Trächtige Jungziegen Zwerge

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Trächtige Jungziegen Zwerge

      Hallo
      Ich habe am 1.7.2018 mir 2 Zwergziegen vom Januar 18 gekauft. Diese stammen aus einem Wildgehege. Die eine war ein Einzelkind und ist schon gut gewachsen, die 2. ist ein Zwilling .

      Die kleine Zwillingsdame ist zur Zeit extrem dick nach unten und zur Seite.
      Nun mein Problem , ich weiß nicht wie weit sie ist.

      Das Wildgehege hat am 31.5 einen neuen Bock gekauft und in die Gruppe gelassen. Also wäre dann so ca Anfang bis Mitte Oktober der GT.

      Das Problem ist aber, das ihr Bruder auch noch in der Gruppe lief ( ebenfalls vom Januar 18 )

      Gestern war sie noch völlig verfressen, heute eher nicht. Wurzelstück wurde ausgespuckt , Kraftfutter nicht gefressen aber etwas Weidenzweige mit Blättern.

      Heu immer vorhanden, ebenso Salzleckstein und Mineralschale.

      Sehe auch immer mal etwas gelbliches an der Scheide. Euter noch nicht vorhanden, aber die Zitzen sehen heute gespreizter aus.

      Sind meine ersten Ziegen, die leider wohl schon zu jung gedeckt wurden :(
    • Hallo Sanni,

      hat ein Tierarzt bestätigt, dass sie trächtig ist? Möglich wäre es natürlich, aber als Laie nicht so leicht festzustellen, da gab es schon manche Überraschungen.

      Was für Kraftfutter gibst Du ihnen, und wie viel? Zwergziegen brauchen das eigentlich gar nicht, kann mehr schaden als nutzen.

      Leider werden Ziegen in vielen Wildparks falsch ernährt, vielleicht ist sie auch daher so dick. Oder hat sie tatsächlich erst in den letzten Wochen so deutlich zugelegt, seit Du sie bei Dir hast?
    • Sie nimmt stetig deutlich zu . Nach unten und zur Seite. Futter wegen Wachstum und Trächtigkeit Schafpellets gemischt mit Quetschhafer und gebrochenem Mais. Gab es im Wildpark auch. Dazu natürlich Heu usw.

      Was ist, wenn sie vom Bruder trächtig ist ?

      Mache mir etwas Sorgen . Ich meine auch, Bewegungen zu fühlen, aber sie steht nie lange still und unter dem Bauch leider gar nicht
    • oweia das wäre aber echt sehr jung. Wenn es so ist wird sie das schon überstehen nur musst du dir überlegen ob du kitze möchtest. Ich hab mal gelesen man kann die trächtigkeit auch am anus lesen.. obs stimmt weiss ich nicht. Anus oben am schwanzansatz nach innen gezogen=leer. Steht der anus raus..also zieht nicht nach innen=trächtig. ^^ schon mal jemand gehört?
      Aber eigentlich verschmähen die schwangeren kein futter..
      Lass das kraftfutter besser mal ganz weg. Check mal die hautfarbe unter dem augenlid. Weiss=blutarm.
      Hast du schon mal entwurmt??
    • Hallo Sanni,

      Inzucht sollte man natürlich möglichst vermeiden. Aber es muß nicht zwangsläufig heißen, dass es zu Komplikation bei der Trächtigkeit führt oder der Nachwuchs geschädigt ist. Das Risiko wäre höher, wenn innerhalb der Linie auch früher schon Inzucht betrieben wurde. Aber vermutlich kannst Du über die Abstammung der Kleinen nicht mehr viel in Erfahrung bringen, und ändern ließe es sich auch nicht mehr.

      Bleibt im Grunde nur, Dich auf eine eventuelle Geburt gut vorzubereiten.

      Das Getreide würde ich weglassen, das kann die Pansenflora schädigen. Besser gutes Heu soviel sie mögen.

      Weisst Du zufällig noch, womit entwurmt wurde und welche Dosis?
    • Ich war die ganze Zeit stille Mitleserin...

      Ich wünsche dir und deinem Mädel alles gute. Vielleicht schaust du mal nach einer Kamera? Gibt es für aussen schon ab 60 €... Könntest du im Stall anbringen und meist über Smartphone oder Tablet einsehbar.
      Dann kannst du sie bewachen und bei Komplikationen den Tierarzt rufen (gib schon mal den Tierarzt deines Vertrauens bescheid, damit er weiß das er mit dir rechnen kann/muss).


      Das war so meine Idee dazu... Viel Glück und berichte bitte :)
    • Wenn es soweit ist, wird sie sich immer wieder hinlegen und kurz darauf aufstehen.
      Teilweise ruft sie leise nach den Lämmchen.
      Sie wird dazwischen auch öfters pullern oder es zumindestens versuchen.
      Auch ist die Scham dann ganz verstrichen und stark durchblutet.
      Ein zwei Tage vorher wird das Euter richtig anschwellen und die Zitzen etwas zur Seite wegstehen.

      Wir geben den Müttern immer davor, pro Tag einen Eßlöffel eingeweichten Leinsamen. Den füttern wir direkt, wenn er paar Stunden gequollen ist aus einem Schälchen an die Mütter. Kannste jetzt schon damit anfangen.
      Das fördert die Verdauung und die Schleimbildung, ist gut bei der Geburt.

      Sie schafft das schon, beobachte sie gut und du wirst sehen es geht alles seinen Gang.

      LG
      Sage niemals nie!
    • Also Euter kommt schon etwas.Die Zitzen stehen schon etwas gespreizt seitlich und sind etwas dicker als sonst. Sie fressen heute auch wieder besser. Gott sei Dank :) Kamera ist leider schlecht, da ich dort kein Strom habe. Aber zur Not kommt sie mit nach Hause . Sie sieht aus wie ein kleiner, laufender Fußball
    • Was meint Ihr, wie lange dauert es noch ? Heute kam der weiße Schleim raus. Die letzte Zeit immer mal gelb
      Sie ist ja erst 9 Monate alt :( Euter kommt auch schon etwas
      Bilder
      • Mona.jpg

        152,37 kB, 536×960, 10 mal angesehen
      • Mona2.jpg

        117,88 kB, 536×960, 11 mal angesehen