Futterliste

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Frühjahrsputz 2019

    Bitte klickt hier und beachtet die Infos im Beitrag.

    Viele Grüße und ein schönes neues Jahr!
    Sven
    • Heu
      Laub von heimischen, ungiftigen Laubbäumen
      Fichten-, Kiefern- und Tannenzweige
      Brennesseln, Disteln und anderes Unkraut
      Brombeeren, Himbeeren
      Weissdorn, Schwarzdorn, Holunder (in Maßen)
      diverse Wildstauden, deren Name mir grade nicht einfällt.

      Bei freier Verfügbarkeit sind Ziegen sehr instinktsicher, was sie vertragen und was nicht.

      Gefährlich wird es bei den immergrünen Zierpflanzen. Hier ist Rhododendron eine der grössten Gefahren.
      Sabine M.H.
      working-goats.de Pack- und Fahrziegen
    • Kaaren schrieb:

      Hallo,
      gibt es irgendwo ein Liste mit allem was Ziegen fressen dürfen und was nicht?
      Sowas gibt es von Nagetieren im Netz. Für Ziegen nicht? So eine ausführliche?
      Danke schön mal
      Hallo Kaaren,

      ich sehe, Du hast Zwergziegen, die sicherlich ein tolles Leben mit viel Patz bei Dir führen dürfen.
      Was Du den Dreien nicht geben solltest, ist: Getreide, Kraftfutter, Brot, Obst, auch bitte nicht das 'Ziegenfutter' aus Tüten, was man leider auch im Internet bestellen kann. Bitte auch keine Nüsse, Küchenabfälle.... Fazit: Je karger-je lieber!

      Du weißt ja sicher, dass Zwerge extrem schnell verfetten. Daher bitte nur oben Empfohlenes. Das reicht allemal!

      Ich bedanke mich im Namen Deiner Ziegen :)

      LG Elli
    • sanhestar schrieb:


      Bei freier Verfügbarkeit sind Ziegen sehr instinktsicher, was sie vertragen und was nicht.
      Tut mir leid, dass ich hier ein wenig relativieren muss. Dieser Satz hat wahrscheinlich schon so mancher Ziege ziemliche Bauchschmerzen ( wenn nicht Schlimmeres...) bereitet.

      Es kommt darauf an, wie Ziegen aufwachsen. Stellt man Ziegen aus reiner 'Stall-oder purer, glattrasierter Wiesenhaltung' auf eine große Fläche, die vor Biodiversität nur so strotzt-, wissen diese unerfahrenen Ziegen nicht immer, was ihnen gut tut oder nicht. Sie hatten leider nie die Chance, es von ihrer Mutter oder anderen, erfahrenen Tieren abzuschauen (zu erlernen).

      Von daher: Bitte immer Obacht! Denke ich an Tiere, die zum Beispiel aus sogenannten 'Tierparks' gerettet werden, die vorher mit Brot und Müll gefüttert wurden, setze ich NIEMALS diesen vermeintlichen Instinkt voraus, sollten diese Tiere auf meinen Flächen laufen...

      Alles Gute- für alleZiegen! :)

      Elli