Lama Milch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Heute (6. März 2020) feiert das Forum seinen 19. Geburtstag - neben Silvester wohl einer der Tage, an denen am häufigsten darüber sinniert wird, was bisher geschah und was da noch so kommen soll. Darin stellt das Forum keine Ausnahme dar. Das Ergebnis dieser Gedanken will ich Euch mit einem Liedtext von Unheilig mitteilen:

    Nichts im Leben ist unendlich.
    Der Abgrund folgt nach dem Zenit.
    Jede Erinnerung ist zu wertvoll,
    um nur aus Stolz kein Ende zu sehen.

    Es ist Zeit zu gehen.
    Wir danken euch für all die Jahre.
    Auch wenn es weh tut,
    ist es Zeit für uns zu gehen.

    In diesem Sinne bedanke ich mich bei allen, die in den ganzen Jahren den Ziegen-Treff online und im echten Leben zu dem gemacht haben, was er war. Ich durfte viele nette Bekanntschaften machen, teilweise sogar Freundschaften knüpfen. Aber irgendwann naht bei jeder Reise das Ende. In diesem Fall wird dies der 20. Geburtstag des Forums sein, also der 6. März 2021.

    Ich gebe dies deshalb so früh bekannt, weil ich mich freuen würde, wenn sich in dem Jahr, das noch bleibt, jemand finden würde, der den Willen und den technischen Hintergrund hat, das Forum weiterzuführen. Für mich persönlich wird dieser Tag definitiv der Abschluss einer langen, meist schönen Reise. Es ist Zeit zu gehen.
    • Hallo
      Ich interessiere mich neben Ziegen auch für Lamas und habe schon einiges dazu gelesen.

      Allerdings konnte ich nirgendwo finden ob Lama Milch sauer wird und sich zur Käseherstellung eignet.
      Weiß da jemand was?
      Wird Lama Milch sauer? Gerinnt Lama Milch?

      Bei Altweltkamelen (Dromedar und Trampeltier) ist es wohl so, dass die Milch ohne spezielles Lab nicht gerinnt und sich eher weniger zur Käseherstellung eignet.

      Ich bin für jede Antwort und Anregung dankbar.

      LG
      Ziegenschafe
    • Wenn man im I-net nach Lamamilch sucht, finden sich etliche Informationen. Unter anderem, dass Lamas keine Milch im Euter speichern. Das Junge trinkt viele Male am Tag. Bei jedem Säugen werden ca 50 - 70 ml Milch abgegeben, dann muss wieder 'nachproduziert' werden.
      Für einen Liter Milch müsste man demnach bis zu 20 mal melken...eine tagfüllende Beschäftigung.