist immer ausreichend vorhanden. Platz und Beschäftigung auch.

  • Kopf hoch. Das wird schon und ist ne schöne Erfahrung.

  • Die Aufregung von deinem Hund wird sich legen. Habe selbst Hütehunde die es zuerst überhaupt nicht gut fanden dass ich ein Lämmchen mit der Flasche getränkt habe dass sie eigentlich hüten wollten. (Allerdings nicht im Haus). Nach ein paar Tagen haben sie dann unterschieden zwischen dem einen und den restlichen Lämmern. Das eine Lamm durfte bei Ihnen liegen oder auch versuchen an den Hunden zu saufen. Nein die geben keine Milch. Aber woher soll ein kastrierter Hütehunde das wissen. Hauptsache das…

  • Wenn ihr drang zu trinken so klein ist wird sie denke ich genug so bekommen. Würde es dann mit einmal täglich versuchen und das Gewicht kontrollieren. Wenn das Gewicht stimmt und der Drang auch dann klein bleibt würde ich es nur noch bei der eigenen Mutter trinken lassen. Und weiter nach dem Gewicht schauen. Ich habe schon Lämmer mit 8 Wochen angesetzt (weil es nicht anders ging) und die haben sich auch prächtig entwickelt ohne Probleme.

  • Brauche dringend Rat bei meinen ZZ

    MichelleM - - Verhalten

    Beitrag

    Wenn du die Möglichkeit hast einen zweiten kleinen dazu zu holen wäre das sicher nicht schlecht. Aber natürlich brauchst du ausreichend Platz. Evtl wäre auch ein Lämmerschlupf eine Möglichkeit. So könnte er sich zurück ziehen wann immer er will und in Ruhe futtern. Aber ob es schlussendlich den Durchbruch bringt bleibt ab zu warten. Wünsche dir viel Erfolg

  • Mit drei Wochen nur 4.5 kg finde ich schon sehr wenig. Meine hatten mit drei Wochen zuletzt zumindest teilweise mehr als 9 kg. Bei der zweiten Lammung geht es meist besser. Ansonsten sollte man allgemein nicht zuviel am Ende der Trächtigkeit füttern. Sonst pumpt man die Lämmer auf. Den Müttern hilft das nicht. Aber für nen Einling ist das wirklich nicht so viel.

  • Lämmer 2016

    MichelleM - - Geburt & Aufzucht

    Beitrag

    Bei uns wurden am Samstag die ersten Lämmer geboren. Drillinge. Gestern nochmal Zwillinge. Bilder lade ich euch in Facebook. VG Michelle

  • Lämmer 2016

    MichelleM - - Geburt & Aufzucht

    Beitrag

    Ich kann mir nicht vorstellen dass es für ein Lämmchen gut ist wenn man die Milch mehrfach wechselt. Ich denke die stellen sich doch auch darauf ein.

  • Burenziege

    MichelleM -

    Bild



  • Hallo Sonja das ist doch super. Bis Ende Juni hat sich die Situation sicher entspannt. Halt die Ohren steif

  • Vielleicht kann ja dein Tierarzt beim Veterinäramt um eine Verschiebung der Untersuchung auf Sommer bitten weil es ja nicht optimal ist hoch tragende Tiere dem Streß vom Einfangen und Blut abnehmen auszusetzen. Bis dahin wäre dein Mann sicher auch wieder fit. Der hat sich ja ganz schön übel verletzt. Hoffentlich wird es schnell wieder besser. VG Michelle

  • Wir hatten das im letzten Jahr. Bei uns gab es eine Recht lange Frist für die Untersuchung (ich meine drei Monate ) und unser Hoftierarzt hat das Blut abgenommen und direkt mit dem Veterinäramt abgerechnet. Ich bekam dann nur das Ergebnis. War von daher nicht so schlimm. Ich meine untersucht werden mussten alle Tiere die älter sind als ein Jahr. Somit sollte das bei den Youngstern und den fehlenden Ohrmarken ja kein Problem sein. LG und viel Erfolg. Deinem Mann gute Besserung und dir gute Nerven

  • Zu wenig Milch

    MichelleM - - Milch, Käse & Fleisch

    Beitrag

    Wenn die Milch von der Ziege für euch wichtig ist, vielleicht könnt ihr dann versuchen die Ziege daran zu hindern sich selbst leer zu saufen. Z.b. indem man was auf die Striche macht was bitter schmeckt, Pflaster etc. So könntet ihr zumindest beurteilen wieviel Milch sie geben würde wenn sie sich nicht selbst leer trinkt.

  • Das mit dem Pferd war zum Glück im Herbst. Aber ich fand es trotzdem nicht lustig. Ich fände es auch schöner wenn man nicht so ewig warten müsste. Schon gar nicht bei so großen Tieren. Die Fahrer sind meistens freundlich. Die bei der Anmeldung dafür umso unfreundlicher. Da habt ihr ja wirklich Glück. Ich dachte es wäre überall so.

  • Das ist nicht nur dort ein Problem. Morgens anrufen und mittags abholen würde bei uns auch niemals funktionieren. Auf Termine lässt sich hier niemand ein. Bei der nächsten Tour an der Route werden die Tiere mit abgeholt. So hatten wir schon fünf Tage ein Pferd im Hof unter Plane liegen. Das sind halt Unternehmen. Für die zählt das Empfinden der Besitzer nicht. Aber sonst wären die Preise wohl auch nicht möglich. Wenn man viele Tiere hat lässt man sich vermutlich früher oder später was einfallen.…

  • Gedanken zu Weidezaunnetzen

    MichelleM - - Weide & Stall

    Beitrag

    Warum nimmst du keine Litze. Dauert nicht länger beim Aufbau und verenden keine Tiere drinnen. Auch keine Ziegen

  • Facebook-Gruppe für Ziegenfans

    MichelleM - - Rund ums Forum

    Beitrag

    Wusste ich gar nicht. Cool und vielen Dank. Ansonsten gibt es bei Facebook ja noch etliche andere Ziegen Seiten. VG Michelle

  • Fütterung - nicht schwarz/weiß

    MichelleM - - Haltung & Pflege

    Beitrag

    Ich kann Manu nur zustimmen. Es ist sicher richtig dass Ziegen äser sind und immer ausreichend Grundfutter zur Verfügung haben sollten. Und für alle Hobbytiere die keine oder keine regelmäßige Leistung erbringen müssen ist das sicher auch ausreichend und das trifft vermutlich auch auf 90 Prozent der Halter hier zu. Aber für alle anderen eben leider nicht (zumindest meine Erfahrung ). In der Trächtigkeit (meine tragen über den Winter und werden nicht eingestallt ), während der Zeit des deckens un…

  • Trächtige Ziege zu zwei Zwergziegen?

    MichelleM - - Verhalten

    Beitrag

    Hallo man kann deine Frage sicher nicht pauschal beantworten. Allgemein finde ich es eher ungünstig einer hoch tragende Ziege den Stress eines Gruppen und Standordwechsels zuzumuten. Ob es trotzdem gut gehen kann wird nicht zuletzt durch die Eigenschaften deiner Ziegen und die örtlichen Gegebenheiten beeinflusst werden. Sprich wieviel Platz ist für die Tiere vorhanden wie sieht es mit Rückzug und Ausweichmöglichkeiten aus. Ob Zwerge und normale Ziegen zusammen passen kann ich dir nicht sagen.