Schwarzhalsziege "waschen"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schwarzhalsziege "waschen"

      Hallo zusammen,

      ich habe das "waschen" bewusst in " " gesetzt, denn es liegt mir fern meine Ziege zu waschen. Ich frage mich nur, wie es andere Ziegenhalter dieser Rasse handhaben, dass die weiße, langhaarige "Pludehose" auch weiß bleibt und nicht mit der Zeit vergilbt, bzw. verklebt.
      Unser Schwarzhals-Mix lässt sich sehr gerne bürsten und wir misten auch täglich 2x, dennoch wird sein weißes Hinterteil zusehens gelber. Gibt es eine schonende Möglichkeit diese zu "waschen" oder zu besprühen oder ... habt ihr eine Idee?
      Schönen Gruß aus der belgischen Eifel
      Judith

      Für mich ist das Leben eines Lamms nicht weniger wertvoll, als das Leben eines Menschen. (Mahatma Gandhi)

      Caprino Seminare & Vorträge
      www.ziegenworkshop.com
    • Fell, Haare bestehen ja aus totem, elastischem Eiweiß.
      Versuch es mal mit Kernseife aus der Sprühflasche oder mit Holzkohle. Holzkohle müßte eine chemische Reaktion mit dem Urin eingehen - ich kann sie aber nicht erklären.
      Ich denke, es wäre einen Test wert.
      _______________
    • Holzkohle? Das klingt interessant, das werde ich einmal ausprobieren.
      Bei Seife bin ich mir halt unsicher ... möchte die Haut nicht unnötig reizen, denn ich kenne den PH Wert von Ziegen nicht.
      Schönen Gruß aus der belgischen Eifel
      Judith

      Für mich ist das Leben eines Lamms nicht weniger wertvoll, als das Leben eines Menschen. (Mahatma Gandhi)

      Caprino Seminare & Vorträge
      www.ziegenworkshop.com
    • Hallo Judith,

      Für Pferde gibt es ja Fell-&Mähnensprays. Bei meinen Haflinger hat das geholfen/ hilft das, die Mähne „weiß“ zu halten. Einfach vor dem Putzen draufsprühen. Vielleicht ist das eine Möglichkeit?

      Grüße Michi
    • Meine Ziegen finden es nicht soooo (sterbens)schlimm wenn die Wascherei mit schön warmem Wasser gemacht wird. Sie hüpfen auch nicht mit Freuden in den Zuber aber lassen das ganze über sich ergehen. Mittlerweile kennen sie das Prozedere und wissen auch dass es in absehbarer Zeit vorbei ist. Gibt ja auch immer feine Leckerli zwischendurch um die Moral hoch zu halten ;)

      Habe bis jetzt auch noch nichts gefunden, dass die Ziegen sauberer macht als warmes Wasser mit hautfreundlicher Seife.
    • Hallo Bergziege,

      welche hautfreundliche Seife nimmst du denn?

      Ich selber habe z. B. Hundeshampoo im Haus - hatte ich mal geschenkt bekommen. Ich denke, dass das schonend sein müsste, aber wie gesagt, ich kenne den PH Wert von Hunde- und Ziegenhaut nicht und weiß nicht, ob man das vergleichen kann.

      Und ich habe Mähnenspray für Pferde, was das "Durchkämmen" bei langem Fell/Haar erleichtern soll. Das ist auf Silikonbasis und nicht als "Reinigung" gedacht.
      Schönen Gruß aus der belgischen Eifel
      Judith

      Für mich ist das Leben eines Lamms nicht weniger wertvoll, als das Leben eines Menschen. (Mahatma Gandhi)

      Caprino Seminare & Vorträge
      www.ziegenworkshop.com
    • Hallo
      ...heute war gerade der Frühlingswaschtag meiner beiden Damen. Ich hab sie mit Pferdeschampo gewaschen. Wiederkäuend im warmen Wasser stehend bis Mitte Bauch, mit säuerlichem Gesichtsausdruck haben sie das über sich ergehen lassen.
      Manchmal nehme ich auch Weidenrindenschampo. Für die gelben Haare wieder weiss zu bekommen hab ich auch schon Omas Silberschampo benutzt.

      Mähnenspray hatte ich auch schon, noch bisschen besser finde ich GlisKur von Schwarzkopf. NOCH BESSER ist regelmässig kämmen ;)

      PH-Wert weiss ich auch nicht. Ich spühle mit (warmem) Wasser immer gründlich nach. Es juckt sie nicht und haben nicht gerötete Haut. Denke das passt so.

      Möchte jedoch auch sagen, dass ich dies nicht wöchentlich mache. Zwei, max. drei mal im Jahr