Zwergziegenbock alleine was nun?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zwergziegenbock alleine was nun?

      Hallo Ihr Lieben,

      Ich bin neu hier und habe folgende Situation:

      Vor 6,5 Jahren haben wir uns zwei Zwergziegenböck- Babys geholt, sie sind Geschwister und wir haben sie früh kastrieren lassen. Soweit so gut.

      Nun leider ist der eine Bock über die Zeit extrem dominant Geworden. Am Ende war es so schlimm das ich Ihn zum fressen immer anbinden musste da er sonst seinem Bruder nicht zum Futter gelassen hat bzw ihm alles weg gefressen hatte.

      Leider musste unser zweiter Bock vor 4 Wochen eingeschläfert werden da er einen Tumor hatte.

      Nun verdauen wir langsam die Trauer und allmählich stellen wir uns die Frage was wir nun machen sollen.

      Unser verbliebener Bock ist total zahm und schmusig aber gegenüber seines Bruders absolut rabiat.

      Die Frage ist nun ob wir es wagen sollten einen neuen Partner zu ihm zu holen. Wenn ja wie alt und welches Geschlecht wäre sinnvoll.

      Oder ist es sinnvoller ihn abzugeben?

      Ich freue mich über eure Antworten und eure Erfahrungen.
    • Liebe Katharina 123,

      weil Ziegen ja Herdentiere sind, solltest Du selbstverständlich dafür sorgen, dass Dein einsamer Kastrat nun wieder Gesellschaft bekommt.

      Es scheint ein dominantes Tier zu sein ( vielleicht aber auch ein- nur durch Getreide-Leckerchen-Gabe wie Brot etc... zu sehr aufgeputschtes Tier zu sein- das kannst nur Du allein wissen und ist eine reine Vermutung, die leider sehr oft der Realität entspricht), daher würde ich von weiteren Böcken ( und von eventueller Getreide und Kraftfuttergabe) unbedingt abraten.

      2-3 junge Mädels täten dem Herrn gut und ich glaube nicht, dass er seine neuen Gespielinnen besonders ruppig begrüßen würde. Aber selbst wenn, wäre auch dies kein Fall für eine Abschiebung sondern es bedarf immer viel Geduld und Einfühlungsvermögen bei der Vergesellschaftung von Ziegen.

      Natürlich gibt es auch reine Kastratengruppen, die optimal funktionieren- sei dennoch hier erwähnt.

      Gehe besonnen und ruhig an diese Aufgabe- so Du sie überhaupt bewerkstelligen willst. Wenn Du Dich gedanklich schon von der Ziegenhaltung verabschiedet hast, gib ihn in gute Hände und vor allem in Ziegen-Gesellschaft!

      Und last but not least ist das Problem, was Du leider gerade hast, sehr schnell und häufig bei Ziegenhaltern zu finden, die leider nur 2 Ziegen ( was nicht der Art gerecht wird) zu halten gewillt sind.

      Ich wünsche Dir alles Gute und schau mal in den Marktplatz hier im Ziegenforum, vielleicht wirst Du ja fündig...

      LG Elli :)