Rohfelle für archäologische Reproduktionen gesucht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Rohfelle für archäologische Reproduktionen gesucht

      Hallo,

      zunächst darf ich mich kurz vorstellen. Mein Name ist Daniel, ich lebe in Wien und bin unter anderem in der Archäologie tätig. Selber habe ich die Ziegen aus der Zucht meiner Schwester zu schätzen gelernt, aber auch deren Milch- und Fleischprodukte.

      Inzwischen gibt es die Herde leider nicht mehr, was aus gegebenen Anlass besonders schade ist.

      Ich benötige für die Rekonstruktion von Archäologischen Funden mehrere Ziegenhäute, die im ganzen Schlauch (also bei der Schlachtung ohne Bauchschnitt) abgezogen wurden. Im Idealfall sollten diese Ziegen zu Lebzeiten etwa 50cm (Richtwert) von den Schultern bis zu den Hinterläufen messen, etwas kleinere oder größere Ziegen sind ok.
      Die Häute sollen ungegerbt lediglich luftgetrocknet bzw. eingesalzen sein.

      entsprechende Felle bräuchte ich leider DRINGEND mindestens 3 (mehrere sind besser) bis zum 20. August, weitere werden sehr wahrscheinlich im laufe der Zeit ebenfalls benötigt

      Wohl eine etwas ungewöhnliche Anfrage in einem Forum für Ziegenenthusiasten, man möge es mir nicht übel nehmen :)


      Über direkte Angebote oder gute Tipps, wohin ich mich melden darf (Fellhändler habe ich schon einige versucht), freue ich mich sehr!
    • 50cm von der Schulter bis zum Hinterlauf, das wären dann wohl Zwergziegen....
      Dann würde ich es mal bei Zoo`s/Tierparks versuchen. Die schlachten oft selber und hätten wohl Zeit für so Spezialwünsche ;)

      Ansonsten wäre mein Tipp kleine Schlachthöfe gewesen aber die haben wohl selten Zwergziegen.
    • Hallo,

      sehe ich das richtig, dass den Ziegen das Fell über die Ohren gezogen werden müßten? Also so wie bei Hasen??

      Ich würde Dir empfehlen, Dich ans Schafforum zu wenden. Dort findest Du Herden, die auch Ziegen mitlaufen haben. Oft sind da auch Schlachter unterwegs, die auf Einzelwünsche Rücksicht nehmen können.

      Hoffentlich stehst Du dort nicht auf dem Schlauch! Das Forum ist ziemlich groß.
      schaf-foren.de/forum/index.php?act=SF&s=&f=26

      :)
      DAS ZIEL


      Immer bin ich ohne Ziel gegangen,
      Wollte nie zu einer Rast gelangen,
      Meine Wege schienen ohne Ende


      Endlich sah ich, daß ich nur im Kreise
      Wanderte, und wurde müd der Reise.
      Jener Tag war meines Lebens Wende.


      Zögernd geh ich nun dem Ziel entgegen,
      Denn ich weiß: auf allen meinen Wegen
      Steht der Tod und bietet mir die Hände.


      HERMANN HESSE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Liesel ()

    • Die Ziegen müssen nach dem Schlachten zunächst entlang der Hinterläufe geöffnet werden. Danach wird ihnen "das Fell über die Ohren" gezogen. Zum Schluß Kreisschnitt an den Vorderklauen und am Kopfansatz, und schon ist die Ziege ohne Bauchschnitt abgezogen.
    • Aber nicht bei intakten Böcken. Das Fleisch würde ich nicht essen wollen. Ungenießbar.
      DAS ZIEL


      Immer bin ich ohne Ziel gegangen,
      Wollte nie zu einer Rast gelangen,
      Meine Wege schienen ohne Ende


      Endlich sah ich, daß ich nur im Kreise
      Wanderte, und wurde müd der Reise.
      Jener Tag war meines Lebens Wende.


      Zögernd geh ich nun dem Ziel entgegen,
      Denn ich weiß: auf allen meinen Wegen
      Steht der Tod und bietet mir die Hände.


      HERMANN HESSE
    • Stinkt (mir)! :)
      DAS ZIEL


      Immer bin ich ohne Ziel gegangen,
      Wollte nie zu einer Rast gelangen,
      Meine Wege schienen ohne Ende


      Endlich sah ich, daß ich nur im Kreise
      Wanderte, und wurde müd der Reise.
      Jener Tag war meines Lebens Wende.


      Zögernd geh ich nun dem Ziel entgegen,
      Denn ich weiß: auf allen meinen Wegen
      Steht der Tod und bietet mir die Hände.


      HERMANN HESSE
    • Wenn das Fell mit dem Fleisch in Berührung kommt, übertragen sich die Duftstoffe, hormonbedingt.
      Du kannst also nur nach weiblichen Tieren und Kastraten suchen.
      DAS ZIEL


      Immer bin ich ohne Ziel gegangen,
      Wollte nie zu einer Rast gelangen,
      Meine Wege schienen ohne Ende


      Endlich sah ich, daß ich nur im Kreise
      Wanderte, und wurde müd der Reise.
      Jener Tag war meines Lebens Wende.


      Zögernd geh ich nun dem Ziel entgegen,
      Denn ich weiß: auf allen meinen Wegen
      Steht der Tod und bietet mir die Hände.


      HERMANN HESSE
    • Beim Abziehen des Felles ohne Bauchschnitt wird das gesamte Fell des Tieres über den eigenen Körper gestülpt - es kommt also zu keiner Berührung vom Fell auf das Fleisch und wäre sogesehen noch besser als die reguläre Schlachtung.

      Also daran solls nicht scheitern :)

      Danke für die Info grundsätzlich, wußte ich nicht.
    • Ja, dann wenn das Fell ordentlich gespannt wird, ist es richtig. Das muß der Schlachter aber wissen, sonst gibt es Hiebe vom Gourmetlokal. :saint:
      DAS ZIEL


      Immer bin ich ohne Ziel gegangen,
      Wollte nie zu einer Rast gelangen,
      Meine Wege schienen ohne Ende


      Endlich sah ich, daß ich nur im Kreise
      Wanderte, und wurde müd der Reise.
      Jener Tag war meines Lebens Wende.


      Zögernd geh ich nun dem Ziel entgegen,
      Denn ich weiß: auf allen meinen Wegen
      Steht der Tod und bietet mir die Hände.


      HERMANN HESSE
    • [img]http://www.payer.de/entwicklung/entw08807.gif[/img]

      Die Haare können bei dieser Abziehmethode das Fleisch nicht berühren, auch wenn man ohne Spannung arbeitet.

      So, ich denke jeder weiß jetzt, worum es geht ;)

      @Haarriss durchaus denkbar. Bin leider nicht ganz Firm mit Ziegenrassen. Die Ziege, die mir für meine Maßangaben modell steht ist auch schon etwa 2.500 Jahre lang tot. Ob die mit heutigen Ziegenarten vergleichbar ist kann ich leider noch nicht sagen.
    • Piroschka schrieb:

      Liesel schrieb:

      hormonbedingt.
      Völlig ausgedacht, wenn auch vielleicht nicht von Liesel.
      Piri, heute so wortkarg? :P
      DAS ZIEL


      Immer bin ich ohne Ziel gegangen,
      Wollte nie zu einer Rast gelangen,
      Meine Wege schienen ohne Ende


      Endlich sah ich, daß ich nur im Kreise
      Wanderte, und wurde müd der Reise.
      Jener Tag war meines Lebens Wende.


      Zögernd geh ich nun dem Ziel entgegen,
      Denn ich weiß: auf allen meinen Wegen
      Steht der Tod und bietet mir die Hände.


      HERMANN HESSE
    • Piroschka schrieb:

      Völlig ausgedacht, wenn auch vielleicht nicht von Liesel.

      Liesel schrieb:

      Piri, heute so wortkarg?
      Reicht doch! Was soll ich schreiben? Wenn schon die Expertinnen nicht wissen, wo rechts und links (außen und innen) bei der Decke ist, daß ein Bock nicht das ganze Jahr riecht, man das praeputium zubinden kann, nachdem man es beim Häuten passiert hat und daß die Duftstoffe, die mir lieber sind als die Parfums der Stewardessen von Cathay Pacific, keine Hormonbrühe sind.

      Viel interessanter finde ich im Avatar im Hintergrund die "Werkzeuge" eines "Archäologen"-Ateliers. Ich stelle mir auch die Frage, wie ein Privatmann an fossile oder nicht fossile Artefakte kommt. Sie befinden sich eigentlich in Händen staatlicher Institutionen und dürfen nicht exportert werden.
      _______________
    • @Piroschka: 2. Teil war wohl an mich gerichtet. Dies ist ein Foto aus meiner Lederwerkstatt. An entsprechende Artefakte kommt man als Privatperson nicht, das entsprechende Stück kann allerdings im Naturhistorischen Museum in Wien in der Prähistorischen Abteilung besichtigt werden

      *edit* Profilfoto entfernt, um weitere Missverständnisse vorzubeugen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DanielB ()

    • @'Piroschka

      Echt jetze? Die Duftcocktails der Böcke sind nicht hormonbedingt??
      DAS ZIEL


      Immer bin ich ohne Ziel gegangen,
      Wollte nie zu einer Rast gelangen,
      Meine Wege schienen ohne Ende


      Endlich sah ich, daß ich nur im Kreise
      Wanderte, und wurde müd der Reise.
      Jener Tag war meines Lebens Wende.


      Zögernd geh ich nun dem Ziel entgegen,
      Denn ich weiß: auf allen meinen Wegen
      Steht der Tod und bietet mir die Hände.


      HERMANN HESSE
    • Hallo Daniel
      Ich meine , dass diese Art des Abziehens, bei größeren Tieren, bei uns eher ungebräuchlich ist.
      Und soviel mir bekannt ist, wird beim geschlachteten Tier, erst ein kleiner Hautschnitt gemacht, und dann die Decke mittels Luft gelöst.
      Vielleicht ist es einfacher für dich, Kitze oder Jungziegen zu kaufen und mit einem Metzger vorher diese Abziehmethode zu besprechen.
      Ciao Petra
    • DanielB schrieb:


      Wohl eine etwas ungewöhnliche Anfrage in einem Forum für Ziegenenthusiasten, man möge es mir nicht übel nehmen :)
      Doch, irgendwie schon. Es wundert mich, dass Du nicht weiter in Deinem österreichischen Umfeld bei Ziegenhaltern nachfragst, das wäre doch die einfachste Methode. Oder bei Kollegen Deiner Zunft nachhakst oder einfach in der aktuellen Tageszeitung einen Dreizeiler schreibst. So wären die Transportwege wesentlich kürzer- was sich allein wegen des eventuellen Madenbefalls positiv auf die Qualität auswirken würde.

      Und: Mir sind lebendige, muntere Ziegen im Hier & Jetzt eh lieber... ( Das mußt Du mir nicht übelnehmen ;) )

      meint die Elli