Frühlingsweide

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Frühlingsweide

      Hallo zusammen,
      da wir immer wieder Probleme im Frühling mit den ersten Weidegängen haben, wüsste ich gerne wie ihr das regelt und in den Griff bekommt. Wir haben im Moment 15 Ziegen, die das ganze Jahr, also auch im Winter, tagsüber rein und raus können wie sie wollen. Daher dachten wir eigentlich das sie sich mit dem ersten Aufwuchs von Gras auch daran gewöhnen. Trotzdem haben wir im Frühling, und dieses Jahr ist es irgendwie extrem, ein Problem mit der Verdauung. Einen Tag auf der frischen Weide und abends setzen alle nur noch Ballen ab statt kleine Murmeln, zum Teil auch grün gefärbt. Dann müssen sie einen Tag im Stall bleiben, alles ist wieder gut. Am nächsten Tag auf die Weide und das Spiel geht von vorne los. Heu und Stroh haben sie immer zur freien Verfügung, wird aber im Moment kaum angerührt. Abends nach dem melken wird der Stall zugemacht und morgens erst gegen 10 Uhr aufgemacht. Je nachdem wie naß das Gras ist. Eigentlich sollte die Verdauung sich doch langsam angepasst haben?
      Wir sind für jeden Tipp und Ratschlag dankbar. Wir sperren sie echt ungern in den Stall :( . Liebe Grüße Katja
    • Danke für eure Antworten.

      Wenn sie erst einmal draußen sind, gehen sie freiwillig erst wieder abends in den Stall.

      Es ist keine "Kuhweide" sondern verschiedenste Arten von Wiesen. Streuobstwiese, verwildeter Garten,... Es wachsen Brenneseln, Gras, Disteln, Brombeere, Johannisbeere, Hasel, Esche, Erle...
    • Schlumpfie schrieb:



      Wenn sie erst einmal draußen sind, gehen sie freiwillig erst wieder abends in den Stall.
      dann zu ihrem eigenen Wohl reinholen. Ungern einsperren ist eine menschliche Emotion, eure Tiere haben gesundheitliche Probleme im Moment - was ist wichtiger?

      Die Pflanzen sind dieses Frühjahr gestresst, durch die Dürre, die extrem wechselnden Temperaturen. Darüber hinaus ist Frühlingsgras generell sehr rauhfaserarm und eiweißreich.
      Sabine M.H.
      working-goats.de Pack- und Fahrziegen
    • @Schlumpfie:
      Hast du immer die selbe Kotkonsitenz - speziell an Feiertagen wenns am Tisch mal wieder üppiger zugeht?


      Vormittag Heu, Nachmittags wenns Gras trocken ist raus. Abend wieder rein und Heu anbieten (werden sie dann eh nicht mehr fressen). Am nächsten Tag des Selbe. Nach einer Woche sollte sich der Pansen ans Grünfutter gewöhnt haben (außer natürlich du legst immer wieder Tage ein wo sie komplett drinnen sind, dann dauerts entsprechend länger).
      Being a vegan is a missed steak