Kennzeichnungspflicht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kennzeichnungspflicht

      Hallo,
      Ich melde mich auch mal wieder zurück :)
      Ich hoffe, dass diese Frage kein Problem ist und die Antworten sachlich bleiben ;)

      Eine Dame möchte bei uns gerne zwei Ziegenböcke kaufen. Nun sind diese beiden noch nicht markiert. Auf meine Erklärung hin, dass ich sie markiere sobald sie sicher verkauft sind, meinte sie nur ich sollte dass doch bitte lassen, sie würde sie lieber chippen lassen.

      Nun ist meine Frage:
      Darf ich die Ziegen ohne jegliche Kennzeichnung vom Hof gehen lassen?
      Reicht ein Mikrochip aus oder müssen die Ziegen Ohrmarken haben?
      Wisst ihr wo man sich zuverlässig (!) informieren kann (am besten auch Samstags, da sie die beiden bereits morgen gerne mitnehmen würde.)

      P. S. Wir sind ein landwirtschaftlicher Betrieb, die Dame wäre jedoch eine Privatperson.
      Bundesland ist Bayern.

      Vielen Dank schonmal :)
    • Hallo,

      soweit ich weiss, müssen die Ziegen beim Verlassen des Hofes klar gekennzeichnet sein. Mit Ohrmarken.

      Du musst den Abgang doch in HI- Tier (hi-tier.de) online mit Angabe des aufnehmenden Betriebes melden. Betriebs-Nr. des aufnehenden Betriebes/oder Adresse. Das ganze dient der Nachverfolgung im Tierseuchenfall.

      Zumindest ist das bei uns in NRW so.

      Das die die Tiere selber chippen lassen wollen, ist nicht zulässig. Hört sich aber auch
      seltsam an.

      Schau mal auf der Seite bei eurem Veterinäramt.

      Desweiteren müssen die Tiere ein Begleitpapier haben (kann man ausdrucken)
      und wegen BlauzungeSperrgebiete muss man jetzt auch was beachten. Da gbt es auch Erklärungen zum Verbingen zum Ausdrucken.



      Grüsse
      HenryvonderWeide
      Grüsse
      HenryvonderWeide

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von HenryvonderWeide ()

    • Buren-Babsi schrieb:

      Darf ich die Ziegen ohne jegliche Kennzeichnung vom Hof gehen lassen?
      Reicht ein Mikrochip aus oder müssen die Ziegen Ohrmarken haben?
      Wisst ihr wo man sich zuverlässig (!) informieren kann (am besten auch Samstags, da sie die beiden bereits morgen gerne mitnehmen würde.)

      P. S. Wir sind ein landwirtschaftlicher Betrieb, die Dame wäre jedoch eine Privatperson.
      Bundesland ist Bayern.

      Ohne Kennzeichnung weggeben: nein.
      Reicht Mikrochip: nein.

      Landwirtschaft oder private Hobbyhaltung ist unerheblich.

      Nachzulesen hier:
      lkv.bayern.de/vvvo/schafeziegen.html

      Zitate von dieser Seite:

      "Die Vorgaben der ViehVerkV gelten für jede Form der Schaf- und Ziegenhaltung, unabhängig davon, ob es sich um landwirtschaftliche Betriebe, Transporteure, Viehhandel, Schlachtbetriebe, Sammelstellen, Zuchtverbände oder Freizeit- und Hobbyhaltung handelt."

      "Schafe und Ziegen müssen 9 Monate nach der Geburt, spätestens jedoch beim Verlassen des Geburtsbetriebes, gekennzeichnet werden."

      "Folgende Kennzeichen sind verfügbar: