Stallbau Inneneinrichtung 3D Model

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Stallbau Inneneinrichtung 3D Model

      Hallo zusammen,
      nach etlichen Wochen heimlichen durchlesen, habe ich mich nun selber angemeldet und möchte Teil der Community werden.

      Bin Mitglied eines Vereins, der ein grösseres Natur Landschaftsprojekt verfolgt. Für die Landschaftspflege hat man sich dann entschieden, Ziegen anzuschaffen.
      Nach längeren Abklärungen und Einlesen habe ich mich dann mit meiner Familie zusammengesetzt und geklärt, ob wir ein neues Hobby haben möchten.

      Die Planung läuft nun jedenfalls voll und momentan erarbeite ich gerade den Stall für die Wintermonate.

      Da es hier sehr viele Personen gibt, welche seeehr viel Erfahrung haben, möchte ich euch gerne meinen Entwurf zeigen. Könnt ihr mir Tipps und Tricks zur Inneneinrichtung geben? Was würdet ihr anders machen? Was geht auf keinen Fall?

      Die Ziegenrasse wird die Capra Grigia und es werden ca. 6-8 Ziegen.

      VIelen Dank schon jetzt für eurer Feedback.

      Schmidji
      Bilder
      • 1.png

        280,01 kB, 619×544, 15 mal angesehen
      • 2.png

        400,02 kB, 688×573, 17 mal angesehen
      • 3.png

        440,81 kB, 589×505, 15 mal angesehen
      • 4.jpg

        138,48 kB, 773×923, 16 mal angesehen
    • entweder mehr Aus/Eingänge oder ein wirklich breiten Durchgang, wo definitiv keine Ziege eine andere blockieren kann. Also z.B. das Element mit der Fensterfront komplett raus und anstelle von Fenstern und Holzwand mit einem Lamellenschutzdurchgang und ggfs. - falls man mal einsperren möchte/muss - Gittertore.

      Nochwas: wo soll das ganze gebaut werden? Wie sieht es da mit Wolfspopulationen aus? Falls schon vorhanden, wolfssichere Aussenumzäunung, Fundamente und Fenstersicherung einplanen.
      Sabine M.H.
      working-goats.de Pack- und Fahrziegen
    • Ich denke auch, der Eingang sollte breiter/höher sein, also die gesamte Fensterbreite zB. Und im Aussenbreich würde ich auf jeden fall noch eine zusätzliche Heuraufe anbringen, denn dass alle 6-8 Ziegen gleichzeitig fressen können, halte ich bei den Palisaden für nicht realistisch. Soll Heu und Stroh auch dort (Eingangsbereich?) gelagert werden? Das könnte eng werden. Bekommt der Stall/Auslauf ein Betonfundament? Wird der Stall als Tiefstreustall gemacht oder regelmäßig ausgemistet. Mit Tiefstreu sollten die Palisadenfressgitter etwas höher angebracht werden und unten mit einem Trittbrettchen versehen werden (mitwachsende Mistmatte).Podeste würde ich nur auf Pfosten stellen, keine geschlossene Wand, dann können die Ziegen drunter her laufen/ausweichen.

      Tipp am Rande: alle Ziegen/Lämmer aus einer Herde kaufen. Wenn sie sich schon kennen gibt es weniger Stress im neuen zu Hause.

      VG Jassi
    • Jassi schrieb:

      Tipp am Rande: alle Ziegen/Lämmer aus einer Herde kaufen. Wenn sie sich schon kennen gibt es weniger Stress im neuen zu Hause.
      wenn die tiere ausreichend platz zum ausweichen haben, gibt es kaum stress,
      nur halt die üblichen rangeleien um die rangordnung.

      empfehlung: gib ein "paar euro" mehr aus und lass dir den gesundheitsstatus von einen ta bestätigen, kostet - aber am ende sparst du teuere ta kosten.
      ähnlich einer ankaufsuntersuchung beim pferd - ist der verkäufer nicht dazu bereit - hände weg !!!
      Ich bin, wie ich bin - das, wird sich wohl auch nicht mehr ändern.