Einseitig geschwollenes Euter

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Einseitig geschwollenes Euter

      Guten Morgen!
      Eine unserer Ziegen (3 Jahre alt) hat vor drei Wochen ein gesundes Lamm geboren (voriges Jahr hatte sie auch eins). Anfangs hat das Lamm nur eine Euterseite angenommen. Ich habe dann ein wenig abgemolken und angehalten, und nach wenigen Tagen (2,3) hat das Lamm dann gut auf beiden Seiten getrunken. Jetzt habe ich bemerkt, dass jetzt nach 3 Wochen eine Euterseite wieder geschwollen ist. Abmelken war nicht möglich, keine Milch drin. Stattdessen hat es sich angefühlt, als wäre die Milchdrüse total groß und verknotet. Im Forum habe ich keine entsprechenden Artikel gefunden.
      Was soll oder kann ich tun?
      Vielen Dank schonmal!

      (Ich bitte um Nachsicht, falls ich Mal nicht gleich zurückschreibe, ich hab öfters Mal Probleme mit dem Internet)

      Was ich noch vergessen habe zu erwähnen: die Ziege ist fit, das Euter ist nicht heiß.
    • Wenn das Euter hart und knotig ist, sich geschwollen anfühlt, aber keine Milch raus kommt, dann wird es höchstwahrscheinlich eine Euterentzündung sein. Je nachdem welche Bakterien beteiligt sind, sind auch die Symptome. Eine "milde" Euterentzündung muss das Allgemeinbefinden der Ziege nicht beeinträchtigen. Mild in Anführungszeichen, weil eine Euterentzündung in den allermeisten Fällen zu einer Zerstörung der Milchdrüse führt und die Ziege auf der Seite dann später (nach überstandener Erkrankng) dort keine Milch mehr bilden kann.

      Auf jeden Fall sollte sich das ein Tierarzt anschauen! Er wird einen Test machen, eventuell Erreger bestimmen und der Ziege ein Antibiotika verabreichen.

      Jassi
    • Alles klar, vielen Dank! Ich hatte gehofft, es wäre was zu machen mit vorsichtig massieren oder so (dass sich der Knoten löst), aber wenn das eine Entzündung ist,
      lag ich mit der Idee wohl falsch. Dann werde ich mich an den TA wenden, danke dir!
      Schönes Wochende wünsche ich!
    • Hallo, ich bin neu hier.
      Meine wde ist trächtig und mir ist aufgefallen das der Euter auf einer Seite grösser als auf der anderen Seite ist. Kennst sich da jemand aus? Wird sich das noch ausgleichen? Kommt da was auf ins zu oder ist das normal?
      Ich vermute mal das die kleinen in ca 6 bis 8 Wochen kommen.Kann nicht genau sagen wann sie gedeckt worden ist.
      Danke für eure Antwort.
    • Halli Hallo, und Danke schon mal für deine Rückmeldung.
      Also ich habe die Ziege Ende August mit ihrer Tochter gekauft.
      Da kann ich mich erinnern das der eine Strich einfach nur kleiner war als der andere.
      Ich hätte sie dann zum decken gebracht und am 29.Januar wieder zu mir geholt.
      Zu deiner Frage zurück...Nein auf der dickeren Seite ist nichts geschwollen...es fühlt sich relativ weich und geschmeidig an.
      Beide Seiten eigentlich.
      Die Vorgängern sagte das sie sonst gemolken wurde aber letztes Jahr dann aus Zeitmangel nicht mehr.
      Ich würde es ganz gerne ausprobieren...vorausgesetzt das klappt alles wie ich mir da vorstelle..aber es ist nur Nebensache für mich.wichtig erst mal das soweit alles gut geht.
      Ich habe ja auch nur 2.
      Ich bin ja mal gespannt.
      Welche Tiere hast du eigentlich?
      Liebe Grüsse
    • Ich habe auch nur ne handvoll ziegen und melke 2 davon. Also ich habe schon oft gesehen dass die 2 Euterseiten unterschiedlich gross sind. Wenn nichts geschwollen und heiss ist sollte es okay sein. Bei uns Frauen ist es auch nicht immer symmetrisch.
      Find ich toll dass du melken willst :thumbsup:
      Ist abenteuerlich am Anfang.
    • Halli Hallo,
      Danke schön mal für die Rückmeldung.
      Nein ist nichts heiss, das euter fühlt sich weich und geschmeidig an. Ja bin gespannt auf das melken...freue mich da auch schon riesig drauf. Es sind meine ersten Ziegen. Kannst du mir noch Tipps geben dazu...wie kann ich sie am besten dran gewöhnen? Ab wann sollte ich überhaupt mit dem melken beginnen? Wie machst du das uns wie oft? :)
      Freu mich auf Antwort.
      Liebe Grüsse und einen schönen Tag noch.
    • Ich melke morgens und abends in einem selbstgebauten melkstand mit fressfangriegel. Melken kannst du ab dem siebten Tag. Vorher ist es dickes colostrum. Das ist für die Lämmer :)
      Dran gewöhnen müssen sich melker und Ziege gleichermassen. Meine alte lässt sich nur von hinten melken.. Bei der jungen mach ich meinen Kopf an die Flanke und melke von der Seite. Am Anfang zappeln sie sehr. Bleib ruhig und zieh das melken freundlich und bestimmt durch. Irgendwann geht's dann besser. Achte auf ein sauberes Euter und Hände. :thumbup:
    • auch, Danke danke Danke...
      Für deine super Tipps.
      Ich werde mich daran halten. Ich habe zwar so einiges gelesen und im Internet steht ja sehr viel darüber.
      Mir ist aber lieber von erfahren Menschen die Meinung zu hören..
      Super...
      Ja ich streichel das euter immer schön wenn sie am fressen ist.
      So das sie sich schon langsam an meine Hände gewöhnt und meine Hände natürlich auch an ihr Euter.
      So ein Melkstand ist sicherlich eine praktische Angelegenheit.
      Vielleicht hast du ja bei Gelegenheit Zeit für ein Foto davon.
      Ich würde mich freuen.
      Liebe Grüsse