Erhöhte Schlafstätte

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nikoma schrieb:

      noch mal die gleiche Fläche
      Was habt Ihr da oben als Bodenmaterial?

      Sanhestar schrieb:

      isolierende Anti-Rutschmatten
      So was?
      arkmat.co.uk/stable-mats/inter…ats-24-or-34mm-thick.html

      Weich klingt gut für die älteren Semester, leicht ist angenehm für mich zum Hochheben und saubermachen, aber ich kenne die nicht: fressen die die Ziegen nicht an?

      Also doch lieber alles aus Gummi?

      Nadua schrieb:

      Korkmatten
      Aha. Hatte ich mal an der Wand im Eingangsbereich als Hintergrund der Garderobe, sah toll aus - bis die Katzen entdeckten, dass Kork auch ein tolles Kratzerlebnis bietet. ;)

      Knabbern die Ziegen nicht dran rum? Und habt Ihr die Korkmatten lackiert oder sind die natur?


      --
      Fortsetzung meines Beitrags, damit ich keinen neuen aufmache, gemäß Svens Wunsch. :)

      Die Korkplatten klingen richtig gut, Nadua.

      Ist offensichtlich anders als das, was ich an der Wand hatte. Die Korkplatten, die ich mir in der Zwischenzeit im Internet angesehen habe, sind zur Dämmung, und die gibt's auch in schön dick. Da kann ich die OSB-Platten, an die ich als Boden erst gedacht hatte, ganz weglassen. Also gar kein Formaldehyd.

      Was haltet Ihr von dieser Idee?

      Meine drei Zwerge kennen keine erhöhten Liegeplätze, auch bei der Vorbesitzerin gab's sowas nicht.

      Ich trage mich mit dem Gedanken, ihnen ein Stockbett als erhöhte Liegefläche zu spendieren. Stockbett, da keine Wände zur Befestigung vorhanden sind und das Ding frei stehen können muss.

      Zur Erklärung: Meine Ziegen haben zZt keinen gemauerten Stall zur Verfügung (das Gebäude muss kommendes Jahr erst repariert/saniert werden).

      Sie haben seit letztem Jahr ein (versetzbares, damit die Behörden nicht mosern) Weidezelt, in dem sie schon den letzten Winter verbracht haben (auf einer Seite zur Hälfte offen, dick eingestreut und am Rand entlang innen zusätzlich mit gestapelten Strohballen isoliert), was sich sehr gut bewährt hat. Drin stand (neben einer Heuraufe) eine große Hundehütte, die während des Winters aber gar nicht genutzt wurde (erst seit dem späten Frühling liegen sie manchmal drin, seit sie im Freien steht). Einen abgezäunten Auslauf gibt es dieses Jahr auch nicht, sie können sich (wie jetzt auch) überallhin frei bewegen.

      Bis zu IKEA hab ich's nicht weit. Mir schwebte dieses Modell vor, das ich wie folgt abändern möchte:

      ikea.com/de/de/p/mydal-etagenbettgestell-kiefer-00102452/

      Liegefläche oben und unten je 200x90 cm.

      - Die Füße kommen in Einschlaghülsen, im Boden versenkt.
      - Das Geländer oben (nur hinten und vorne, an den kurzen Seiten bleibt es dran) sowie die Leiter lasse ich weg, die betreffenden Bauteile werden dafür zur Stabilisierung verwendet.
      - Auf die Bettlatten kommen 4 cm dicke Korkplatten.

      Dann müsste ich selber nur noch eine Treppe dranbauen, was zur Stabilität beitragen dürfte, damit die Kleinen auf die ca. 1,30 m (?) hochkommen.

      Was davon ist hirnrissig Eurer Meinung nach? Habe ich was übersehen/nicht bedacht?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DreiZiegen ()

    • Judith Schmidt schrieb:

      Hallo Nadua,

      kannst du mal ein Bild reinstellen? Korkplatten klingt interessant. Knabbern die Ziegen die nicht an?
      So sehen die Liegeflächen aus:

      ziegen-treff.de/forum/index.ph…bbdb1da2c5d6a6a3b15ec7948

      ziegen-treff.de/forum/index.ph…bbdb1da2c5d6a6a3b15ec7948

      Die Korkplatten sind nur lose aufgelegt, nicht verklebt oder genagelt. Durch die Randeinfassung können sie nicht auf dem Brett verrutschen und die Ziegen haben auch keinen 'Angriffspunkt' wo sie den Kork anknabbern könnten. Und wenn die Platten doch mal zu arg 'versifft' wären, sind sie einfach auszutauschen.

      An der Wand befestigt sind die Bretter mit Schwerlastträgern. Bei uns müssen sie ja nur Zwergziegen aushalten...

      ziegen-treff.de/forum/index.ph…bbdb1da2c5d6a6a3b15ec7948

      Beitrag von Nadua ()

      Dieser Beitrag wurde vom Autor aus folgendem Grund gelöscht: Doppelt abgeschickt ().
    • Hallo Nadua, vielen Dank für die Mühe und das extra Abfotografieren! Leider sind mit dem entfernten doppelten Beitrag jetzt auch die Bilder "gegenstandslos" geworden. :-|

      Toshihikokoga, Paletten hab ich da. :)
      Bloß steh ich auf dem Schlauch in bezug auf die Anordnung. Wie meinst Du das: die 3 Paletten auf die schmale Kante stellen, Abstand etwa 1 m dazwischen, so dass sie als Säulen dienen, und das Verschalungsholz als Dach und als Hinterseite? So etwa?
      ________
      []....[]....[]

      Das ergäbe zwei Boxen. Ja, ginge. Oder hast Du es anders gemeint?
    • DreiZiegen schrieb:

      Bloß steh ich auf dem Schlauch in bezug auf die Anordnung.
      Die 3 Paletten auf der langen Seite aufstellen. In einer Reihe mit je 1m Abstand. Ergibt wenn du die mittlere etwas versetzt eine Auflagefläche am Boden von 1,5x2m. Das sollte dann soweit stabil sein dass die Ziegen auch von allen Seiten mit Anlauf raufspringen können ohne die Konstruktion umzuwerfen.
      Die Platten kommen oben drauf und bilden mit mit 2x1,01m die erhöhte Liegefläche (bzw. das Dach falls sich jemand unten einnisten möchte.
      Breite 1,01 deshalb, weil ich 1cm Spalt machen würde damit, falls sie doch oben ihr kleines Geschäft verrichten dieses abrinnen kann.

      Wenn du die Konstruktion an die Wand stellst kannst du auch noch einen zweiten Stock draufsetzen mit wieder 2 Paletten aber nur einer Platte wandseitig

      __
      !!!!
      ____
      !!!!!!
      Being a vegan is a missed steak
    • Erst mal vielen, vielen Dank an alle für Eure Antworten! Das war sehr hilfreich. Da meine Bodenbewohner sind, konnte ich mir ihr Pinkelverhalten auf erhöhten Flächen nicht vorstellen und wusste nicht recht, welches Material am besten für die Liegefläche geeignet war. Jetzt weiß ich Bescheid. Nochmals vielen Dank! :)

      Ich denke, ich werde Paletten nehmen.

      Nur mit der Größe hadere ich noch ein wenig, denn 3 Paletten à 120x80 zuzgl. OSB-Platte als zusammenhängendes Stück kriege ich garantiert nicht "derlupft" zum Umsetzen. Also werde ich wohl entweder zwei separate "Möbelstücke" bauen, oder kleinere Paletten nehmen, wenn mir vielleicht noch ein Geistesblitz kommt, wie ich die evtl. auch ohne Werkzeug auseinandernehmbar gestalten kann.

      Toshihikokoga, die Sache mit dem 1 cm breiten "Spalt" habe ich nicht kapiert. Wo soll der sein?
    • Hallo Nadua,

      vielen Dank für die Fotos. Wir müssten wahrscheinlich dann noch Kantenverbissschutz um das Holz herum machen. Denn unsere Esel und Ziegen nagen, trotz, dass wir viele Fütteräste über das gesamte Jahr verteilt anbieten, gerne auch an der Stalleinrichtung herum.
      Schönen Gruß aus der belgischen Eifel
      Judith

      Für mich ist das Leben eines Lamms nicht weniger wertvoll, als das Leben eines Menschen. (Mahatma Gandhi)

      Caprino Seminare & Vorträge
      www.ziegenworkshop.com
    • DreiZiegen schrieb:

      Toshihikokoga, die Sache mit dem 1 cm breiten "Spalt" habe ich nicht kapiert. Wo soll der sein?
      Der soll - wenn du denn die gelben Platten mit 0,5m Breite nimmst - zwischen den beiden Platten sein. Jedoch nicht viel breiter als 1cm, sonst könnte eine Klaue darin stecken bleiben.

      OSB-Platten würde ich nicht nehmen. Die sind zwar als wasserbeständig decklariert, ich möchte aber nicht wissen welche Chemie verendet wird um Holzspäne zu verpressen und dabei wasserbeständig zu bekommen (wasserfest sind sie auf jedenfall nicht dauerhaft, wie jedes andere Echtholz auch)
      Being a vegan is a missed steak
    • Danke, Toshihikokoga. Über OSB 3 habe ich mich schon erkundigt. Formaldehyd ist zwar schon noch drin, aber die stark belasteten Verleimungen sind nicht mehr zugelassen.

      Jetzt hast Du mich aber wieder kalt erwischt: "gelbe Platten"? Ich geh' jetzt mal googeln...

      Ok, gelbe Platten sind Kunststoffplatten aus Polyethylen. :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DreiZiegen ()