Erstlingsziegen mit Kitz auf die Alm?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Erstlingsziegen mit Kitz auf die Alm?

      Hallo Zusammen,

      ich bin ganz neu hier und mich beschäftigt folgende Sache:
      Meine zwei Ziegen, geboren Anfang März 2015 wurden MitteNovember gedeckt und sollten so gegen Ende März ablammen.
      Mitte Juni, also ca. 10 Wochen später kommen die Damen mitihrem Nachwuchs auf die Alm – dort sollten sie dann auch gemolken werden.

      Nun meine Frage, wie ich das mit dem Absetzen am schlauestenanstellen soll?
      Ich möchte die Kitze nicht wenige Tage nach der Geburt vonderen Müttern trennen, befürchte aber, dass sie immer wieder ansaugen, wenn dasAbsetzen zu spät erfolgt.
      Trotzdem wäre es toll, wenn ich schon zu Hause mit demMelken beginnen könnte – sprich nach 6-8 Wochen absetzen, sodass meine Ziegensich noch vor dem Alpbetrieb an den Vorgang gewöhnen können.
      Kann es funktionieren, die Tiere gemeinsam auf die Alm zubringen, ohne dass der Nachwuchs „rückfällig“ wird?

      Würde mich über jeden Rat von euch freuen!

      Einen schönen Tag wünscht euch
      Martina
    • Wenn das Kitz dabei ist wird es saufen, ob die melken willst oder nicht.
      Was du machen könntest wäre die Kitze nachts im Stall zu seperieren damit du zumindest 1x melken kannst.
      Ob sich der Betreuer für die Milch von 2 Erstlingen diese Arbeit antut wage ich aber zu bezweifeln.

      Die Kitze der Erstlinge brauchen meist ohnehin etwas länger um was zu werden, da würde ich ihnen die Milch auch lassen - speziell bei Mehrlingen. Wenn die nach 1,5 Monaten kaum oder keine Milch mehr haben kannst das Decken im ersten Jahr vergessen
      Being a vegan is a missed steak
    • Das einfachste wird wohl sein die Lämmer dran zu lassen und nur die Überschüsse abzumelken, bis diese auf die Alp gehen. Bei einem Lamm gibt es diese sicher. Bei zwei Lämmern könntest Du zumindest den Melkvorgang an sich üben, indem Du kurz ans Euter fasst ect. Allerdings kannst Du das genauso gut oben auf der Alp machen, oder brauchst Du schon vorher die Milch?

      Und die Lämmer sollen mit nach oben? Wie willst Du sie denn dort absetzen? Seperat von den anderen halten? Ich denke auch, dass man schon mit 6-8 Wochen rechnen sollte, ehe die Kitze die Mütter "vergessen" haben. Aber auch nur ohne Sicht-und Hörkontakt während dieser Zeit. Es gab auch bei uns schon Fälle, wo die Lämmer ihre Mütter nach 3 Monaten wieder erkannt und gesaugt haben.

      Die Alternative hat Toshi schon aufgezeigt. Sperr die Lämmer nach einer Zeit über Nacht weg und melk einmal am Tag. Am Beginn bei Dir daheim und später auf der Alp ebenso.

      Jassi
    • Hallo Martina, es gibt noch die ganz alte Stöckchen -Methode da nimmt man einen kleinen Stock am besten Linde macht zwei Kerben eine links und eine rechts nimmt nun einen Faden und bindet ihn an die eine Seite des Stockes. Den Faden führt man um die Hörner und bindet ihn an der anderen Seite des Stöckchens fest. So kann das Ziegenlamm fressen hat die Bindung zur Mutter aber kann nicht mehr saugen, da der Unterdruck nicht mehr mit dem Maul aufgebaut werden kann. Pass aber bitte auf die Mundwinkel auf, dass sie heilt bleiben also ganz locker das ganze binden!!! Lg Imme
    • nun die Ziege hat im Maul die unteren Schneidezähne und oben die Kauplatte, und vor dem Kiefer geht der Knochen wie in einem Halbkreis oben und unten auseinander. Genau diese Stelle nutzt man zum Beispiel für die Eingabe der Wurmkur. Und hier legt man das kleien Stöckchen ein das Maul kann sich schließen uns das Kitz kann bei der Mutter bleiben. Wenn man nur einmal melken will legt man es nur für die Nacht an ( wie beim Menschen eine Zahnspange). So bleibt die Herde zusammen und ich glaube, wenn man schon die Milch dem Kitz wegnimmt dann doch nicht auch noch gleichzeitig das Muttertier. Die Mutter Tochter Bindung ist sehr stark bei Ziegen und ich finde wir Menschen müssen achtsam sein, dass wir diese nicht zerstören. Meine Gedanken am Morgen Imme
    • Ich trenne Mutter und Kind frühestens mit 11 Wochen- wenn ich ein gemischtes Geschwisterpaar habe trenne ich dann das Böckchen, weil ich auf die harte Tour lernen musste, dass sie sehr frühreif sein können..
      Das Böckchen kriegt dann aber noch mindestens bis zur 14. Woche die Flasche.
      Leben ist gefährlich und endet immer tödlich