Heu

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Ihr Lieben !

      Es gibt die Möglichkeit Heu im Internet in Kleinballen (ca 15 kg ) zu bestellen . Es kommt per Post/Paketdienst und ist in FOLIE gepackt . Unbedingt die Folie vor der Einlagerung entfernen.
      Ich schreibe hier nicht von der Heulage/Silage die Ihr in Großballen (ca 1,5m rund / ev.länglich) auch in Folie vom Bauern /Händler geliefert bekommt und auch nicht von den 1kg-Packungen im Tierhandel.
      Heu braucht Luft .

      LG Irene

      PS:Adresse des Händlers (Ö/D) gibt's per PN

      PPS:das ist keine Werbung sondern ein Rat im Thema Winterfütterung
      Wenn alles schief geht, kanns nur mehr besser werden!
    • jein! Ich habe von solch einem Lieferanten vor ein paar Jahren Heu bezogen, als die Qualität des regionalen Heus hier unter aller Kanone war.

      Wie es andere Anbieter handhaben, kann ich nicht sagen, da sollte jeder selber nachfragen.

      DIESER Lieferant kauft Heu in Grossballen - Rund- oder Quaderballen - und lagert dies so, bis es in den Versand geht. Vor Versand wird es durch eine Reinigungsanlage "geschickt" = überwiegend Staubentfernung, da dieses Heu eigentlich für den Pferdebedarf und hier für Stauballergiker gedacht ist und erst danach in Folie verschweisst.

      Das Heu dieses Lieferanten ist also durchgeschwitzt und sachgerecht gelagert vor dem Versand in den angebotenen Verpackungen (der Mann bietet auch Versand von gereinigten Rundballen an).

      Ich habe teilweise folienverpackte Ballen über mehrere Monate als Notration unter Dach gelagert, konnte hier keinerlei Qualitätsverschlechterung feststellen.
      Sabine M.H.
      working-goats.de Pack- und Fahrziegen
    • Azu schrieb:

      jetzt wird schon das Heu in Folie gepackt und wir wundern uns über Plastik im Meer.
      Manchmal wunder ich mich wirklich.

      Kapitalismus ist wundervoll.
      nun, es ist nicht "nur" Kapitalismus. Gutes, staub- und schimmelfreies Heu, frei von Giftpflanzen, mit einem für kleine Wiederkäuer oder Pferde adäquaten Energie- und Rauhfasergehalt und noch einigermassen Artenvielfalt ist mittlerweile regional wirklich Mangelware geworden. Hochleistungsgräser, Silage - das ist alles auf die Milcherzeugungsindustrie abgestimmt. Und wenn nicht dieses, dann sind sehr oft die Ballen schlampig gewonnen oder gelagert = staubig, schimmelig.

      Welcher Hobbyhalter könnte eine ganze LKW-Ladung Heu auf einen Schlag

      a) abnehmen bzw. hat diesen Bedarf
      b) lagern
      c) die Transportkosten hierfür tragen

      Also braucht es andere Verpackungs- und Transportlösungen. Eine Alternative wäre, wenn die Erzeuger von o.g. gutem Heu sich wieder regionaler ansiedeln würden.

      Achja, Plastik im Meer: die Einbringer sind nicht die europäischen Staaten. Mal von der Energiebilanz von Plastikverpackung für Heu abgesehen (dann musst Du Dich aber auch über Silagefolie beschweren oder die Netzeinwicklung von Rundballen - die ist sogar noch kritischer, weil sie mehr Gefahren in der Umwelt birgt), sind die Einbringer von Plastikmüll überwiegend im asiatischen/afrikanischen Raum zu finden.

      Hier in D geht so eine Folie über den gelben Punkt in die Verwertung.
      Sabine M.H.
      working-goats.de Pack- und Fahrziegen
    • <zitat>Hier in D geht so eine Folie über den gelben Punkt in die Verwertung.</zitat>

      Schön, so um die 35% werden recycled.....
      Der Rest wird verbrannt oder exportiert.

      Klar muss mensch sich über jeglichen Abfall Gedanken machen aber hier gilt für mich, alles was ich NICHT konsumiere,
      wird auch nicht weggeschmissen.
      Kleidung, Möbel, Computer etc. pp. hol ich mir vom Müll ;)

      klar muss sich unsere Landwirtschaft komplett verändern um auch nur ansatzweise ökologisch zu sein.

      ;)