Neue Ziege in der herde

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neue Ziege in der herde

      Hallo liebes Forum, ich bin neu hier und habe folgende Frage: Ich besitze seit zwei Jahren zwei Ziegendamen diese besitzen einen Stall mit einem angrenzendem Gehänge das ca. 600qu ist. Jetzt wurde ich gefragt ob ich noch eine ältere Ziege aufnehmen würde da sie in ihrem alten Heim mit einem Bock zusammenlebte, der aber jetzt gestorben war. So nahm ich sie also auf, damit sie nicht so alleine sei. Aber jetzt ärgern meine beiden anderen sie sehr. Sie greifen sie an, jagen sie durch das ganze Gehänge, lassen sie nicht fressen und jetzt am Abend darf sie nicht mit in den Stall. Was soll ich nur machen?
    • Eine einzelne Ziege in eine bestehende "Herde" einzugliedern ist keine gute Idee! Die beiden anderen werden die neue noch sehr lange umherscheuchen, sie vom fressen abhalten und nicht in den Stall lassen. Das ist gehöriger Stress für das arme Tier! Mit einer Fläche von nur 600qm hättest du dieses "verlockende Angebot" lieber ausgeschlagen, da das für 3 Ziegen sehr wenig ist. Vielleicht findest du jemanden, der eine ebensolche Ziege hat, wo der Partner gestorben ist. Da könnte die Zusammenführung besser klappen.

      Jassi
    • Hallo Charlie,

      Du solltest dem Neuzugang im Stall eine geschützte Ecke schaffen, wo sie fressen kann und Ruhe findet. Nicht, dass sie bei kalter Witterung und Regen keinen Unterschlupf findet, weil die anderen sie nicht reinlassen. Stress und ungünstige Bedingungen können auf die Gesundheit schlagen..

      Es ist wirklich so, dass sie eine Aussenseiterin bleiben könnte. Das wird die Zeit zeigen. Im Extremfall wäre es wirklich besser, sie zu einem anderen Einzeltier zu geben, oder ihr dauerhaft im Stall einen geschützten Bereich schaffen für Futter etc.


      Für meine alte Ziegendame habe ich auch so einen Bereich, wo ich sie gezielt füttern kann, ohne dass die jüngeren ihr alles wegfressen.

      Grüsse
      HenryvonderWeide
      Grüsse
      HenryvonderWeide
    • Ganz ehrlich? Ich hätte sie dort gelassen.

      Ältere Bäume verpflanzt man ja auch nicht. Und auf jeden, der seine letztlebenden Tiere nicht schlachten will und darüber nachdenkt, einmal mit der Ziegenhaltung aufzuhören, kommt irgendwann der Tag, an dem eine einzelne Ziege übrigbleibt.

      Ich habe dieses Szenario auch schon mal gedanklich durchgespielt. Und ja- ich würde dann weder weggeben- noch neue Tiere dazuholen.

      Klingt hart aber ich hab das Glück, Heimarbeit machen zu dürfen, wäre dann sicher oft beim Tier...

      Schaun wir mal. Ist ja noch nicht soweit....

      Lg Elli, die auch findet, dass 600 m² arg eng sind.
    • Hallo,

      es ist ein altes Tier. Beobachte erst mal. Ich habe oben ja schon gesagt, ich habe auch so ein altes Mädchen und die anderen moppen sie gerne. Sie hat ihre Bereiche und gut ist, aber sie sind auch zusammen auf der Weide, ohne dass sie stundenlang gejagd wird. Es geht immer ums Futter..... Vielleicht liegt ja da Dein Problem? Checke auch die Zähne des alten Mädchens, ob sie ggf. soeziell gefüttert werden muss.

      LG
      HenryvonderWeide
      Grüsse
      HenryvonderWeide