Vergesellschaftung zz

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vergesellschaftung zz

      Hallo, ich bin noch neu hier vielleicht kann mir jemand helfen
      Wir haben seit Februar zwei kastrierte Zwergziegenböckchen werden bald ein Jahr
      Seit einer Woche haben wir noch einen drei Monate alten Bock der jetzt dann kastriert wird
      Leider klappt es immer noch nicht gut sie treiben ihn immer wieder und es wird auch richtig geboxt
      Der stall ist ca 10 qm groß mit erhöhter liege Fläche sie können immer rein und raus
      Davor ist noch ein Kälber Unterschlupf und dann noch eine ca 6 qm Holzhütte sie haben gut über 2 ha Platz sind tagsüber am liebsten auf dem Pferde paddock der kleine läuft natürlich mit den zwei mit darf auch mal neben ihnen stehen aber dann wird wieder plötzlich auf ihn ein geboxt
      Muss ich handeln
      Soll ich etwas ändern?
      Danke schonmal im Voraus
    • eine ungerade Zahl in der Herde ist immer ungünstig. In eurem Fall kommt hinzu, dass ihr ein Einzeltier in eine bestehende Gruppe integrieren wollt, die Gruppe hat bereits eine Eigendynamik. Dann kommt noch der Altersunterschied hinzu.

      Wann wird er weg geboxt? Was passiert vorher? Geht es um Futter? Sucht der Kleine Sozialkontakt (was ich ihm nicht verdenken würde, er muss sich auch ziemlich isoliert fühlen) und wird abgewiesen?

      Gibt es im Herkunftsbetrieb des jungen Böckchens noch andere Lämmer, die zum Verkauf stehen? Wenn ja, würde ich noch ein viertes Tier hinzunehmen. Idealerweise eines im gleichen Alter und mit dem Jungbock bekannt oder sogar befreundet.
      Sabine M.H.
      working-goats.de Pack- und Fahrziegen
    • Hallo leider gab es nur ihn wir wollten eigentlich auch zwei dazu
      Ich könnte noch einen in seinem Alter und bereits schon kastriert bekommen hab gestern mit dem Herrn gesprochen
      Aber die kennen sich dann auch nicht
      Es sind immer plötzliche Attacken eher wenn er Kontakt sucht Futter ist an sämtlichen stellen da kommt er auch hin
      Einer von den zwei kastraten will ihn auch ständig decken
      Mit der kastration von dem kleinen warten wir noch eine Woche bei der Hitze muss es nicht sein
    • Shiva66 schrieb:

      Mit der kastration von dem kleinen warten wir noch eine Woche bei der Hitze muss es nicht sein
      Idealerweise noch länger!

      a) späte Kastration reduziert das Risiko von Harnröhrenverschluss durch Harnsteine. Späte Kastration heisst, erst nach Einsetzen der Geschlechtsreife mit ca. 6 Monaten
      b) solange er noch nicht integriert ist, bedeutet die Kastration zusätzlichen Stress, der durch die Schmerzen des Eingriffs noch erhöht wird.
      c) ihr habt keine weiblichen Tiere in der Herde, daher kann ruhig zugewartet werden.
      d) nicht nur Hitze, sondern auch Fliegen sind ein Risikofaktor bei Kastrationen. Der nächste, "gute" Zeitpunkt liegt daher im Frühherbst.
      Sabine M.H.
      working-goats.de Pack- und Fahrziegen
    • Ok mit dem kastrieren warten wir noch ist bei den Temperaturen ja wirklich eine Zumutung die nicht sein muss
      Ist es denn eine gute Überlegung noch einen kleinen dazu zu holen
      Oder kann passieren das der neue eventuell dann von drei was abbekommt unser kleiner kam vor einer Woche dazu