sympatischer MIlcheinschuß?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • sympatischer MIlcheinschuß?

      Hallo!

      Eine meiner Damen ist hochträchtig. Sie hatte mehrmals zähen gelblichen Schleimabgang, die Scham ist geschwollen, sie wird immer kugeliger, der Euter gleichmäßig voll und ich habe das Gefühl, ich hkönnte zuschauen, wie er jeden Tag dicker wird.

      Nun ist eine andere Ziege aus dieser Herde (eine Art enge Freudin :) ) definitiv NICHT trächtig, den ich gehe mit den Ziegen zum Bock hin. Heute habe ich festegstellt, dass nur der linke Euter geschwollen ist.
      Der Euter ist wärmer, als der restliche Bauch, aber nicht heiß. Der Euter der trächtigen Ziege fühlt sich genauso warm an.
      Sie ist nicht empfindlicher , als sonst und es kommt richtig MIlch raus, wenn ich hinlange.
      Seit gut einer Woche sind die Ziegen zweimal am Tag für den Anfang je eine Stunde wieder auf der neuen saftigen Wiese.

      Ich habe gelesen, dass es vorkommen kann, dass bedinngt durch das Eiweiß im Gras zu Euterbildung kommen kann.

      Oder gibt es bei Ziegen auch soetwas wie eine Art sympatischer MIlcheinschuß?
      Muß ich beobachten? Muß ich den Tierarzt rufen?
      Liebe Grüsse
      Claudia

      **********************************
      Glück entsteht oft durch Aufmerksamkeit in kleinen Dingen,
      Unglück oft durch Vernachlässigung
      kleiner Dinge.

      Wilhelm Busch
    • Re: sympatischer MIlcheinschuß?

      Das gibt es,wir haben Mutter u. Tochter im Stall,die Altziege hat Lämmer.
      Die Tochter wird seit 2 Jahren,wegen einer Schwergeburt(mit Lamm raussägen),nicht mehr belegt.
      Doch immer wenn ihre Mutter Lämmer hat,haben diese 2 Mütter.
      Die Tochter hat dann auch Milch,wenn die Lämmer abgesetzt sind,haben wir 2 in Milch stehende Ziegen.
      Die Mutter ist eine WDE u. die Tochter Kreuzung WDE/AN,die Milch dieser Ziege ist Superlecker.

      viele Grüße
      Wir leben alle unter demselben Himmel, aber wir haben nicht alle denselben Horizont!
      (Konrad Adenauer)