ziegenkummer bei lammverlust

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ziegenkummer bei lammverlust

      meine ziegen hat kürzlich gelammt ... eine normale geburt ... ein kräftiges bocklamm, das nach einem tag gestorben ist ... die ursache ist unbekannt ... nun ist die zippe gestört ... ist sehr anhänglich ... traurig ... frißt wenig ... gibt einen knappen viertel liter milch ... soll ich aufgeben? ... oder, gibts eine idee? ... würde gern weiter melken ... lg keba
    • Versuchs einfach weiter. Solange die Milchentnahme-Reize erhalten bleiben sollte auch die Produktion laufen.

      Definiere: "frisst wenig"
      Kriegt sie nur Heu, würde dann eventuell versuchen etwas Kraftfutter zu geben (ganz wenig und während dem melken). Falls du Rübenschnitzel oder ähnliches Pelltesfutter versuchst kannst das auch in Wasser einweichen lassen (bei den Rübenschnitzeln ohnehin erforderlich), dann hat sie länger damit zu tun.
      Being a vegan is a missed steak
    • lieber Mario ... lieben dank für die schnelle Antwort ... neben der Basis Heu ... ja, Kraftfutter ... hab ich ihr längst angeboten ... alles was mir einfällt ... Hafer, Gerste, gequetschtes, pellets, frisches: rote Beete, Möhren, Apfel ... aber sie nippt nur dran (meine zweite ziege, die zwillinge hat, stürzt sich auf alles, was ich ihr biete und verschlingt es) ... draußen beim grasen ist sie ganz normal ... aber ruhig ... nicht so fordernd, wie sonst ... vielleicht sollte ich mit ihr spazieren gehen und die üppigeren stellen aufsuchen ... weil das grünangebot ist ja noch dürftig ... ich denke aber eher, es ist was anderes, was ihr fehlt ... warum sollte sie auch milch geben ... lg keba
    • Das tut mir leid für deine Ziege und für dich.

      Wichtig ist das Sie wieder frisst. Wenn du Sie melkst gibst du Ihr Kraftfutter (Hafer, Gerste, Äpfel, Möhren etc.)? Hat sie Äste zum schälen? Meine schälen am liebsten Apfelzweige und sind damit dann auch eine ganze weile beschäftigt. Brombeerblätter regen auch den Appetit an. Warmes Wasser nehmen meine auch dankbar an.

      Du kennst deine Ziege am bessten, versuche alles was dir einfällt damit sie wieder anfängt zu fressen.
    • ... habe grad mit meiner Tierärztin telefoniert ... sie meint, daß jetzt nach vier Wochen auch die milch nicht mehr einschießt und es sicher aus diesem grund auch nicht mehr werden wird ... dann lass ich sie wohl mit dem melken in ruhe und warte auf nächstes Jahr ... das mit dem fressen krieg ich schon hin ... ja, apfel- weiden- und eichen-zweige haben sie bekommen ... das lieben sie ... Brombeere ist noch ein guter tipp ... lg keba
    • Nach vier Wochen ohne Lamm, sollte sie den Verlust eigentlich schon längst überwunden haben!
      Ich denke fast das deine Ziege, vielleicht ein anderes Problem hat.

      Hat sie Fieber?
      Hat sie die Nachgeburt rausgebracht?
      Hat sie sich ordentlich versäubert?
      Wie alt ist deine Ziege?
      Was für eine Rasse ist sie?

      LG Steffi
      Quäle nie ein Tier zum Scherz, denn es spürt wie du den Schmerz!

      Das mir der Hund das Liebste ist, sagst du "oh" Mensch sei Sünde, der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde!