Gewicht schätzen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gewicht schätzen

      Dank Sanhestar habe ich (blutiger Anfänger) von der Existenz von Gewichtsmaßbändern erfahren.

      Habe darauf hier im Forum danach sowie nur nach "Maßband" gesucht, aber nicht wirklich Hilfreiches gefunden. Im Zwergziegenbuch von Marianne Brunner auch nicht.

      Eine Internet-Suche liefert nur Gewichtsmaßbänder für Pferde und Ponies sowie für Rinder und Schweine, nichts für Schafe und Ziegen.

      Ein Artikel besagt, dass die Messungen zur Gewichtsbestimmung zwecks Entwurmung bei Ziegen zu ungenau sind [Einschätzung des Körpergewichts bei Milchziegen, orgprints.org/26862/1/26862_koopman.pdf].

      Vermutlich würde ein normales Maßband zusammen mit einer Gewichtstabelle helfen, aber so eine Tabelle gibt's wahrscheinlich auch nur für große Milchziegen, nicht für Zwerge, zumal wenn die auch nicht einer bestimmten Rasse angehören.

      Als die TÄin da war, haben wir meine drei Zwerge nach der Fußpflege zusammen in der Bereich getragen, wo sie hinsollten, sie sich aber damals noch nicht von selber hintrauten. Ich war baff, wie schwer so eine kleine Ziege sein kann! Die TÄin meinte, ich müsse bedenken, dass die Mägen ja Flüssigkeit enthalten. Ein gleichgroßer Hund wiegt da ja bloß die Hälfte.

      Hier im Forum wurde von Eigenbauten (Waage mit Rahmen und größerer Stellfläche) berichtet, aber Bilder habe ich keine gefunden.

      Die Anschaffung einer richtigen Viehwaage für gerade mal 2 Schafe und 3 Zwergziegen scheint mir aber auch nicht so weise.

      Wie schätzt Ihr das Gewicht Eurer Tiere?
    • Gewichtstabellen findet man meistens auf amerikanischen Seiten. Hier muss man dann Inch in cm (1 inch = 2,54 cm) und lbs in Kilo (2 lbs = 1 kg) umrechnen.

      Für Zwergziegen
      kinne.net/weights.htm

      Milchziegen
      infovets.com/books/smrm/c/c098.htm


      Bei Amazon, England gibt es Maßband für Ziegen
      amazon.co.uk/WEIGH-TAPE-DAIRY-…30&s=gateway&sr=8-1-fkmr0

      Für Entwurmungen habe ich immer grosszügig nach oben aufgerundet.

      Man kann sich einmal den Aufwand machen und zu einer Viehwaage zu fahren und die gewogenen Gewichte mit dem gleichzeitig bestimmten Gewicht nach Bandmaß vergleichen.


      Ziemlich coole Idee zum Wiegen mit Personenwaage :) - das Podest kann man sicherlich niedriger machen

      Sabine M.H.
      working-goats.de Pack- und Fahrziegen
    • Zwergziegen wird man wohl auf den Arm nehmen können und sich mit ihnen auf die Waage stellen.
      Schafe kann man meines Wissens beim scheren hinsetzen - sollte dann auch bei Wiegen funktionieren.

      Ansonsten könnte man ein recht ruhiges und geduldiges Schafe auch einmal mit den Vorderbeinen und einmal mit den Hinterbeinen auf die Waage stellen und das Gewicht addieren ;)

      Gewichtsmaßbänder snid zwar ein Anhaltspunkt, aber wenn 2 sichtlich nicht gleich schwere Tiere auf ein annähernd gleiches Gewicht kommen würde ich das Gewicht nur für das kleinere Tier nehmen. Das größere sollte je nach Differenz in Länge, Breite, Tiefe eine höhere Dosis erhalten (20-50% mehr). Die Wurmmittel haben eine recht hohe Toleranzgrenze, meist steht was von "bei 5-facher Überdosierung wurden keine Nebenwirkungen festgestellt".
      Being a vegan is a missed steak
    • Toll, danke!

      Jetzt habe ich diverse Stunden mit dem Thema zugebracht. Die Tabelle aus dem Link von Innovets werde ich mal ausprobieren. (Haha, sofern sie mich an sich ranlassen).

      Auf den Arm nehmen geht leider nicht. Abgesehen davon, dass sie da ein Wörtchen mitzureden haben und ich wahrscheinlich ramponiert aus der Aktion käme; dafür sind sie mir schicht zu schwer und lang, die kriege ich nicht gestemmt. Es sind ja keine Mini-Bonsai-Ziegen.

      An eine Viehwaage fahren - theoretisch gut, aber nee, davor graut es mir. Erst müsste ich beim Amtstierarzt eine Beförderungsgenehmigung beantragen, und die würde abgeschmettert, weil ich keinen Viehanhänger habe. Schon bei den Schafen hatte sich der TA vom ursprünglichen Zuständigkeitsgebiet erst geweigert, die beiden Schafe im Pferdeanhänger einer Bekannten transportieren zu lassen. Einen professionellen Viehtransporter (LKW) bestellen, u.a. über einen ungeteerten Landwirtschaftsweg, für insgesamt gerade mal 18 km?! Erst dann hat er nachgegeben, weil das zu absurd war.

      Das Video wäre ja mein Traum! Mit der Schafdame würde das auch klappen, die ist für sowas zu haben. Er und die Ziegen aber... Keine Chance. Noch lange nicht. Meine Ziegen kraxeln nicht, sie springen nicht. Aber auf eine niedrige Plattform könnte ich sie wohl mit Futter locken...

      Die Hundewaage, die bei meinem Hund- und Katzen-TA steht, ist auch nur ein wenig genauer als meine letzten vier Personenwaagen (von der eine sogar mal bis zu 6 kg von den anderen abwich, weshalb ich sie allesamt entsorgt habe und mich jetzt beim TA wiege). Aber das Teil ist leider sauschwer und sperrig.

      Bleibt Marke Eigenbau. Eine Paketwaage bis 150 kg dürfte reichen, leider sind die recht klein (40x50 cm). Darauf eine Stellfläche montieren (lassen), die groß genug für den Hintern des Hammels ist, dann passen die Ziegen auch drauf. Wobei ich mich dieses Jahr schwerer getan habe beim Schafscheren: die beiden sind in der Tat viel größer als noch letztes Jahr. Bei denen weiß ich aber in etwa, rassebedingt, wie schwer sie werden im Schnitt (so an die 110 kg der Herr).

      Ja, klar, lieber ein wenig großzügiger mit der Dosierung umgehen. Aber gleich 50%? Nun ja, das 5fache ist auch da noch weit entfernt, stimmt schon.

      Das Gewichtsmaßband ist zwar für "dairy goats", gilt aber "for all breeds". Sanhestar, wie hast Du das bloß gefunden? Ich hatte nach goat + weight + tape gesucht, aber erst durch das dairy ist es aufgetaucht. 4 Dollar in Amerika, 29 Euro hier. Ich benutze mal mein Schneidermaßband mit Inch-Einteilung (1 Euro bei den Chinesen) und übe damit an den Ziegen. Sofern sie mich lassen, aber das wird schon noch. Ich kann auch beharrlich sein.

      Nochmals vielen Dank für die Erleuchtungen heute!
    • Ich hab' mir schließlich doch 'ne Plattformwaage gekauft (bis 180 kg). Ist zwar nicht besonders groß, nur 96x50 cm, aber besser als nix. Hunde wiegen ging prima, Katzen sowieso (die fühlen sich magisch angezogen, die kriegt man gar nicht mehr runter).

      Die Ziegen passen problemlos drauf, aber an die habe ich mich noch nicht gewagt. Das geht mit den Schafen besser, die sind zutraulicher. Obschon die dreimal so groß und lang sind und die Wiegefläche für die eigentlich schon wieder zu klein ist. Die sind aber verfressener und deshalb für das Üben zwecks Mit-allen-Vieren-gleichzeitig-auf-eine-Palette-Steigen-und-Stehenbleiben leichter zu haben. Angefangen haben wir mit einer größeren Palette, geht schon ganz gut, als nächstes wechseln wir dann auf eine kleinere.