Ziegen zittern bei Kälte

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ziegen zittern bei Kälte

      Hallo zusammen,
      Habe meine Ziegen in einer großen Scheune in einem abgetrennten Abteil, windgeschützt und immer wieder gut eingestreut.
      Heute Nacht hat es minus 16 Grad gehabt , im Stall war es also auch nur etwas wärmer. Die Ziegenhaben ein dickes Fellund sind zwar munter heute , aber Sie zittern wegen der Kälte . Soll ich Sie jetzt in einen wärmeren Stall bringen oder regeln die das von alleine. Der Stall den ich noch hätte muß erst eingestreut werden, ist dunkler und ein bißchen muffiger.Für heute nacht sind ja noch tiefere Temperaturen vorhergesagt.
      Viele Grüße
      Renate
    • Re: Ziegen zittern bei Kälte

      Also wenn Sie es eigentlich gewohnt sind dürfte die Kälte Ihnen nicht viel ausmachen ! Das heißt wenn Sie vor kurzem nur warme Ställe kannten und jetzt plötzlich in einer Eisigen Scheune sein müssen ,dann frieren Sie natürlich !!Vor allem brauchen Sie viel Heu zum fressen das erzeugt wärme! Meine leben auch bei 16 grad Minus im ungedämmten Stall und haben ein richtiges Winterfell bekommen !
      Gruß Heinz
      Solange Menschen denken das Tiere nicht fühlen,müßen die Tiere fühlen,das Menschen nicht denken!!
    • Re: Ziegen zittern bei Kälte

      Hallo,

      wie Heinz schon schrieb, sind tiefe Temperaturen für Ziegen mit ausreichend Futter gut zu managen.

      Fütterst Du ausreichend Heu? Gibst Du Kraftfutter zu oder viel wasserhaltiges Gemüse? Die letzteren zwei verringern die wärmebildende Aktivität der Pansenbakterien und sind bei so grosser Kälte eher kontraproduktiv.

      Plane eine weitere Fütterung ein (3x anstatt 2x) und gib ihnen warmes Wasser zu trinken (kaltes Wasser kostet Energie, um es im Körper aufzuwärmen).

      Ist die Einstreu dick genug, dass sie sich "Nester" bauen können? Ist ihr Futterzustand ausreichend (nicht nur schauen, sondern anfassen)?
      Sabine M.H.
      working-goats.de Pack- und Fahrziegen
    • Re: Ziegen zittern bei Kälte

      haben die ziegen heu (oder auch gutes stroh) zur freien aufnahme zur verfügung? wenn sie (alle) ausreichend fressen, sollten sie eigentlich keine probleme haben. hatte selbst allerdings gerade massive probleme mit frierenden ziegen. problem waren die stärkeren ziegen, die schwächere vom heu ferngehalten haben. musste einige meter raufe in verschiedenen stallecken nachrüsten damit alle fressen können
    • Re: Ziegen zittern bei Kälte

      Hallo
      Also die Ziegen haben ein dickes Winterfell und sind das ganze Jahr in dem Stall. ( Im Sommer natürlich auf der Weide).
      Zum Fressen bekommen Sie Heu zur freien Aufnahme , 3 Äpfel pro Ziege und ein bißchen hartes Brot. Lauwarmes Wasser 2x am Tag. Bis jetzt war es auf nie ein Problem , nur war es auch noch nie so kalt. Habe nur ein bißchen Angst daß Sie sich erkälten falls es noch kälter wird . Oder soll ich es riskieren? Sie stehen auf einer dicken Einstreumatte von einem halben Jahr und ich hab gestern auch noch mal frisch eingestreut zum reinkuscheln, trotzdem sind Sie am zittern.
      Gruß
      Renate
    • Re: Ziegen zittern bei Kälte

      Hallo,

      lass die Äpfel und das Brot weg.

      Zittern an sich ist kein Weltuntergang - es zeigt, dass der Körper auf niedrige Aussentemperaturen reagiert und durch Muskelzittern mehr Wärme erzeugt. Gefährlicher ist es, wenn die Tiere in Unterkühlung rutschen (dann zittern sie nicht mehr und werden apathisch).

      Wenn sie gesund sind und die Futtermenge ausreicht, würde ich zuwarten. Da Du schreibst, dass es bei euch bislang nicht so kalt war, ist es gut möglich, dass es eine Gewöhnungsreaktion ist.
      Sabine M.H.
      working-goats.de Pack- und Fahrziegen
    • Re: Ziegen zittern bei Kälte

      Hallo
      Habe mich entschlossen Sie da zu lassen wo Sie sind.Im Moment haben wir 6 Grad minus und Sie haben aufgehört zu zittern. Ich denke heute nacht wird es nicht mehr ganz so kalt werden, es sind Wolken aufgezogen.Ich gebe erst mal nur Heu zum fressen, die Äpfel erst wieder wenn es etwas wärmer ist.Trotzdem vielen Dank für die Tipps, es beruhigt einen ja doch wenn man nachfragen kann.
      Viele Grüße
      Renate
    • Re: Ziegen zittern bei Kälte

      Oje, Renate,
      da können wir jetzt Wiederholungsromane schreiben. Ich bin überzeugt, wenn du als Suchbegriff "Fütterung" eingibst, liest du morgen um die gleiche Zeit noch Beiträge.
      Es kommt bei der richtigen Fütterung darauf an, ob deine Ziegen was leisten sollen. Also, stehen sie nur so auf der Weide rum und sind zum Beschmusen da, sind sie gerade trächtig oder haben schon Kitze oder möchtest du sie essen und sie sollen richtig viel Fleisch ansetzen?
      Wenn deine Ziegen nichts leisten sollen, dann empfehle ich dir, erstmal darüber nachzudenken, wo deine Ziegen ursprünglich herkommen und was sie dort zu fressen kriegen/finden. Da sollte als Fütterung, um dem nahe zu kommen, doch Heu, Stroh, Baum und Strauch sowie ein richtiger Mineralleckstein und ein Salzleckstein und Wasser reichen. Es sei denn..... und jetzt schlage ich einfach mal vor, gehe auf Sabines Profil (Sanhestar) und ruf einfach alle Beiträge von Sabine auf. Und dann liest du einfach die über Fütterung. So vermeidest du, jede Menge unnützen Ballast und Unfug aufzunehmen *fg* .
      Ich weiß, das fällt furchtbar schwer, seine Ziegen so spartanisch zu füttern. Sie werden es dir aber vielleicht mit einem längeren Leben und gesunden Klauen danken.

      Liebe Grüße
      Silke
    • Re: Ziegen zittern bei Kälte

      Hallo Silke
      Meine Ziegen müssen nichts leisten, sind erst ein Jahr alt, und bekommen deshalb von mir auch nur 2 x täglich Heu, Wasser und Ihren Leckstein haben Sie sowieso im Stall. Hin und wieder ein paar Tannenzweige , das wars.Soweit habe ich mich in die artgerechte Fütterung schon eingelesen. Nur im Winter habe ich halt noch Äpfel von unserem Baumbestand übrig und da bekommen Sie jeden Tag ca. 2 Stück. Wußte nicht daß das nicht gut ist, Brot gibt es nur als Leckerchen wenn von mir eine Scheibe übrigbleibt, also nicht vom Bäcker die Reste . Habe jetzt bei Sabine nichts über Äpfel gefunden , werde mich aber noch mal kundig machen. Ansonsten sind Sie wieder wohlauf, war nur der eine Tag an dem es so besonders kalt war.
      Viele Grüße
      Renate
    • Re: Ziegen zittern bei Kälte

      Hallo Renate,
      das klingt schon ein bischen anders und schon super .... ;)
      Das Brot würde ich ganz und gar weglassen (Getreide, Gewürze), auch nicht als Leckerlie (mir erschließt sich auch nicht so ganz der Sinn des Leckerlie geben, meine Hunde kriegen auch kein Leckerlie, zum Üben nehmen wir besonders hochwertiges Trockenhundefutter, meine Ziegen kriegen schon mal gar nicht. Die kennen mich ja und kommen an oder nicht. Ich hab da immer Erwachsene vor meinem geistigen Auge, die irgendwelche Bonbons aus Hosentaschen holen und die einfach in die Münder von Kindern stecken.... :D ).
      Wenn deine Ziegen Äpfel gewohnt sind, sind zwei am Tag vielleicht nicht zu viel. Jetzt in dieser Jahreszeit.
      Du machst das schon richtig!

      LG
      Silke