Hilfe meine Ziege schreit unaufhörlich nach ihrem Kitz!!!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wir sind wieder da! Das Forum wurde an die Gegebenheiten der DSGVO angepasst. Optisch werdet Ihr nicht viel Veränderung feststellen, Ihr werdet allerdings keinerlei Werbung mehr entdecken. Dies kann sich aber evtl. in der Zukunft wieder ändern, wenn wir eine DSGVO-konforme Möglichkeit gefunden haben. Denn ... und das ist die zweite große Veränderung ... unsere Seite ist nun verschlüsselt und das gibt es nicht umsonst. Aber nur so können wir sicherstellen, alles für eine sichere Übertragung Eurer Daten getan zu haben.

    Im Zuge der neuen Datenschutzerklärung mussten auch unsere Nutzungsbestimmungen geändert werden. Bitte lest Euch diese in Ruhe durch.

    Und jetzt viel Spaß im neuen alten Forum!
    • Hilfe meine Ziege schreit unaufhörlich nach ihrem Kitz!!!

      Hallo, ich bin ganz neu hier aber vielleicht kann mir jemand helfen. Wir haben heuer das erste Mal mehrere Ziegenkitze u.a eine Zwillingsgeburt!! Die beiden kamen vorletzten Sonntag auf die Welt, das Böcken wesentlich größer als das Mädl und bis zum Wochenende war alles ganz normal. Am Samstag ging es der Kleinen plötzlich schlechter und ich hab den TA geholt. Nachdem der weder Fieber oder irgendwas feststellen konnte und nur gemeint hat Sie hätte Bauchweh und wäre allgemein sehr schwach hab ich Sie irgendwann doch ins Haus geholt. Obwohl mir der TA eigentlich abgeraten hat, hab ich Sie doch ins Haus geholt weil meine Freundin die sich wirklich gut mit Ziegen auskennt mir gesagt hat das Sie bei den Temperaturen wenn es ihr schlecht geht die Nacht nicht überleben wird #heul# .
      Also hab ich Sie ins Haus und seitdem iss Sie Flaschenkind. Die erste Nacht ging es ihr sehr schlecht und Sonntag morgen war es schon fast vorbei . Aber mittlerweile sind wir auf nem guten Weg aber noch nicht über den Berg. Ich hoffe einfach das Sie es schafft!!!

      Aber seitdem schreit die Mama fast ständig nach ihrem Kleinen. Ich weiß nicht mehr was ich tun soll und hab schon Angst das irgendwann die Nachbarn vor der Türe stehen . Weiß jemand wie lange des dauert ?( ???

      Bin grad echt überfordert Gruß nalandi
    • Hallo Nalandi,

      es ist schön,dass es dem Lamm wieder besser zu gehen scheint. Trotzdem solltest Du der Mutter ihr Lamm nicht vorenthalten! Ein Flaschenlamm groß zu ziehen bedeutet nicht,das Lamm gänzlich von der Mutter zu trennen. Bestenfalls sollte es ihr immer wieder in den Stall gebracht werden. Du könntest es zum Beispiel nur für die Nacht rein nehmen und tagsüber bei der Mutter belassen. Ist ja verständlich,dass die Mutter nach ihrem Lamm sucht. Leider scheint es immer noch zu verlockend zu sein,ein Lamm mit der Flasche im Haus/in der Wohnung aufzuziehen,als andere Möglichkeiten (Rotlichtlampe und Flasche in den Stall bringen bzw. musst Du die Mutter ja eh abmelken,nehme ich an) zu suchen. Ich lese das öfter hier.

      Mein Tipp: wenn es dem Lamm besser geht wieder zur Mutter bringen. Hoffentlich erkennt sie es noch und lässt es trinken. Eventuell zufüttern mit Flasche,wenn die Milch nicht für beide Lämmer reicht. Sollte es nachts kalt werden mit rein nehmen. Wenn es buckelig da steht auch.

      VG Jassi
    • Du kannst auch Ziegelsteine auf dem Ofen oder in der Backröhre hocherwärmen, dann in Zeitungspapier wickeln und für die Nacht im Stall so eng auslegen, daß sich Lamm, Lämmer wärmen können.
      Rät Ziegenmutti Piri. Ansonsten gilt, was Jassi empfiehlt.
      _______________

      Wenn sie nicht wissen, wie Osmose abläuft, wie will man da erwarten, daß sie den French Kiss, den bacio fiorentino, den Zungenkuß beherrschen?
    • Piroschka schrieb:

      Du kannst auch Ziegelsteine auf dem Ofen oder in der Backröhre hocherwärmen, dann in Zeitungspapier wickeln und für die Nacht im Stall so eng auslegen, daß sich Lamm, Lämmer wärmen können.
      Rät Ziegenmutti Piri. Ansonsten gilt, was Jassi empfiehlt.
      Also ich bin wirklich nicht scharf darauf die Ziege mit der Flasche im Haus aufzupäppeln aber bevor Sie mir stirbt schien mir das dann doch die bessere Lösung!!
      Ganz verstehe ich das alles nicht und sehe das vielleicht ein bisschen anders ( evtl. falsch).
      Also unser Tierarzt riet mir mehrfach davon ab die Kleine zurück in den Stall zu bringen!! Gerade das hin und her bei diesen Temperaturen wäre ganz schlecht........jetzt verstehe ich gar nix mehr !!
      Wenn die Kleine jetzt verstorben wäre was hätte ich den dann tun sollen!?
      Sorry das ich mich noch nicht so auskenne aber es sind unsere ersten Kitze!!!

      Lg nalandi
    • wir haben für notfälle - wenn ein lamm nicht angenommen werden sollte, euterentzündung, etc. eine hundetransportbox xxl - der deckel ab, lamm rein und ab in die dusche - dort hängen wir dan eine wärmelampe drüber - klappt super. sobald die lämmer fit sind, geht`s unter aufsicht ab zu mama (die erste zeit bleiben wir live dabei, den rest übernehmen dann unsere stallkamera`s - feine sache. flasche geben wir wenn nötig, alle 3 - 4 stunden.

      als starthilfe bekommt jedes lamm das "lämmerfit" von bergofor. geniales zeugs und hilft sogar ... :D
      Ich bin, wie ich bin - das, wird sich wohl auch nicht mehr ändern.
    • Da ist immer die Rede von "Temperaturen", ohne daß welche genannt werden. Thermometer?
      Was meinst Du, was Ziegen aushalten. Voraussetzung, sie ist auf dem Wege der Besserung vorangekommen.
      _______________

      Wenn sie nicht wissen, wie Osmose abläuft, wie will man da erwarten, daß sie den French Kiss, den bacio fiorentino, den Zungenkuß beherrschen?
    • Also leider funktioniert was an meiner Internetverbindung nicht ganz sonst hätte ich schon geantwortet.
      Das mit der Box mit Sichtkontakt funktioniert leider bei uns nicht weil unser Stall zu klein iss. Auf der hinteren Weide haben Sie noch einen Hänger und ein Häuschen mit verlängertem Dach. Da sind momentan aber nur 3 Zwerziegen.
      Und da ich im östlichen Oberbayern wohne ist es wirklich richtig kalt bei uns, mit größtenteils Minusgraden und Schnee. Also das hin und her iss glaub ich wirklich nichts.
      Wasch und Trockenraum geht auch nicht, soviel Platz hab ich da gar nicht!
      Nee, es muss eine andere Lösung geben......nur welche .

      Hab schon überlegt ob ich wenn es ihr besser geht sowas wie einen kleinen Wintermantel für nen Hund besorge oder sowas ähnliches!!
    • Das mit den Temperaturen iss schon so das ich meine es wäre momentan noch überhaupt nicht gut für die Kleine. Auch wenn ich wohl weiß das Ziegen was aushalten. Aktuell sieht es so aus das Sie noch kaum aufsteht und wenn kann Sie sich nur kurz auf den Beinen halten. Sie iss sehr dünn und bewegt sehr unkontrolliert den Kopf. Der TA meinte gerade der Kopf gefällt ihm gar nicht .
    • hat der Tierarzt denn solche Dinge, wie Selen- und Kupfermangel auch schon bedacht?

      Und Platz: Zwergziegen sind doch nun wirklich nicht gross. Ich habe das mit Grossziegen durch. Die Mütter ruhen recht viel in den ersten Tagen - sowieso - und die Lämmer sind noch nicht sooo aktiv, dass die riesige Flächen brauchen.

      Ich erinnere mich an ein Jahr, da haben wir eine Notbox zwischen Waschbecken und Badewanne gebaut mit Kindergittern.

      Nochwas: solltest Du einen weiteren Lämmerjahrgang planen, lege den Deckzeitpunkt so, dass die Lämmer nicht gerade in der kältesten Zeit des Winters fallen, sondern deutlich später = April/Mai.
      Sabine M.H.
      working-goats.de Pack- und Fahrziegen
    • Seit dem ich gestern hier geschrieben hab geht mir des Thema nimmer aus dem Kopf!! Hatte es eigentlich gut gemeint!! Jetzt weiß ich gar nicht mehr was ich tun soll. Mir iss natürlich schon klar das es so wie jetzt keine Dauerlösung iss.
      Werde heute nochmal Rücksprache mit dem TA halten. Leider kennen sich bei uns die wenigsten TA mit Ziegen aus. Es gibt einfach bei uns zu wenig Ziegen. Dieser aber eigentlich noch am besten von allen.
      Das Lamm iss eine Mischung aus Zwerzziege und Strahlenziege ( Mama Strahlenziege).

      Ob wir nächstes Jahr nochmal Lämmer haben weiß ich nicht. Aber das mit dem Deckzeitpunkt iss ne gute Idee.
    • dann besprich mit dem TA, dass er sich entweder mit der Vet.Uniklinik in München oder besser noch, der Geburtshilfeklinik der Vet.Uni in Giessen in Verbindung setzt. DA (in Giessen) sitzen Ziegenfachleute, die auch Erfahrung mit lebensschwachen Lämmern haben.

      Das sollte er noch heute vormittag tun, damit ihr bis heute nachmittag einen Plan formulieren könnt.

      Tel. 0641/99 38 728 - landwirtschaftliche Nutztiere
      Sabine M.H.
      working-goats.de Pack- und Fahrziegen