Einseitig geschwollenes Euter

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Frühjahrsputz 2019

    Bitte klickt hier und beachtet die Infos im Beitrag.

    Viele Grüße und ein schönes neues Jahr!
    Sven
    • Einseitig geschwollenes Euter

      Guten Morgen!
      Eine unserer Ziegen (3 Jahre alt) hat vor drei Wochen ein gesundes Lamm geboren (voriges Jahr hatte sie auch eins). Anfangs hat das Lamm nur eine Euterseite angenommen. Ich habe dann ein wenig abgemolken und angehalten, und nach wenigen Tagen (2,3) hat das Lamm dann gut auf beiden Seiten getrunken. Jetzt habe ich bemerkt, dass jetzt nach 3 Wochen eine Euterseite wieder geschwollen ist. Abmelken war nicht möglich, keine Milch drin. Stattdessen hat es sich angefühlt, als wäre die Milchdrüse total groß und verknotet. Im Forum habe ich keine entsprechenden Artikel gefunden.
      Was soll oder kann ich tun?
      Vielen Dank schonmal!

      (Ich bitte um Nachsicht, falls ich Mal nicht gleich zurückschreibe, ich hab öfters Mal Probleme mit dem Internet)

      Was ich noch vergessen habe zu erwähnen: die Ziege ist fit, das Euter ist nicht heiß.

      Beitrag von Stabouna ()

      Dieser Beitrag wurde von Sven gelöscht ().
    • Wenn das Euter hart und knotig ist, sich geschwollen anfühlt, aber keine Milch raus kommt, dann wird es höchstwahrscheinlich eine Euterentzündung sein. Je nachdem welche Bakterien beteiligt sind, sind auch die Symptome. Eine "milde" Euterentzündung muss das Allgemeinbefinden der Ziege nicht beeinträchtigen. Mild in Anführungszeichen, weil eine Euterentzündung in den allermeisten Fällen zu einer Zerstörung der Milchdrüse führt und die Ziege auf der Seite dann später (nach überstandener Erkrankng) dort keine Milch mehr bilden kann.

      Auf jeden Fall sollte sich das ein Tierarzt anschauen! Er wird einen Test machen, eventuell Erreger bestimmen und der Ziege ein Antibiotika verabreichen.

      Jassi
    • Alles klar, vielen Dank! Ich hatte gehofft, es wäre was zu machen mit vorsichtig massieren oder so (dass sich der Knoten löst), aber wenn das eine Entzündung ist,
      lag ich mit der Idee wohl falsch. Dann werde ich mich an den TA wenden, danke dir!
      Schönes Wochende wünsche ich!