Trockenstellen mit Salbei und/oder anderen Kräutern unterstützen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Trockenstellen mit Salbei und/oder anderen Kräutern unterstützen?

      Hallo zusammen,

      ich möchte meine Thüringer Waldziege trockenstellen.
      Kann ich das mit getrockneten Salbei unterstützen und wenn ja, welche Menge müsste ich ihr da füttern?
      Gibt es evtl. noch andere Kräuter, die hier hilfreich sind?

      Im Moment bekommt sie nur Heu mit Stroh gemischt und Gras von der Weide.
      Ich habe das Melken schon reduziert und würde gerne komplett damit aufhören.

      Liebe Grüße
      Nicole
    • Zwischendurch aussetzten mit melken. Z.B Tag 1 nur am Morgen melken
      Tag 2 normal
      Tag 3 nur am Morgen
      Tag 4 normal
      Tag 5 nur am Morgen
      Tag 6 Morgen normal, am Abend nicht alles
      ...
      Wenn möglich lässt du dann den Abend ganz weg. Das Euter die ganze Zeit gut beobachten, es darf nicht heiss werden. Vielleicht musst du in den ersten Tagen am Abend ein paar „Züge“ abmelken, nur bis der grösste Druck weg ist. Dann den Morgen auch anfangen zu reduzieren und schliesslich ganz weg lassen. Druck wird sie haben, gehört auch dazu. Die Nachfrage regelt das Angebot
    • Wie viel Milch gibt denn die Ziege noch?
      Ist sie (wieder) trächtig?

      Trockenstellen im Herbst ist eigentlich recht unproblematisch, da die Ziegen eh mit der Milch runter gehen und das Frischfutterangebot naturgemäß nachgelässt. Wir melken für etwa 2 Wochen nur noch einmal täglich und hören dann ganz auf. Getreideration wird dem angepasst bis ganz Schluss ist. Dann gibt es nur noch Heu und Stroh und wenn es die Witterung zulässt auch noch Weide.

      Nur nicht zu oft ans Euter fassen, wenn du dann aufgehört hast, das stimuliert sonst unter Umständen die Milchbildung wieder. Erst durch den Druck im Euter hören die Milchbildungszellen auf ihre Arbeit zu verrichten.
      Gut beobachten, ob sie sich normal verhält und frisst.

      VG Jassi