verkrüppelte Klauen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • verkrüppelte Klauen

      Hallo zusammen,

      ich habe 3 Rentnerziegen. 2 Damen und ein Herr. Eine der Damen hat unglaublich verkrüppelte Vorderklauen. Ich habe sie vor 3 Jahren aus schlechter Haltung übernommen. Sie hat diese Deformation wohl schon sehr lange, weil sie kommt meistens gut damit klar. Sie kann laufen, ihrem Alter entsprechend klettern und manchmal hüpft sie noch kurz rum. Geschätzt ist sie 18 Jahre alt.
      Regelmäßig schneide ich die Klauen aus, so alle 3-4 Wochen. Ich hatte einen Klauenpfleger da und einen Hufschmied, die mir gezeigt haben wie es geht und mich wegen dem richtigen Werkzeug beraten haben. Die Ziege hasst die Prozedur, erdulete sie aber stoisch. Gerade werden die Klauen nicht mehr, dafür hätte man wohl in der Jugend was machen müssen.
      Nun meine Frage. Dadurch, dass die Klauen so krumm sind, ist es dazwischen immer feucht. Die Haut entzündet sich dann schrecklich und die Arme hat Schmerzen. Habe schon einige Cremes ausprobiert und halte die Füße so trocken wie möglich. Ich desinfiziere die beanspruchte Haut und schneide natürlich die Klauen so aus, dass wieder Luft dran kommt.
      Habe ihr noch eine Idee, was der Armen, vorallem in dieser Feuchten Jahreszeit, noch helfen könnte? Sie den Winter über eingesperrt zu halten ist schlecht möglich, da die Ziegen in einem Offenstall wohnen. Der Boden im Stall ist trocken und sauber. Der Auslauf ist teilweise befestigt und teilweise nicht. Aber sobald der Boden etwas weicher ist, geht sie da eh nicht hin.
    • ich habe gute Erfahrungen mit dem Blauspray vom Tierarzt (!) gemacht. Nicht das im Handel frei verkäufliche, das taugt nichts. Sondern vom Tierarzt, mit entsprechend antibakteriellen Wirkstoffen beigesetzt.

      Das anfangs täglich, später so oft wie nötig in den Zwischenklauenspalt sprühen.
      Sabine M.H.
      working-goats.de Pack- und Fahrziegen
    • Funny schrieb:


      Sie mag es es nicht wenn ich so oft an ihren Füßen rum mache. Und wenn sie den Braten riecht, läuft sie es weg.
      man kann solche notwendigen Behandlungen entsprechend konditionieren. Hole sie Dir jeden Tag ein oder zweimal für "normale" Sachen: kraulen, ein paar Leckerli, dann beiläufig mal an die Beine fassen, gleich danach wieder kraulen oder Leckerli hinterher.

      Zur Fußbehandlung am besten einen Helfer an den Kopf stellen, der durchgehend - in kleinen Mengen - füttert, solange Du an den Klauen arbeitest.
      Sabine M.H.
      working-goats.de Pack- und Fahrziegen
    • Hallo,

      danke für die zahlreichen Tipps.
      Meine Ziegen sind ziemlich zahm. Sie kommen oft zum kuscheln, vorallem jetzt in der Fellwechselzeit. Sie sind zutraulich und haben keine angst vor Menschen. Die Ziege mit den verkrüppelten Klauen ist aber auch extrem schlau. Sie beobachtet mich genau und weiß sofort was ich im Schilde führe. Sie riecht den Braten innerhalb von 1 Sek und ist dann weg. Dann geht auch mit Leckerchen nichts mehr. Wahrscheinlich verhalte mich mich anders, wenn ich sie fangen will. Aber ich bin noch nicht drauf gekommen was es ist. Natürlich habe ich sie schon oft gefangen, sie kurz gehalten, eine Belohnung gegeben und dann wieder laufen lassen. Und trotzdem kann sie den Unterschied erkennen, ob es nur eine Probe ist oder ich es ernst meine. Sind halt doch schlau, die Ziegen. Habe ich sie dann an der Strippe, ist sie brav. Sie steht meist geduldig und lässt die Prozedur über sich ergehen. Außer die Entzündung zwischen den Klauen ist sehr stark, dann zappelt sie schon, aber das würde ich an ihrer Stelle auch. Schließlich tut so eine Entzündung bestimmt mega arg weh. Wenn ich dran denke wir mir ein entzündeter Nagel weh tut.
      Meine Elsa muss es eben ertragen, das ich regelmäßig ihre Füße pflege und ich muss mich noch mehr beobachten, wie ich mich im Vorfeld verhalte. Wenn ich dann rausgefunden habe, welches Verhalten sie vorwarnt, wird es auch besser mit dem Einfangen klappen. Wenn das Wetter dann endlich mal wieder trockener wird, ist es eh besser mit der Entzündung.
    • Funny schrieb:


      Wenn ich dann rausgefunden habe, welches Verhalten sie vorwarnt, wird es auch besser mit dem Einfangen klappen. Wenn das Wetter dann endlich mal wieder trockener wird, ist es eh besser mit der Entzündung.
      träum weiter :)

      Wenn Du diesen Auslöser gefunden und bei Dir abgestellt hast, wird sie sich den neuen Hinweis merken. Solange "Klauen anschauen" nicht immer mit zum Programm gehört, wird es immer eine minimale Änderung im Ablauf geben - und sei es nur, dass sie lahmt und sie nun gerechtfertigt den Umkehrschluss zieht, dass bei der nächsten Begegnung mit Dir die Klauenbehandlung beginnt.
      Sabine M.H.
      working-goats.de Pack- und Fahrziegen
    • Funny schrieb:

      Eine der Damen hat unglaublich verkrüppelte Vorderklauen. Ich habe sie vor 3 Jahren aus schlechter Haltung übernommen. Sie hat diese Deformation wohl schon sehr lange, weil sie kommt meistens gut damit klar.
      Worin besteht denn die Verkrüppelung? Kannst Du uns Fotos zeigen? Klauen auf glattem, sauberen Boden. Die Logik im zweiten Satz kann man nicht nachvollziehen.

      Funny schrieb:

      Regelmäßig schneide ich die Klauen aus,
      Ich habe Klauen noch nie "ausgeschnitten". Was meinst Du denn damit? Vertiefungen in der Sohle?

      Funny schrieb:

      Ich hatte einen Klauenpfleger da und einen Hufschmied, die mir gezeigt haben wie es geht und mich wegen dem richtigen Werkzeug beraten haben.
      Warum zwei verschiedene? Wußte nicht, daß es speziell Klauenpfleger für Ziegen gibt. Die für Rinder kümmern sich um Klauen, die völlig anders zu behandeln sind. Welches Werkzeug wurde Dir empfohlen?

      Funny schrieb:

      Gerade werden die Klauen nicht mehr, dafür hätte man wohl in der Jugend was machen müssen.
      Was heißt "gerade"? Um welche Dimension geht es? Vertikale, Horizentale? Oder welche?

      Funny schrieb:

      Dadurch, dass die Klauen so krumm sind, ist es dazwischen immer feucht
      Da besteht kein Zusammenhang!

      Funny schrieb:

      Wenn ich dran denke wir mir ein entzündeter Nagel weh tut.
      Das kann man nicht vergleichen. Außerdem entzünden sich Nägel nicht. Finger- und Fußnägel sind totes Eiweiß, verhornt! Falls Du das Nagelbett meinst, weißt Du, mit welchem Teil des Ziegenfußes Du das vergleichen mußt? Ich vermute: nein. Auf jeden Fall nicht mit dem Zwischenkauenspalt.
      _______________

      Wenn sie nicht wissen, wie Osmose abläuft, wie will man da erwarten, daß sie den French Kiss, den bacio fiorentino, den Zungenkuß beherrschen?