"Zickenkrieg"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wir sind wieder da! Das Forum wurde an die Gegebenheiten der DSGVO angepasst. Optisch werdet Ihr nicht viel Veränderung feststellen, Ihr werdet allerdings keinerlei Werbung mehr entdecken. Dies kann sich aber evtl. in der Zukunft wieder ändern, wenn wir eine DSGVO-konforme Möglichkeit gefunden haben. Denn ... und das ist die zweite große Veränderung ... unsere Seite ist nun verschlüsselt und das gibt es nicht umsonst. Aber nur so können wir sicherstellen, alles für eine sichere Übertragung Eurer Daten getan zu haben.

    Im Zuge der neuen Datenschutzerklärung mussten auch unsere Nutzungsbestimmungen geändert werden. Bitte lest Euch diese in Ruhe durch.

    Und jetzt viel Spaß im neuen alten Forum!
    • "Zickenkrieg"

      Hallo

      ich habe seit ca 1,5 Wochen ein Problem mit einer meiner Ziegen. Und zwar verhält sie sich gegenüber ihrer Artgenossinnen mehr und mehr aggressiv. Es fing an mit Rangeleinen am Futterstand, da habe ich mir natürlich nichts ernstes gedacht. Mittlerweile tritt sie nach anderen Ziegen oder jagt ihnen hinterher, um sie dann zu beißen. Eine meiner Ziegen akzeptiert sie, aber auch nur dann, wenn sie sich hinlegt. Bei anderen Ziegen springt sie auf und fängt wieder an diese zu attackieren. Der Tierarzt hat sie bereits untersucht, konnte aber keine Krankheiten feststellen .Hattet ihr auch schon solch eine "Problemziege" bei euch in der Gruppe? Was würdet ihr tun bzw. was habt ihr, wenn ihr so etwas schon hattet, getan?

      Liebe Grüße
      Cara
    • Normal gibts das von Anfang an und wird dann bei gleicher Herdenkonstellation mit der Zeit immer weniger. Umgekehrt kenn ich das nicht.
      Besonders ausgeprägt ist dieses Verhalten wenn neue Tiere zur Herde stoßen und die anderen ihren Rang verteidigen wollen - bei einem dominanten Neuzugung wird dann gleich die Chefin aktiv, bei jüngeren oder schüchternen Tieren können auch die letzten in der Rangordnung ziemlich bissig (bei Hornlosen wörtlich, sonst sprichwörtlich) werden.

      Hast du an Stall oder Herde was verändert?
      Being a vegan is a missed steak
    • Nein, eigentlich habe ich nichts großartiges am Stall verändert. Ich habe nur ein Paar Liegeplätze etwas erneuert, aber das schon vor rund 4 Monaten. Das einzige was es evtl noch sein könnte ist, dass nicht alle Tiere aus der Herde tragend sind. Zwischendurch gibt es auch immer mal wieder ruhigere Tage, dafür dann auch immer Tage, an denen die Ziege wörtlich richtig zickig wird. Ich denke auch, dass es für das Tier nicht sinnvoll wäre es zu isolieren. Ich werde die Situation mal weiter beobachten. Bis jetzt haben die Tiere noch keine schlimmen Verletzungen (kleine Kratzer) davongetragen. Wenn es schlimmer wird, muss ich mir was anderes überlegen. Wie seht ihr das?
      LG
    • Cara M. schrieb:

      Das einzige was es evtl noch sein könnte ist, dass nicht alle Tiere aus der Herde tragend sind
      Wenn die Hormone verrückt spielen kann das schon passieren. Wenn die Leitziege bockt ist meistens bei fehlendem Bock in der Herde was los im Stall. Meiner steht m Stall in einer Einzelbox, da bleiben die brunftigen Mädels ganz nah in seinem Bereich und alle anderen können in Ruhe den restlichen Stall nutzen.
      Being a vegan is a missed steak
    • Das klingt nach einer guten Idee. Bei mir steht der Zuchtbuch und sein Kumpel auf einer Wiese, die für die anderen Ziegen nicht sichtbar ist. Heute war die Ziege wieder recht wild drauf. Ich werde es noch bis zum Ende der Woche beobachten. Mal sehen wie es dann so bei ihr ist ☺