Bockschurz

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo zusammen

      Also, da unser kleiner Bock in der Raufe festsass und jetzt die ganz arge Quetschung auskurieren muss, kann er nicht wie geplant in die Kastratengruppe in die Ferien bis er alt genug für die Kastration ist. Geboren ist er am 6. März, lebt mit seiner Zwillingsschwester, Mutter, Tante und kastriertem Bock zwei Jährig zusammen.
      Abgemacht war, dass er sobald er anfängt sich wie ein Bock zu verhalten eben in die Ferien geht.
      Nun ist guter Rat teuer...
      In die fremde Ziegenherde (die Böcke sind ca. 5,4 und 2x1 Jahr alt) möchte ich ihn jetzt so nicht geben. Was habe ich für Alternativen?
      - frühe Kastration - kommt nicht in Frage
      - Hormonspritze - wirkt etwa 3-7 Monate. Wann wächst dann die Harnröhre? Und noch kleinere Hörner als die "normalspät" kastrierten Böcke möchte er (ich ;) ) auch nicht. Ich denke der Übergang vom Nachlassen der Spritze zur Deckfähig zur Kastration habe ich ja trotzdem, nur weiss ich dann überhaupt nicht wann... Zudem kann diese Spritze schwere allergische Reaktionen (Apathie, Fieber, Schwellung der Injektionsstelle ect.) hervorrufen. Und so eine Hormonbombe möchte ich ihm auch nicht antun.
      - Bockschurz - für etwa einen Monat zur Sicherheit. Wenn er wieder auf dem Damm ist, dürfte er dann doch noch zu den Böcken und wäre erst noch ein bisschen grösser.

      Was meint Ihr? Mir ist klar dass es mit Bockschurz sein kann, dass gedeckt wird. Es handelt sich hierbei jedoch um einen 4 Monate alten Bock. Unsere Mädels wurden letztes Jahr Mitte August das erste mal bockig, damals gingen die Gitzi jedoch schon Mitte Mai weg.

      Ich stelle mir eine Art Hundegeschirr mit einem steifen Stück Leder dran vor.
    • Huhu!
      Ich möchte mich an die frage ranhängen. Ich habe gerade noch Holger bei Mutter und Tante dabei laufen, werde ihn auf jeden fall noch kastrieren. Ich will das aber so lange wie möglich rauszögern, einfach damit er sich gut entwickeln kann.
      Er ist jetzt vier Monate at.
      Ich denke die Mütter wird er so früh noch nicht decken? Gleichaltrige Gitzi sind keine mehr dabei.

      bringt bockschurz dann was? Wenn ja, welche größe?
      Wann würdet ihr ihn spätestens kastrieren? Vor September wird da denk keine bockig.
    • Mein Böckli konnte nun in die Kastratenherde einer Bekannten ziehen bis er alt genug ist zum kastrieren. Die Bockschürze wäre nur eine Notlösung gewesen wegen seinem verletzten Bein, so ganz trau ich dieser Lösung nicht. Kommt halt auch drauf an wie schlimm es wäre wenn er dich deckt. Wenn keine weiblichen Gitzi mitlaufen wäre ja vor allem die Mutter nicht so gut wenn er die trotz Schürz decken würde.

      Kennst du niemanden, der einen Bock braucht zum decken? Dann könntest Du ihn ausleihen und danach kastrieren.
    • ja ich glaube ich mache mal eine Anzeige, dass ich ihn dieses Jahr zum decken verleihe. Ist ja auch eine reinrassige Pfauenziege.

      Also auch schonmal hier an die Leser ;): wenn hier jemand um Leipzig Interesse an einem netten Leihböckchen hat gerne melden



      Zur Not werde ich aber noch einen Schurz basteln, möchte ihn nämlich wirklich nicht zu früh kastrieren lassen.

      LG
    • Hast du keine Züchterkollegen, Bekannte ect. wo er derweil hin könnte? Einfach so an „irgendjemanden“ finde ich auch ein bisschen riskant.

      @Piroschka was wäre denn Deiner Meinung nach eine gute Lösung?
      Mutter, evtl. Tanten decken, Metzger, separat eingesperrt im besten Fall mit Sichtkontakt was wohl nicht geht wenn die anderen auf der Weide sind.

      Ich bin sehr dankbar um die Lösung die ich gefunden habe für unser Böckli, das ist jedoch wirklich „z Füfi u z Weggli“ und gibt es nicht so oft
    • Nadua schrieb:

      Eine gute Lösung? Kastrieren lassen.
      So sehe ich das auch. Ich weiß zwar nicht, wie alt er ist.
      Mit sechs Monaten kann man die männlichen Tiere kastrieren lassen, chirurgisch, wie es von Moritz und Piroschka immer wieder im
      Detail beschrieben worden ist.
      Wenn man nicht die unsäglichen Zusatzstoffe füttert, besteht auch keine erhôhte Gefahr von Harnsteinen.

      Die Tiere werden etwas langbeiniger als unkastrierte, weil die Röhrenknochen in den Beinen schneller wachsen.
      Das gibt ihnen jedoch eine gewisse Anmut und ist gesundheitlich unbedenklich.

      Auf keinen Fall so :Aufnahme aus Februar 2020, bei Menfi (Sizilien) ei einem Züchter und Ricotta-Hersteller der Rasse Capra girgentana
      [img]https://up.picr.de/39026718fr.jpg[/img]
      _______________
    • Ja genau, Kastration finde ich auch die beste Lösung. Die Böckli vom Frühjahr sind jedoch jetzt um die 4 Monate alt. Meiner Ansicht nach noch zu jung zum kastrieren, er wird erst kastriert wenn er eine Zeit lang stinkt, also in die Geschlechtsreife gekommen ist.
      Es geht ja darum, eine gute Lösung zu finden in der Zeit wo er schon decken kann aber noch zu jung ist für die Kastration.

      Deinen Ausführungen stimme ich voll und ganz zu Piroschka. UND gerade wenn man den Bock zum „gern haben“ sein Leben lang behalten möchte ist es umso wichtiger einen guten Platz zu finden wo er derweil nichts Schlechtes erfährt und vielleicht doch schon ein bisschen „erzogen“ werden muss.
    • Also Holger stinkt schon.
      Und rammelt auch alle an. Ist jetzt grad vier Monate alt geworden. Bis er sechs Monate alt ist, ist es Mitte September und die Damen können dann schon aufgenommen habe.

      Er kommt jetzt Ende August bis Anfang Dezember zu einem anderen Pfauenziegen Halter in der Nähe. Dann wird er kastriert, werde ihn dazu denke ich in Leipzig in die Tierklinik bringen.

      Keine Sorge übrigens, ich gebe meine Tiere nicht an "irgendwen" ab. Dazu hab ich da zu sehr eine Bindung zu.
    • HY Clara !

      Ich fürchte den Bock Ende August von der Herde zu trennen könnte zu spät sein ......

      Milchziegen beginnen oft Anfang August zu bocken , die Jungböcke sind oft die "Übeltäter" bei unerwünschten Kitzen.

      LG Irene

      PS: paßt nicht 100 % zum Thema ,ist mir klar #hammer#
      Wenn alles schief geht, kanns nur mehr besser werden!